Frage von SecretPurrvice, 72

Erstes Kitten, was tun?

Hallo, Meine Eltern haben uns gestern ein 10,5 Wochen altes Kitten von einem Privatzüchter mitgebracht. Es ist das erste Kätzchen, das wir je in unserem Haushalt hatten, weshalb wir sehr unerfahren sind. Ich hab gestern schon sehr viel im Internet gestöbert und leider Sachen gelesen, die mich das mit dem Kitten bereuen lassen.

Es wird gesagt, dass man das Kitten vor 12 Wochen nicht von seiner Mutter und den Geschwistern trennen soll, da die Sozialisierung im Zeitraum zwischen der 10. und 12. Woche stattfinden soll - dafür ist es jetzt zu spät. Außerdem soll man Wohnungskatzen nur zu zweit aufbringen - Als ich das Thema mit meinen Etern angeschnitten habe wurden diese jedoch sehr "katzig", da sie nicht bereit sind, die TA Kosten für zwei Katzen zu tragen (wir sind weder arm, noch reich, sind aber eine große Familie mit vielen Ausgaben). Da unser Kitten unser Haus noch nicht kennt und es auch ziemlich teuer war, sind wir uns sicher, dass es noch nicht raus kann, um andere Katzen zu treffen. Hierzu bezüglich einige Fragen: Ab wann kann das Kitten raus? Geht das auch mit Begleitung? Wie gewährleiste ich, dass es sozialisiert wird? Kann ich das Haus von Freunden mit Katzen besuchen ohne dass es gefährlich für mein Kitten ist, da die anderen Katzen älter sind? Ab Wann hat sich das Kitten an das Haus und die Geräusche des Hauses gewöhnt und findet den Weg sicher zurück?

Puh, das waren viele Fragen auf einmal... Aber es kommt noch mehr! Ich habe einen relativ günstigen Kratzbaum erworben und die Katze spielt selten damit - muss ich einen neuen, größeren, teureren besorgen damit sie sich genug austoben kann? Außerdem isst sie kein Katzegras und spuckt ihre Haare nicht aus - ist das besorgniserregend? Außerdem hat sie Katze in den inneren Augenwinkeln kleine dunkle Flecken - als wäre es Schlafsand oder anderer Dreck - wie kann ich den entfernen/muss ich das selber tun, oder wie verschwindet das? Ist so etwas auch ein Zeichen für schlechte Gesundheit? Apropos Gesundheit - Kann ich sie in dem jungen alter schon zum TA nehmen oder muss ich warten? Entwurmt wurde sie dchon und stubenrein ist sie auch, aber Impfungen stehen an.

Noch etwas - Kann ich die Katze bis sich die Situation mit dem Rausgehen ergeben hat irgendwie beschäftigen, wenn sie keine Lust mehr auf spielen hat? Sie hat momentan vier Spielzeuge, spielt aber nur mit der Angel, weshalb ich befürchte, dass sie die anderen nicht mag und die Angel nach einer Weile langweilig werden kann. Ich möchte nicht, dass mein Kätzchen einsam oder langweilig wird... Außerdem hab ich die ganze Zeit Angst, dass sie kleinen SchnickSchnack, der auf dem Boden liegt isst und krank wird. Meine Brüder sind sehr unordentlich, weshalb es schwer ist, alles loszuwerden...

Ich mache mir einfach sehr viele Sorgen und wünsche mir, dass es meine Kitten gut geht, aber hab Angst, dass unsere häusliche Situation für sie nicht angemessen ist.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir eine Fragen beantworten könnten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 46

Deine Katze stammt mit Sicherheit nicht von einem seriösen Züchter, denn der hätte das Baby erst abgegeben wenn es älter gewesen wäre und schon gar nicht als Einzelkatze.

Schade auch, dass Deine Eltern nicht bereit sind, eine 2. Katze zu holen.

