Frage von createdbyme, 113

Erstes Auto. Was sagt Ihr dazu?

Mein Traum war es schon immer einen 1976er Jaguar XJ6 zu fahren. Jetzt frage ich die Auto Experten. Denkt Ihr, dass der Jaguar für ein Erstwagen geeignet ist? Oder eher nicht.. Ich persönlich hätte dann noch ein paar Fragen zu diesem Modell. Lässt Er sich gut fahren? Wie sieht es mit Rost aus? Wie viel kosten die Wartungen an dem Fahrzeug? Lässt der Jaguar sich gut reparieren (wenn Schäden entstehen)? Was hat Er für Schwachpunkte? Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesem Wagen gehabt? Falls ja, bitte antworten. Und bitte keine Meinungen zu meiner Auswahl. Ich liebe Oldtimer und der Jaguar XJ6 war schon immer einer meiner Lieblinge. Ich frage nicht nach Eurer Meinung, aber falls Ihr meint, dass der Jaguar nicht für ein Erstwagen geeignet ist, dann lasst es mich wissen. Eine Alternative wäre der Mercedes-Benz 190 E. Aber noch zum Kauf des Jaguars hätte ich eine Frage. Wo kann man sich denn welche kaufen (gebraucht natürlich)? Auf Online Fahrzeugmärkten ist die Auswahl nicht besonders groß.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 46

Hallo

Kauf & Fixkosten mögen soweit erschwinglich sein, aber das Ding säuft einem die Haare vom Kopf & wenn mal was ist, ist es unglaublich teuer -------> nur Spezialisten können den Jaguar warten oder reparieren... und die haben auch entsprechende Preise für ihre Arbeit!

Außerdem sind Ersatzteile rar und teuer. Das ist weder ein Alltags- noch Anfängerauto sondern eher ein Klassiker für echte Kenner, die mindestens ein funktionsbereites Alltagsfahrzeug besitzen!

Ich möchte ehrlich sein: Da ist der 190er Mercedes die deutlich bessere Wahl, am besten als 190E 1.8 mit Euro 2 Katalysator und 5 Gang-Getriebe. 

Kommentar von Lottl07 ,

Da muss ich dir "rotesand" vollkommen recht geben. Als Anfängerfahrzeug zu Schade und auch zu Teuer in der Unterhaltung. Der MB ist die bessere Wahl.

Kommentar von createdbyme ,

Vielen Dank für Deine Antwort.

Kommentar von rotesand ,

Klar, gerne doch :)

Der Jaguar ist nur was für echte Fans, die entweder selber schrauben können oder aber das (viele) Geld für 'ne echt super super akkurate & auf Jaguar spezialisierte Fachwerkstätte haben :) Alle anderen werden mit diesem Auto unglücklich.

Der 190er hat auch seine Fehler wie 'ne hohe Rostanfälligkeit und ein geringes Platzangebot, auch sollte man bei ihm den Euro 2 Katalysator nachträglich einbauen & er braucht auch relativ viel Sprit (aber nicht soviel wie der Jaguar^^) ----------> aber er ist dennoch ein gutes Alltagsauto, ein pflegeleichter Youngtimer für EInsteiger & macht als Daily Driver immer noch 'ne gute Figur.. es fahren ja auch noch genügend 190er rum :)

Antwort
von floppydisk, 62

online händler werden aber als einzige auswahl von solch alten fahrzeugen haben.

rost ist meist ein problem, vor allem wenn das fahrzeug ein reimport aus england ist. da wird mit sicherheit irgendwo geschweißt worden sein.

schwachpunkt ist grundsätzlich die mäßige verarbeitung bei jaguar.

reparatur? immer schlecht, da das fahrzeug sehr alt ist und ersatzteile sehr rar sind - ergo wird das immer sehr teuer.

als anfängerauto rate ich davon ab, sehr hohe kosten im unterhalt, sehr hohe kosten bei der wartung und einfach schlichtweg kein anfängerauto - aber das musst du wissen. wenn du das geld hast, mach es eben.

Kommentar von createdbyme ,

Vielen Dank für Deine Antwort, dann werde ich wohl mit dem Jaguar warten müssen. Bist Du mal einen XJ6 gefahren?

Kommentar von Fraganti ,

Reimport aus England? Noch mal nachdenken, wo Jaguar gebaut wurden! 

Die Briten werfen übrigens schon immer wesentlich weniger Streusalz auf die Straßen als die deutschen. Das der Grund warum Wagen aus England, Schweden, Spanien usw. nach der gleichen Laufleistung weniger Rost aufweisen als ein Fahrzeug aus Deutschland.

Expertenantwort
von ams26, Community-Experte für Auto, 46

Das Ding,ist unglaublich aufwendig zu reparieren.Im Motorraum ist kaum Platz,die Bremsen sind innenliegend,so das die gesamte Hinterachskonstruktion ausgebaut werden muss.Als erstes Auto,also er ungeeignet!

Kommentar von Fraganti ,

Wenn man nicht weiß was man tut, dann stimmt das schon. Wer es wirklich gelernt hat, macht es bei eingebauter Achse in unter einer Stunde. 

Die Kisten sind allgemein zu anfällig und daher nicht für Anfänger geeignet. Die Qualität war in den 70er bei Jaguar bereits im Keller.

Antwort
von Matzeee12345, 48

Mit dem 190er benz wirst du Ersatzteil technisch auf dem gebraucht Markt und auch Unterhaltungskosten technisch günstiger/besser aufgehoben sein.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 28

Was meinst Du mit Erstwagen:

Im Gegensatz zum Zweitwagen den Daily Driver für jede Lebenslage - oder das erste Auto eines Fahranfängers?

Letzteres ist der direkte Weg in die Zwangsjacke - ersteres wäre bei einem Auto aus der finstersten Zeit von British Leyland schon ungesund genug...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community