Frage von Ishh93, 75

Erstes Date vorbei, wie verhalte ich mich nun letztendlich?

Hallo zusammen,

Randinfos zur Situation: Ich, männlich, 23j., homosexuell, hatte am Samstag das erste Date mit einem sehr sympathischen jungen Mann.

Zur Frage - Ich hatte einen richtig schönen Tag mit ihm, wir haben uns über ziemlich viele Themen lang und intensiv unterhalten. Es waren gute, interessante Themen dabei, zum Teil aber leider auch Sachen, die mich etwas verschreckt haben. Irgendwann fing er an, von seinem Ex zu reden. Ich weiß, ein absolutes No-Go beim ersten Date, aber ich fand es in der Situation gar nicht mal so schlimm. Was mich irritiert hat, war wie sehr er über diese Beziehung beim ersten Date mit jemand anderen nachgedacht hat. Er mag es nicht sich eingeengt zu fühlen, das war das Hauptproblem der letzten Beziehung. Nunja, bis auf diesen Punkt fand ich den Tag mit ihm wunderschön, er hat einen sehr angenehmen Eindruck auf mich hinterlassen und an diesem Tag fühlte ich mich einfach frei, alles was so im Hinterkopf war, war ausgeblendet. Irgendwann, nach dem Treffen, habe ich mit ihm geschrieben, dass ich den Tag sehr schön fand und mich für das Date bedankt - gleiches sagte er dann auch. Wir sind während des Dates dabei verblieben uns definitiv nochmal zu treffen, die Hürde wann und wo haben wir dabei leider nicht bedacht und nicht besprochen. Ich habe ihm nun heute nochmals geschrieben, da ich mir viele Gedanken gemacht habe. Der Punkt, dass er sich schnell eingeengt und unter Druck fühlt, hat mich verunsichert das überhaupt zu tun. Ich habe ihm in der Kurzfassung gesagt, dass ich ihn das nächste mal gerne einladen würde (er trug den Hauptteil der Kosten beim ersten Mal) und ich mich freuen würde, dass wenn er Interesse sowie Lust und Zeit hat, sich gerne melden könnte. Er beteuerte dann nochmals, das er den Tag schön fand und die Einladung gerne annimmt, natürlich unter dem Punkt ,,ohne Zwang und ohne Druck'' - was ich absolut richtig finde. Das Wann und Wo wurde trotz nachhaken allerdings immernoch nicht geklärt - er sagte ,,das wann und wo bringt dann die Planung''.

Das ganze macht mich doch recht stutzig. Ich finde es gut, wenn man gerade, wo noch nichts feststeht, alle Optionen hat und seine Eindrücke vertieft. Unter Umständen kann man ja sogar noch mit wem anders ein Date haben, einfach um zu sehen, was es so birgt, aber dieses hinhalten macht mich wahnsinnig. Es gibt mir das Gefühl ich sei sowas wie ein Kandidat ''3b''. Wenn 1a, 1b, 2a, 2b und 3a keine Zeit haben, dann meldet er sich bei mir - einfach dadurch, dass von ihm selbst eigentlich nichts kommt, außer ich würde was schreiben, was außer die 2 beschriebenen Male nicht passiert ist. Soll ich die ganze Sache abhaken oder einfach mehr Zeit ins Land vergehen lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vonFalkenstein, 42

aus eigener ( zwar heterosexueller, aber das dürfte egal sein ) Erfahrung kann ich nur sagen, dass mir alle "Personen", die mir beim ersten Date schon sagen, dass sie sich "eingeengt" fühlen, äußerst suspekt sind.

Wie du selbst schilderst, bleibt er sehr unverbindlich, macht keine klaren Absprachen und du fühlst dich jetzt schon "hingehalten" obwohl ihr keine Beziehung habt.

Du fühlst dich doch jetzt schon nicht wohl damit, sonst würdest du diese Frage nicht stellen. Stell dir einfach eine mögliche Beziehung mit ihm vor bei der es keine klaren Absprachen gibt, bei der du nie weißt, ob Termine auch eingehalten werde und bei der Kontakte zu anderen Männern erlaubt sind, weil er sich sonst eingeengt fühlt.

Willst du solch eine Beziehung ?

Kommentar von Ishh93 ,

Der Punkt Date mit jemanden anderen war natürlich darauf bezogen, das noch nichts festes daraus entstanden ist und man sich ja alle Optionen offen halten kann. und ja, das ist nicht so schön, hingehalten fühle ich mich tatsächlich. ich denke, ich melde mich einfach nicht und schaue ob er es tut bis zum Wochenende. wenn nicht, hat sich das erledigt.

Kommentar von vonFalkenstein ,

ich wünsch dir viel Glück :)

Antwort
von Mikromenzer, 35

Abhaken, so einer kann es nicht ernst nehmen.Hat bestimmt erst die Trennung hinter sich und sucht eben Ersatz/Ablenkung.

Was bringt es dir, wenn du ihm immer hinterher rennen musst.

So etwas muss auf Gegenseitigkeit beruhen.

Antwort
von Garlond, 23

Sieh dich einfach weiter um, findest du jemand anderen - gut, dann hat er halt Pech gehabt.

Findest du niemanden und er wird irgendwann konkreter - auch gut.

Antwort
von Virginia47, 19

Ich wäre mir zu schade dafür, ewig in der Warteschleife zu sitzen. 

Gerade die Typen, die von vorherigen Beziehungen beim ersten Date erzählen, sagen nicht die Wahrheit - egal ob homo- oder heterosexuell. 

Lass die Finger von ihm und gib dir die Möglichkeit, jemanden zu finden, der deine Zuneigung wirklich verdient. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community