Vielleicht ändert sich das ja noch, wenn sie sehen, dass Du gut für Deine Katze sorgst und auch so unangenehme Arbeiten, wie Katzenklo putzen, selbst übernimmst.

Das Baby muss erst mal im Haus bleiben, damit es sich an die neuen Geräusche und Gerüche und auch an die neuen Menschen gewöhnt.

Auch Besuche bei Freunden solltest Du meiden, zumindest mit Katze. Katzen sind ortsgebunden und hassen jede Veränderung in ihrem Umfeld. Wenn Du also Freunde besuchen willst, lass Deine Katze besser zu Hause.

Das Baby muss sich erst mal an alles gewöhnen und deshalb wird es sicher eine Weile dauern, bis die Katze den Kratzbaum benützt und das ist normal und kein Grund zur Besorgnis.

Schlafsand kommt bei Katzen öfter mal vor und den kannst Du mit Deinen Fingern vorsichtig von innen nach aussen wegputzen, notfalls auch mit einem feuchtwarmen Tuch (nur Wasser) vorsichtig von oben nach unten wegwischen.

Zum Tierarzt solltest Du auf jeden Fall gehen, nur um sicher zu sein, das Deine Katze wirklich gesund ist und natürlich auch der Impfungen wegen.

Katzengras hilft der Katze, Haare, die sie beim Putzen aufgenommen hat, auf natürlichem Weg, also hinten raus auszuscheiden. Wenn Deine Katze kein Gras will, kannst Du ihr statt dessen öfter mal ein Stückchen Butter als Leckerli geben. Die meisten Katzen mögen die und es hilft genauso.

Im Tierhandel gibt es so kleine gummi-ähnliche Bällchen, die Du werfen und Deine Katze sie fangen kann. Auch ne etwas dickerere Schnur mit ein paar Knoten drin, jagen Katzen gerne. Dazu Papierknäuel zum Spielen geben, kostet nichts und wird von Katzen gerne angenommen.

Du solltest Deine Brüder anhalten, dass sie nicht allzuviel Zeug rumliegen lassen vor allem keine nicht fressbaren kleinen Spielzeuge, denn das könnte gefährlich werden.

Fressbares Zeug, wie Menschennahrung, ist dagegen weniger gefährlich.

Google auch mal: hauspuma.de und klick Dich da durch alle Punkte durch, denn da kannst Du viel über das Verhalten, die Pflege und alles Nötige, das Du wissen solltest lernen.

Rauslassen solltest Du Deine Katze erst, wenn sie alle Impfungen hat und kastriert ist, was aber noch eine ganze Weile dauern wird.



Kommentar von SecretPurrvice ,

Danke für die Antwort! Es sind einige sehr hilfreiche Aspekte drin und mir wurde jetzt auch etwas vin der ysorge abgenommen. Bin sicher dass das Kitten sich hier wohlfühlen wird :).

Kommentar von maxi6 ,

Da bin ich mir auch sicher. Viel Spass mit dem Baby.

Antwort
von KotoriPii, 59

Also ich werde garantiert einige deiner Fragen vergessen. Aber das Wichtigste:
Lass die Katze niemals vor ihrem 1. Geburtstag raus. Das ist als würdest du ein drei jähriges Kind in der Stadt alleine einkaufen schicken. Außerdem unbedingt vorher Kastrieren lassen.
Ansonsten... In Bezug auf das Spielzeug: eine zweite Katze wäre unendlich wichtig für das kleine. Grade weil ihr es viel zu früh von der Mutter weg habt. Könntest du nicht noch einmal mit deinen Eltern reden? Sie müssen in dem Alter noch so viel voneinander lernen.
Ein Deckenhoher Kratzbaum wäre schon von Vorteil, aber in dem Alter noch nicht nötig. Deshalb spielt es darauf auch noch nicht. Dazu ist es noch zu klein.
Ich denke ihr bekommt das schon hin. Mit der Unordnung deiner Brüder wird es auch klappen. Normalerweise sollte da nichts passieren. Draußen fressen Katzen auch nicht immer alles

Kommentar von SecretPurrvice ,

Danke für die Antwort!

