Frage von TobiasJaeger, 114

Erstes Auto 5000 Euro?

Hallo, werden im Dezember 18 und will mir dann mein erstes Auto kaufen. Hab 5000 Euro zur Verfügung, bin Schüler und sollte etwas relativ sportliches, eher limousinen-mäßig sein. Irgendwelche Tipps an Autos oder was ich beachten sollte. Danke im Vorraus :)

Antwort
von Berlinfee15, 41

https://www.autoscout24.de/?gclid=CKrP5Yz4yNACFQ2ZGwodqsgDig

http://www.geldsparen.de/autokredit/privater_gebrauchtwagenkauf.php

Guten Tag Tobias J.

der 1. Link hilft Dir bei der entsprechenden Suche, die Du intensivieren solltest. Wenn Du Dein Traumauto - vor Ort- gefunden hast, kannst Du cool in die Verhandlung gehen. Vor Übereilung wird gewarnt,denn "schwarze Schafe" warten überall. Falls machbar einen Fachmann mitnehmen, aber auf jeden Fall Verstärkung. Vier Augen sehen mehr:) ADAC z. B. bietet online Kaufverträge. Lass Dir nichts aufschwatzen, was Du nicht möchtest. Händler sind ausgeschlafen u. private Verkäufer  sind auch nicht auf den Kopf gefallen. Absprachen schriftlich fixieren. Geldübergabe niemals ohne Kaufvertrag. Es bietet sich auch ein vorab Check an, der allerdings nicht kostenlos ausgeführt wird, der aber versteckte Macken auflistet. Das erhälst Du alles schriftlich nach wenigen Tagen. Ergibt so eine Übersicht, die Dir  beim späteren Verkauf evtl. auch bessere Optionen bietet.

Allein die Optik sollte nicht entscheiden, wobei mehr PS unter der Haube, auch mehr kosten. Ein Auto fängt mit AU an, kann aber auch mit O/h enden, wenn Du in aller Ruhe und mit gezielter Übersicht Deine erste Auswahlt triffst.

Anmeldung mit einer möglichst günstigen Versicherung solltest Du im Auge behalten.

Sicher sind hier nicht alle Punkte aufgelistet, doch als kleine "Starthilfe" gedacht.

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/finanztip-kolumne-geldsache-guenstige-...

Wünsche Dir viel Glück bei der Suche!

Antwort
von wilees, 49

Als erstes solltest Du beachten, welcher Betrag Dir monatlich für die Unterhaltung eines KFZ zur Verfügung steht.

Also welche Kosten entstehen monatlich für Versicherung, Steuer etc.

Kommentar von TobiasJaeger ,

Ja schon klar dass das das Wichtigste ist, habe ich nicht vergessen :)

Antwort
von jochenprivat, 56

Honda Accord. Sportliche Limo.

Antwort
von HammerHendrik, 52

BMW 318i oder den 320i bj 2004-2005 Modelbezeichnung e46
318i hat Probleme mit steuerkette und der 320i mit Ölverbrauch aber auch das ist nicht so tragisch wenn man es reparieren lässt

Antwort
von Rockige, 64

Beim Anschauen und Probefahren von Gebrauchtwagen nimm unbedingt einen Experten mit, zumindest jemanden dem du vertraust und der (oder die) sich mit Autos auskennt und weiß worauf zu achten ist.

Bringt ja nix wenn du übers Ohr gehauen wirst und dir die Karre unterm Hintern weg rostet (oder du kurz nach dem Kauf dann nochmal zigtausend in Reperaturen investieren musst).

Kommentar von TobiasJaeger ,

Sowieso nicht alleine, dafür hab ich zu wenig Ahnung :D

Kommentar von Rockige ,

Auch nicht vom Verkäufer (egal ob es ein gewerblicher oder ein privater Verkäufer ist) drängen lassen. Und wenn sich noch X andere Leute für dieses Auto interessieren, sollen sie doch. Du überlegst in Ruhe und besprichst mit deiner Begleitung (vor Ort oder daheim) in Ruhe die Vorteile und Nachteile des Autos. Ich würde sogar sagen das man auch mit anderen Autos, die man sich sonst noch anschaut in der Zeit, vergleichen sollte.

Antwort
von TobiasJaeger, 41
Antwort
von TMB6Y, 46

Honda Civic EJ 9. Günstig im Unterhalt 1.4 und 90 PS.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 13
Antwort
von Klaudrian, 67

Schau dich bei Mercedes um. Ein Mercedes C klasse ist nicht schlecht. Mercedes hat allgemein keine Motorenprobleme. Sofern man sich keine A oder B-Klasse kauft. 

Kommentar von TobiasJaeger ,

Hab ich mir auch schon überlegt, so einen C180 oder so. Haben aber meistens ziemlich viel KM und hab gehört dass bei Mercedes oft Probleme auftauchen. Aber mal schauen :)

Kommentar von Klaudrian ,

Den Motoren sind viele Kilometer scheis egal. Er sollte nach außen nur kein Öl verlieren und sich normal anhören. Ansonsten ist von Automatikgetrieben abzuraten. Die verschleißen schneller als Schaltgetriebe und brauchen mehr Kraftstoff. 

Kommentar von TobiasJaeger ,

Ja an Automatik denk ich in der Preisspanne sowieso nicht, aber danke für die Hilfe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten