Frage von ReiTo752, 87

Erster Tag, mein meerschweinchen Quickt nicht, normal?

Guten tag, ich habe gestern ein Meerschweinchen bekommen, ist noch sehr jung (6-8 Wochen) es heisst James und ist ein männchen. Mein Meerschweichen quickt nicht, ist das normal ? Mein meerschweinchen hat mittlerweile in sein Haus gezogen. Über nacht, hat er aber Apfel gefressen, das in einer Schüssel lag.

Kommt das noch mit dem Quicken oder ist das kein gutes zeichen ?

Vielen Dank.

Antwort
von Tasha, 55

Sollte man Meerschweinchen nicht in der Gruppe halten? Dann haben sie vielleicht auch mehr Grund für Lautäußerungen. Ich würde noch mal recherchieren, z.B. hier:

http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/haltung/

Tiere, die aus ihrer Gruppe gerissen werden und plötzlich alleine sind, sind oft still/er und machen wenig. Ihnen fehlt der Rückhalt der Gruppe. 

Ich hatte einen Wellensittich, der mit einem Partner zusammen lebte und sehr aktiv war. Der Partner musste dann operiert werden und war eine Woche beim Tierarzt. In dieser Zeit bewegte sich der andere Wellensittich kaum, flog wenig und war sehr still. Ihm fehlte der Partner und auch die Sicherheit, die der Partner ihm gab; außerdem hatte er weniger Grund als mit Partner, etwas zu tun oder zu "sagen".

Also: Lass das Meerie erst mal in Ruhe, damit es sich traut, seine Umgebung zu erkunden und denke evt. über ein zweites Meerie nach. Bedenke bitte, dass Meerschweinchen es nicht so mögen, angefasst zu werden und das für sie vor allem anfangs wie eine Bedrohung aussehen kann. Eventuell kann man es ihnen später vorsichtig beibringen, so dass sie sich dabei sicher fühlen.

Kommentar von ReiTo752 ,

1. Das tier war schon im Geschäft alleine

2. Mein Cousin haltet auch schon seit 3 Jahren ein Meerschweinche Alleine, das quickt und ist ist alles ok, also war noch nie krank und ...

Kommentar von Tasha ,

Beides sind leider keine guten Argumente. Die Tiere sind wirklich Rudeltiere, d.h. brauchen Gesellschaft und Einzelhaltung ist für sie so wie für und Menschen Einzelhaft.

http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/haltung/einzelhaltung/

Ich hatte ganz am Anfang, vor Jahren als Kind einen einzeln gehaltenen Wellensittich. Der war zahm, aber aus heutiger Sicht sehr still und sehr wenig aktiv. Nach 2 Jahren kam ein Partner hinzu. Ich brachte den Partner im Käfig ins Zimmer und öffnete dann den Käfig und sofort war mein Einzelwelli in diesem Käfig bei dem Partner!

Meist ist es für den Halter auch viel interessanter, mehr als ein Tier zu beobachten, weil die Tiere miteinander interagieren, mehr machen usw. Bedenke auch, wie lange das Meerie am Tag alleine ist, wenn Du nicht da bist. Auch zwei können zahm werden, haben aber viel mehr Sicherheit dabei als ein einzelnes und viel mehr Lebensfreude (schau Dir mal diverse Videos an).

Man hat am Anfang immer Angst vor so einer Entscheidung, stellt sich diverse Fragen, sucht auch ggf. unbewusst nach Rechtfertigungen (Einzelhaltung "klappt ja auch"). Wenn man den Schritt aber getan hat, bereut man ihn normalerweise nicht, weil man nach einiger Zeit einfach sieht, wie viel besser es den Tieren geht, wie viel mehr Sicherheit sie haben und wie aktiv sie im Gegensatz zu vorher sind.

Wenn Du einen Partner holen möchtest, aber diverse "Ängste" oder Sorgen deswegen hast, frage mal in einem Meerschweinchenforum, ob es anderen auch so ging und was sie Dir für Tipps geben können.

Ich habe nach Jahren der Paarhaltung von 2 auf 4 Wellensittiche "aufgestockt" und ein Jahr lang darüber nachgedacht. Ängste waren unter anderem, ob die Weibchen aggressiv zueinander sind, ob man die vier wieder in den Käfig bekommt, ob es zu laut wird. Ja, es wurde lauter als vorher, aber die Vögel viel aktiver, alles andere war kein Problem, im Gegenteil, die beiden Neuen waren nach einer Woche zahm und saßen auf meiner Hand, weil sie sich das von den älteren abgeschaut hatten. Vorher hatten sie oft auch mal längere Zeit still und inaktiv dagesessen, als Viererschwarm kam das nur noch selten vor, sie waren viel aktiver und interagieren mehr (mit allen anderen) als vorher zu zweit.

Kommentar von Bitterkraut ,

Deas Tier deines Cousins führt ein Leben in Einsamkeit und mit Verhaltensstörungen. Leider kann es nicht reden - so kann man sich leicht einbilden, daß es nicht leidet. Aber alle Gruppentiere leiden, wenn sie einsam sind weil es gegen ihre Natur ist, alleine zu leben. Menschen sind kein Ersatz für Artgenossen.

Antwort
von josiexp, 44

Hallöle,
Ich denke dass dein meeri sich sicherlich einfach nur alleine fühlt, denn meeris sollte man MINDESTENS zu zweit halten.

Aus den Kommentaren habe ich entnommen, dass es schon im Geschäft alleine war. Das ist leider traurige Wahrheit dass es den Geschäften mehr oder weniger egal ist wie es den Tieren (pychisch) geht, ich habe auch schon miterlebt, dass die Tiere dort bis zu EINEM JAHR allein sind.

In den Kommentaren stand auch, das dass meeri von deinem Cousin fröhlich alleine lebt. Sowas sind ganz seltene Fälle! Mein meeri hat auch alleine gelebt, denn wir wissen nicht wie lange sie allein im Geschäft war, aber sie hat keine anderen meeris mehr angenommen. Von Freunden die meeris zu "treffen" hat immer super geklappt, aber wenn wir einen Partner/in dazu holen wollten (auf längere Zeit) dann ging dass nie gut.
Deshalb würde ich empfehlen es mit einem zweiten meeri zu versuchen.
Viel Glück für euch beide ♡

Kommentar von ReiTo752 ,

vielen dank.

Kommentar von josiexp ,

Gerne :)

Antwort
von Bitterkraut, 27

Warum sollte es quieken? Es hat ja niemanden, mit dem es sich unterhalten kann. Soll es Selbstgespräche führen? Meeris quieken,umsich gegenseitig etwas mitzuteilen. dir hat es nichts zu  sagen und du kannst es ja auch nicht verstehen. Das kann nur ein anderes Meeri.

Äpfel sind auch keine passende Nahrung für Meerschweinchen.Davon sollte es nur ab und zu ein kleines Sütckchen bekommen brauchen tut es die aber nicht.  Ich hoffe, du hast dich ein wenig über diese Tiere informiert, bevor du eis gekauft hast, scheint aber nicht so.

Meerschweinchen darf man nicht einzeln halten. Das ist quälerisch und nicht artgerecht. Also sieh zu, daß du es schnellstmöglich vergesellschaftest.

Informiere dich bitte dringendst über die Tiere, damit das Meeri nicht bei dir leiden muß, vor allem nicht an Einsamkeit. Alles zur Vergesellschaftung und auch zum Futter findest du hier: www.diebrain.de

Antwort
von Sesshomarux33, 27

Hallo, 

das ist normal. Er ist erst neu und muss sich erstmal einleben. Gib ihm Zeit und bedränge ihn nicht. 