Das mit meinen Eltern ist leider hoffnungslos, aber ichbwerde es weiter versuchen...

Liebe Grüße!

Antwort
von KatzenEngel, 72

Hallo, Meine Eltern haben uns gestern ein 10,5 Wochen altes Kitten von
einem Privatzüchter mitgebracht. Es ist das erste Kätzchen, das wir je
in unserem Haushalt hatten, weshalb wir sehr unerfahren sind. Ich hab
gestern schon sehr viel im Internet gestöbert und leider Sachen gelesen,
die mich das mit dem Kitten bereuen lassen....

Also es ist ja toll, dass Du Dich informierst...nur, eigentlich macht man das, BEVOR man sich so ein kleines Lebewesen ins Haus holt und holt es sich dann auch erst, wenn man sicher ist, dass man so eine "Anschaffung" nicht bereut!

Ja, 12 Wochen wäre besser gewesen. Komisch, dass der Züchter das Kitten so früh rausgibt.

Warum war denn Euer Kitten so teuer? Also meine letzte Katze war von der Anschaffung her gar nicht mal so teuer. Kann vielleicht daran liegen, dass ich sie nicht vom Züchter geholt habe.

Klar kann man mit so einem Kitten schon zum Tierarzt! Im Grunde müsste es die 1.Impfung schon hinter sich haben, sollte es sich um eine Züchterin mit Gewissen gehandelt haben (was ich aber schon daran bezweifle, dass sie Euch die Katze schon so früh gab).

Dass sie den Kratzbaum noch nicht annimmt, ist erstmal nicht besorgniserregend. Sie muss sich ja erstmal einleben, das dauert etwas. Klar kannst Du und solltest Du mit ihr spielen.

Alles Gute für die Mieze :)

Kommentar von SecretPurrvice ,

Danke für die fixe Antwort!

Ja, es war eigentlich auch abgemacht, dass wir uns noch etwas Gedanken machen bevor wir die Katze holen, aber dann hat mein Papa uns spontan überrascht, was eigentlich lieb gemeint war, aber naja... Ich bin die Person in der Familie, die sich um alles Sorgen macht und viel zu viel Panik schiebt, also bin ich Momentan die mit den Gewissensbissen...

Das Kitten war glaub ich teuer, weil es erstens sehr hübsch ist (schneeweiße Kätzchen sind ja sehr beliebt) und zweitens, weil sowohl Mutter als auch Vater reinrassig sind. Die Integrität des Züchters fang ich auch zu zweifeln an, da dieser all seine Kitten über ebay Kleinanzeigen vermittelt und mir das irgendwie nicht geheuer ist... Naja, egal.

Danke für die Antwort!

Kommentar von KatzenEngel ,

Gerne :)

Achso....

Was am Rande: also meine Samtpfoten waren allesamt sehr hübsch, aber nicht teuer :) Dafür hatten sie auch keine reinrassigen Eltern, was ich auch nicht wollte. Meine letzte Katze war ne Glückskatze, sie war schwarz mit roten Strähnchen und weißem Hals und weißem Pfötchen ;)

Hm, über ebay Kleinanzeigen? Ok...da scheint man ja alles zu kriegen...

Kommentar von SecretPurrvice ,

Die Katzen klingen sehr süß! Ich persönlich mag auch eher "bunte" Katzen, aber ich denke dass bestimmte Katzen "kommerzieller" sind, also sich besser für einen höheren Preis verkaufen lassen, aus welchem Grund auch immer.

Sie hat jetzt auch nicht die Welt gekostet, aber wir haben einige günstigere gesehen... Naja, das ist ja auch nicht so wichtig! 

