Erstes Aquarium/brauche Hilfe bei der Auswahl?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

es gibt auch für kleinere AQ etliche Zierfischarten, die mit der ganz normalen Raumtemperatur auskommen - eine Heizung fürs AQ würde damit entfallen.

Und auch bei Filtern gibt es viele Alternativen, die nur wenig Strom verbrauchen. Das fängt bei einem Hambuger-Mattenfilter an (kann man leicht selbst bauen) und hört bei sehr stromsparenden Außenfiltern auf.

Viele Innenfilter, die diesen Komplettsets beiliegen, verbrauchen auch nicht viel Strom, sind aber meistens auch wenig effizient und nicht zu gebrauchen.

Den meisten Strom verbraucht eine Beleuchtung, da unbedingt auf eine vernünftige LED-Beleuchtung achten, denn nicht jede Beleuchtung ist zielführend. Wenn du ständig Pflanzen nachkaufen musst, weil die nicht vernünftig wachsen oder ständig eine grauslige Algenplage im AQ herrscht - dann ist das "Sparen am falschen Ende".

Gutes Gelingen

Daniela


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
16.06.2016, 14:22

Von der Firma Aquatlantis gibt es z.B. das Advanced 60, ein 54 l AQ mit LED Beleuchtung, die sehr gut ist.

Diese Beleuchtung verbraucht nur 10 Watt, der Filter, bzw. die Pumpe des Filters nur 5 Watt. Ohne Heizung, also mit besagten Fischen, die mit der Raumtemperatur auskommen, wäre das ein Verbrauch von 15 Watt in der Std.

Rechnest du das nun auf den Tag um, dann kämen für 10 Std. Beleuchtung 100 Watt zusammen, für 24 Std. Filter = 120 Watt - am Tag also 220 Watt. Macht in 4 Tagen ein Kilowatt für knapp 30 Cent.

Von diesen AQ betreibe ich mehrere, allerdings laufen meine AQ über einen zentralen Filter. Besonders empfehlenswert finde ich den beiliegenden Filter (Mini-Bio-Box 2) nicht, aber das Licht und die Qualität des AQ sind schon empfehlenswert.

2

.

Schon lange her, dass ich ein Aquarium hatte - aber 80 Euro sind zu wenig.

Ein Aquarium sollte mindestens 100 l haben. Die Frontscheibe mind. 80 cm, sonst, müssen sehr kleine Fische eingesetzt werden,. Das wäre sonst so, als wenn du in einen Raum eingesperrt wärst und nur 5 Schritte gehen kannst.

Wie MoLiErfs bereits schrieb: Lesen ! Vor der Anschaffung.

Das spart viel Geld, und vor allem so manchen Fisch, den vorzeitigen Tod.

Nicht einfach mal ein "Gurkenglas" kaufen, bisschen Grün reinballern, und dann Fische dazu die nicht miteinander harmonieren.  Das kann nur in die Hose gehen.

In einem Aqarium wird versucht ein kleines Stück Natur nachzubauen. Da müssen Pflanzen und Fische miteinander harmonieren. Nicht einfach mal einen asiatischen und südamerikanischem Fisch mit einer afrikanischen Pflanze zusammen in ein Becken. Das muß alles passen - Temperatur PH Wert etc.

Also: erst lesen. (z.B. Aquaristikforen, Bücher) Und dann würd ich heute mal bei ebay-Kleinanzeigen reinschauen. Da wird so manches für kleines Geld abgegeben, wenn nicht sogar verschenkt.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich mit stromsparender Technik nicht aus. Aber eines kann ich ganz sicher sagen: Eine stromsparende Heizung ist rein physikalisch nicht möglich. Das Einzige, was du machen kannst um Heizenergie zu sparen ist, das Aquarium zu isolieren. Aber ich glaube nicht, dass es doppelt verglaste Aquarien gibt. Und in Styropor einpacken ist ja auch nicht Sinn der Sache. Auf jeden Fall kannst du aber ein abgedecktes AQ nehmen. Das spart sicher Heizenergie gegenüber einem offenen.

Bei der Beleuchtung kannst du aber sicher sparen. Meine Beleuchtung wird teilweise sehr warm, sodass ich die Beleuchtung an heißen Sommertagen manchmal sogar auslasse, damit es den Fischen nicht zu warm wird. Mit LED-Systemen ist hier sicher Einsparpotential. Du solltest dich aber vorher genauer informieren. Ich hab schon gelesen, dass manche Pflanzen mit LED-Licht nicht gut wachsen. (Aber vielleicht ist das ja auch nur ein Mythos.)

Ansonsten, wenn du noch weitere Beratung brauchst bist du hier auf GF ganz gut aufgehoben. Also frag einfach drauf los; dann kannst du dir die meisten Anfängerfehler hoffentlich ersparen.

Viel Spaß mit deinem neuen Hobby. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
17.06.2016, 10:36

Es kommt bei der LED-Beleuchtung nur auf die richtige an: ausreichend Lumen und die richtige Lichtfarbe (auch da kann man bei LED mittlerweile diverse wählen) - und die Pflanzen wachsen dschungelmäßig (wenn ansonsten alles stimmt).

1

Also ich kann nicht sagen das es stromsparendes Zubehör gibt. Die Technik im Aquarium richtet sich nach der Wassermenge des Beckens und nach den Tieren die man halten möchte. Empfehlenswert ist meines Erachtens immer alles ein wenig größer nehmen als gefordert.

Bei großen Becken mit ca. 500- .... Inhalt Wasser gibt es gute Außenfilter die man in ihrer Durchflussmenge steuern kann- die verbrauchen dann von ca. 10 W .. bis 40 oder mehr Watt/h.

Ich empfehle vor der Anschaffung sich gute Literatur (auch aus dem Internet) zu besorgen und nachzuschlagen was alles benötigt wird. 

Ob Zooplus da die beste Seite ist- kann ich nicht beurteilen. ES gibt viele Internetanbieter die Komplett-Systeme anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung