Frage von meinneuesleben, 129

Erster Termin beim Psychiater, wie geht es da ab?

Ich werde bald einen Psychiater aufsuchen. Das tolle ist, der bietet so eine offene Sprechstunde an. Vor ein paar Wochen habe ich da schon mal angerufen und wollte eigentlich einen Termin vereinbaren, wegen meinen ADHS.

Ich bin wegen des Studiums umgezogen und brauche einen neuen Psychiater in meiner Nähe.

Naja in letzter Zeit haben sich die Probleme doch ziemlich potenziert und ich fühle mich ziemlich mies. Meine eigene Diagnose wäre eine mittelschwere Depression.

Jetzt war ich zwar schon mehrfach bei einer Psychiaterin wegen dem ADHS, aber diese war etwas sonderbar. Also auf dem ADHS Gebiet sehr weit, aber dafür "litten" ganz viele andere Aspekte...

Naja ich habe dann kaum noch irgendw as erzählt (war noch nebenbei in einer Gruppentherapie).

Ich weiß also überhaupt nicht, wie ich dieses Gespräch angehen kann. Und mache mir deswegen schon wieder unglaublich viele Gedanken.

Ich denke schon darüber nach da einfach nicht hinzugehen oder nur über das ADHS zu sprechen.

Ich habe echt große Angst vor allem, was da kommen wird.

Ich hasse solche Situationen, die ich nicht einschätzen kann. Ich schiebe so etwas möglichst gerne weit weg oder vermeide sie so gut es geht. Auch wenn es gar nichts schlimmes ist.

Könnt ihr mir einfach berichten, wie es bei euch abgelaufen ist?

Mir ist bewusst, dass es bei mir ganz anders sein, das ist aber egal. Ich möchte wirklich nur wissen, wie so die ersten Termine bei anderen abliefen.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Matahleo, 84

Hallo, 

also, wenn du das Gespräch so führst, wie du es hier schilderst, dann kann das eine gute Zusammenarbeit werden.

Wenn dann die Chemie noch stimmt, dann hast du das große Los gezogen. 

Als ich in bei einem Psychotherapeuten war haben wir einfach nur darüber gesprochen, was meine Beweggründe waren zu kommen. 

Ansonsten wird eine Erstanamnese gemacht, damit der Psycho dich ein wenig kennenlernt.

Du schaffst das, es ist gut, wenn du ihm deine Ängste und Zweifel erklärst.

Alles Gute dir, 

LG Mata

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community