Ja, meine Eltern sind große Fans von der Seite... Ich find die eigentlich auch praktisch, aber finde das von einem Züchter eigentlich etwas unprofessionell... Naja.

Kommentar von KatzenEngel ,

Nee, stimmt, das ist nicht so wichtig. Ich kenne viele Menschen, die sich Rassekatzen kaufen.

Wichtig ist, dass das mit Eurem Kitten gut wird. Ich denke doch, dass alle in Eurer Familie sich dafür einbringen, sich kümmern und für das Tier nur das beste wollen....Bald schon wird das Kitten aus Eurer Familie gar nicht mehr wegzudenken sein ;)

Antwort
von eggenberg1, 24

also     eure katze  ist  von keinem ZÜCHTER,  sondern  von einem VERMEHRER--sied euch bite darübe rim klaren, dass ihr /deineltern  viel zu viel bezahlt habt --denn auch wenndi altern rassektzen sind-- OHNE papiere  sind es ganz normale katezn , die man in jedem tierheim für  50  € -100 € bekommt-

eure klein ist ne reinweiße katze--  dann laßt mal  immer wiede r beim tierarzt feststellen, ob sie  hören kann-  reinweiße tiere sind  gern  taub .

eigebtlich hätte sie  bereits  das rste mal geimpft  werden   müssen--also bittte zum tierarzt und  duchchecken lassen sowie  impfen lassen .

du hast   das tierchen jezt gerade  ganz kurze zeit-- darum muß es  sich erst mal umgewöhnen ,an die neue umgebung und die neuen  eindrücke --derkratzbaum wird schonnochinteressant werden-- er muß  fest  stehen  darrf also  auch bei  größeren tieren nicht wckeln  oder womöglichunmfallen--ansonsten sollte er so gearbeitet  sien, dass  nicht  gleichnach 14 tagen benutztung  ,alle  in fetzen  geht  inclusive  dem holz ,was  slittern könnte ,also im auge behalten ,wegen verletzugsgefahr-

  du  hast ein sehr gutes  gefühl -- und das gibt  dir recht--  kitten  werden  niemasl -- auch von keinem tierheim  .allein abgegeben ,sondern immer nur zu zweit --densie  lernen  voneinander  ,wie  wam  sich benimmt  und davon rofitiert  dann auch der halter.

 bitte  deine eltern ncoh  mal   doch ein  zweites kitten anzuschaffen, was viel  bis zu 12 wochen bei de rmutter bleiben durfte -- DAVON lernt  dann eure kleine nemenge-- und solllte sie sich herausstellen, dass sie wriklich taub ist.,  ist eine zwiete katze  sehr wichtig  für sie ,als kumel und als  lebenshilfe .denn dann dürfte eure kleine ja nicht  raus -- wäre zu gefährlich  ,wennsie nichts hört .

rasu  darf ein kitten garnicht, sondern erst, dann ,wennes  bereits kastreiet wurde  .also mit  ca ab 6 monaten  kannman kastrieren  --aber slebst  dansind die kleinene noch futtertiere  für greifvögel und  füchse --darum  läßtman ein  solches tier  nur  mit begeitung   kurz in den garten  ,bevor man es dann  ganz raus läßt-allein.

auch  für freigänger ist es toll einen eigene kumpel draussen zu haben - ichhabe  drei  und die hängen immer irgendwie zusammen --nicht  dass sie ständig  kuscheln,aber sie bilden eben eine truppe-fressen zusammen und ahben in jüngeren jahren auchzusammen geschlafen .

ich hoffe ich habe  jetzt alle fragen beantworten können -

fütterung--  also bitte  KEIN trockenfutter  ,sondern  gutes , fleischreiches  dosenfutter ( 70 % fleischanteil)  trockenfutter mal  als leckerchen , mehr nicht . dafür aber immer mal was  frisches  rohes -- hühnerherzen - hühnerbeine und - flügel  auch mal  ein gulaschstück  vom  rind  oder auch mal einen rindfleischknochen zum abknabbern ist  sehr  gut  für  die zähne  und hält sie gesund --wenn der knochen  einen tag liegt   kann er  weg , denn katzen fressen nur  frisches fleisch   weil siekien  aasfresser sind ,wie hunde .

Kommentar von SecretPurrvice ,

Danke für den Kommentar! Es sind ein paar neue Aspekte aufgekommen, wie das mit der Taubheit. Das müssen wir natürlich mal überprüfen lassen!

Antwort
von ElfeLegolas, 45

wuw. dein Vater traut sich was zu. ich habe auch nur 1 Katze und das ist meine erste Katze. sie geht nicht raus. 

um Deine ganzen Fragen zu beantworten, ist es mir Uhr zeitlich schon zu spät. denn diese ganzen Fragen zu beantworten, brauchen für mich Zeit und überlegen. 

ich werde Sie die kommenden Tage so gut ich kann beantworten. wie auch Deine Frage weiter geben. 

Kommentar von SecretPurrvice ,

Danke fürs Antworten und auch im Vorraus schon danke für die kommenden Antworten. No rush, though!

Kommentar von ElfeLegolas ,

gerne

Kommentar von ElfeLegolas ,

Hi, viele Leute geben gerne ihre Kitten schon mit 8 Wochen weg. Ich denke weil sie die schnell los werden möchten. 10 Wochen ist okay. Klar 12 Wochen ist noch besser. Aber mit 10 Wochen muss man sich keine Sorgen machen. Kratzbaum: du erzählst ihr habt ein Haus? Warum einen Kratzbaum kaufen? !  Nehme einige kräftige Äste und Bretter. Die sollen so sein das die Katze sich nicht verletzen kann. Gerade beim Krallen schärfen. Nehme ein paar schrauben und mach ein Kratzbaum. Schau dir einige im Internet an und leg los. Da es Natur Äste sind, braucht man kein Seeseil für Katzen. Vielleicht noch ein bisschen Stoff. Bekommt man recht günstig, wenn ihr das nicht schon im Haushalt habt. Beim Kratzbaum gibt's keine Grenzen. Wenn die Kitten es nicht an nehmt: es gibt Spreß. Wie ihr auch mit den Pfoten zeigen könnt, hier darfst du kratzen. Ihr könnt es auch immer wieder selber da kratzen. Also vordemonstrirt. Schaut gut nach Futter. Vieles ist Abfall Fleisch. Wie auch oft zu teuer. Stell genug Wasser hin und das regelmäßig. Sauber und abgestandenes Wasser, lieben die Katzen. Informiere dich im Internet. Aber ich sage auch: oft was da steht, dass kommt von den Züchtern oder die Katzen vernatiker sind. Die denken oft anders, als normale Katzenhalter. Raus gehen: versuche dein Glück mit der Leine, aber viele mögen es nicht. Lass euer Kitten erst raus, wenn sie euch und euer zu Hause 100%ig angenommen hat. Sonst könnt ihr euer Kitten beim Züchter vermutlich einsammeln. Denn dann läuft sie da zurück, wo sie her kommt. Wie lange eine Katze braucht bis sie ihr neues zu Hause angekommen hat? Das ist je Katze unterschiedlich. Da gibt's nicht wirklich ein Zeit Plan. Man merkt es einfach wenn die Katze zu euch gehört. Zuchtkatzen haben nicht so eine hohe Lebens rate, wie eine Hauskatze. Weil die Züchter oft auch Inzest machen. Bei Hauskatzen gibt so was meinstens nicht. Das ist auch das mit den Katzen die draußen leben. Die sind meist Hauskatzen, nur sie leben draußen. Katzen die draußen leben oder raus dürfen, haben keine so hohe Lebenserwartung. Denn diese Katzen passiert meist ein Unglück. Sterben oder werden so verletzt, dass sie eingeschläfert werden müssen. Da kann ich die Anregung geben: ob ihr der Katze ein Großen Gehege baut. Mit allen Bedürfnisse der Katze. Wo sie auch rein und raus kann ins Haus. Wenn ihr keine Junge möchtet, solltet ihr euch mit 6 Monate Gedanken machen, wegen Kastration. Das ist sehr wichtig. Besser ist, bevor die Geschlecht reif werden. Lass die Katze immer bei Euch zu Hause und geh mit ihr nicht Freunde besuchen oder so. Das Stress sie nur und das tut ihr nicht gut. Wenn Freunde zu Besuch kommt, lass die Katze selber entscheiden was sie möchte. Möchte sie bei euch sein, streichel sie oder Spiel mit ihr. Oder lass sie in Ruhe. Sie zeigt es, was sie möchte. Ja für ein Haus wenn es groß ist, ist ne 2. Katze nicht verkehrt. Aber die Katze kommt auch alleine klar. Wenn 2 Katzen aufeinander treffen, muss man beachten das sie sich bügeln. Oft mit bisswunden und auch mit Blut. Gerade draußen. Denn es geht um Revier Machtkämpfe und wer ist der Boos. Das kann fast bei jeden Katzen spatiergang draußen passieren. Die Kitten werden meist mit blauen Augen geboren. Es dauert eine zeit bis ihre Augen Farbe bekommt, die sie für immer bekommt. Die Flecken in den Augen, ist normal. Katzengras und Haarballen: die müssen ihr Fell nicht ausspucken. Die können sie über den Kot ausscheiden. Entweder mag sie kein Katzengras oder lieber normalen Gras. Aber lass die kleine Ihre Zeit. Gieß regelmäßig, die Erde trocknet schnell beim Gras aus. Was man machen kann, dass Gras spielerisch dran zu gewöhnen und zu zeigen. Hab genug Spielzeug für die Katze da. Am liebsten mögen sie Spielmäuse. Aber ein Ball und Band auch. Katzen brauchen Liegeplätze und Aussichtsturm. Wie das sie gerne auf den Kleiderschrank oder Wohnzimmerschrank hoch springen. Denn so haben sie alles in Blick. Wasserbrunen ist was feines, aber kein muss. Einige Katzenliebhaber bauen über der Decke lauf und liege Plätze und auch da zu, wo sie sich kratzen können. Tierarzt ist immer ein muss, wenn neu zu kommt. Das Alter ist egal. Ich hab sie die ersten Lebensjahre regelmäßig zum Tierarzt gebracht und durchschecken lassen. Meine ist nicht Geinft. Weil sie alleine in der Wohnung lebt und mit anderen Tieren nicht in Kontakt kommt. Die Unordnung ist kein Problem. Eher die gefahren Quellen. Kauf der kleinen mehr Spielzeug. Was passieren kann, dass sie Stifte und andere kleine Sachen sich nehmt und damit spielt. Da musst ihr aufpassen das es Sachen sind wo sie sich nicht verletzten kann oder schlucken kann. Plastiktüten ist eine Gefahr. Da drinnen können sie ersticken. Bitte nur mit Aufsicht. Wolle lieben Katzen. Bitte mit Aufsicht. Bitte kein Halsband. Damit können Katzen sich aufhängen und dabei sterben. Das gleiche mit Fenstern. Immer so machen, dass sie nicht durchs gekippte Fenster kann. Die meisten bleiben stecken und sterben langsam und qualvoll. 

Kommentar von ElfeLegolas ,

Im einem Haus ist oft gut in jeder Etage eine Katzen Toilette... . Außer sie soll sich nur in einem Bereich aufhalten und nicht im ganzen Haus. 

Es gibt auch Kratzbretter. Die kann man schnell an bringen und kosten meist nicht viel. 

Lass gerne Trockenfutter und gebe nur Nassfutter. Denn das kann irgendwann Zahnprobleme hervorrufen. Weil immer was an den Zähnen bleibt. Wie beim Nassfutter. 

Im tierfachhandel und einige andere Läden. Wie auch Internet, gibt es Pasten. Wie Vitamin Paste oder Maltpaste. Aber es gibt auch Graspaste. 

Wenn ich kann, bekommt meine Katze sie zur Unterstützung. 

Ich hoffe ich konnte dir weiter Helfen und wenn was ist, kannst mich jederzeit anschreiben ;-)

Lieben Gruß Elfe

Kommentar von ElfeLegolas ,

Ach ja, Katzenspielzeug kannst du auch selber machen und es kostet kaum Geld. Nehme Papier und mach daraus ein Ball und gib es ihr oder ne Lehre Klopapier Rolle. Karton. Da gibt es der Fantasie keine Grenzen. Pass halt auf das sie sich nicht verletzen kann oder schlucken kann ;-)

Kommentar von SecretPurrvice ,

Wow, das war echt hilfreich!! Bin echt dankbar, das war ne super Antwort!

Kommentar von eggenberg1 ,

in der auch viele ungereimtheiten enthalten  waren  :-)

Kommentar von ElfeLegolas ,

Ah ha. Ich frage mich welche und gerade wo die Antworten ehrlich von mir sind. 

Kommentar von eggenberg1 ,

elfe -  ich glaube dir  von herzen , dass  du ehrliche antworten gegebnhast   in dem sinne  dass du  sie  so gegeben ahst,  wie DU es mit katzen erlebt hast.  aber  einige ungereimtheiten habe ich  noch aufgeschireben -- nichts  für ungut  ,aber  ein katzenneuanfänger  kann  da verunsichert  werden !

Kommentar von polarbaer64 ,

@eggenberg1 - ElfeLegolas ist Legastenikerin, daher die Ungereimtheiten, und dafür eine superlange Antwort :o) !

Kommentar von ElfeLegolas ,

danke, da kann man sehen, das es mich nicht stört das ich Legasthenikerin bin und das ich damit super zurecht komme  ;-)

Kommentar von eggenberg1 ,

es lag ja nicht  an der legastenie   die betrifft ja  -wenn überhaupt-  die rechtschreibung . nein , es geht um inhalte

Lass euer Kitten erst raus, wenn sie euch und euer zu Hause 100%ig
angenommen hat. Sonst könnt ihr euer Kitten beim Züchter vermutlich
einsammeln. Denn dann läuft sie da zurück, wo sie her kommt. 

Zuchtkatzen haben nicht so eine hohe Lebens rate, wie eine Hauskatze.

 Ja für ein Haus wenn es groß ist, ist ne 2. Katze nicht verkehrt. Aber die Katze kommt auch alleine klar.

das mag ja  für eine  ältere katze gelten, die nicht mehr  bereit ist  sich auf  eine weitere  katze einzulassen,,aber hier  geht es um  ein kitten  von 10  wochen !

Meine ist nicht Geinft. Weil sie alleine in der Wohnung lebt und mit anderen Tieren nicht in Kontakt kommt

das  kann auch mal total daneben gehen , denn DUU als halter   gehts ja  raus  und kannst krankheiten mit in die wohung bringen  eine GRUNDIMMUNISIERUNG   muß  jedes  Tier  erhalten . der impfwhan  von jährlich nachimpfen muß nicht  mitgemacht  werden ,da stimm ich dir zu .

Kommentar von ElfeLegolas ,

seuche User liebe ich. Informiere dich mal Richtig und geh nicht auf die Züchter Gerede Schiene. da bekomme ich nämlich nur ein Hals. 

und meine Hilfestellungen, sind aus Erfahrungen und Erfahrungen von anderen. die Hauskatzen haben und keine Züchter Standard denken haben. 
aber ich muss mich darüber nicht Aufregen. das ist Deine Meinung und Punkt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community