Leider hälst du dein Meerschweinchen nicht ganz artgerecht. Meerschweinchen sind sehr soziale Tiere und leiden alleine. Am besten hält man sie in sogenannte Harem-Gruppen (ein kastrierter Bock + mehrere Weibchen) ab mindestens 3 Tieren. Geh mit deinem Kleinem mal zum Tierarzt, das Geschlecht sicher festlegen und lass ihn am besten gleich frühkastrieren. Gute Tierärzte und Infos über artgerechte Meerschweinchenhaltung findest du auf meerschweinchen-ratgeber.de

Bei deinem Meerschweinchen sehe ich jetzt das Problem, dass er noch sehr jung ist. Er müsste eigentlich in eine größere Gruppe und von erwachsenen Tieren zu lernen. Wenn wir junge Meerschweinchen vermitteln, dann würde ich sie niemals in Gehege vermitteln, wo keine erwachsenen Tiere vorhanden sind. Am besten wäre es in deinem Falle du besorgst dem kleinen Bock zwei ältere Damen und noch eine Jüngere. Dazu schaue im Tierheim und diverse Meerschweinchennothilfen. 

Bitte keine Tiere mehr aus der Zoohandlung kaufen. Damit unterstützt man leider großes Tierleid. Leider sind im Zoohandel keine ausgebildeten Tierpfleger, sondern einfache Einzelhandelskaufleute eingestellt. Das einzige Ziel ist die Tiere zu verkaufen und Profit zu machen. Was mit den Tieren passiert interessiert nicht. Man bekommt falsche Beratung und es werden zu kleine Käfige sowie falsches Zubehör und Futter verkauft. Die Tiere werden in Lagerhallen massenweise gezüchtet, zum Verkauf ausgestellt und haben eine bestimmte Frist um verkauft zu werden. Andernfalls enden sie als Frostfutter für Exoten. Mit jedem Kauf wird die Nachfrage größer und es wird weiter Tierleid gefördert. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Saurier61, 39

Hallöle..

Meerschweinchen sollten nicht alleine gehalten werden... 

Meerschweinchen verkümmern in Einzelhaltung in ihrem Sozialverhalten und vereinsamen in einzelner Haltung völlig.

 Auch du kannst ihm keinen Artgenossen ersetzen. Selbst wenn du dich täglich mehrere Stunden  mit deinem Meerschweinchen beschäftigst: Was ist mit den übrigen Stunden des Tages? 

 Dein Meerschweinchen quiekt nicht, weil es einsam ist. Es wird vielleicht später quieken, wenn es dich als Rudelersatz annimmt... aber du bist trotzdem kein vollwertiger Ersatz für einen Artgenossen...

LG vom Saurier61

Kommentar von ReiTo752 ,

Danke.

Antwort
von jue711, 16

Lass ihn sich eingewöhnen dass kommt dann schon aber Meerschweinchen sind Herdentiere hol ihm bitte noch einen Kollegen. Lass dich vlt beim Tierarzt beraten wie alt und welches Geschlechter der Partner sein soll ♡

Antwort
von spikecoco, 11

auch wenn es immer noch verantwortungslose Menschen gibt die Gruppentiere einzeln halten so ist es für die Tiere eine Qual .

Antwort
von papagei2002, 36

Lebt er alleine?Ich hoffe er bekommt noch einen Partner. Informier dich bitte auf diebrain.de über Artgerechte Meerschweinchenhaltung.

Antwort
von BrombeerKRALLE1, 42

Ich denke, das kommt noch. Er ist wahrscheinlich schüchtern und kennt die Fütterungszeiten noch nicht genau. 

Kommentar von ReiTo752 ,

Vielen dank. Dann beobachte ich das noch weiter

Kommentar von Bitterkraut ,

ne nicht beobachten, vom beobachten wird es auch nicht glücklicher. Einen Partner besorgen, Informiere dich vorher, was für Partner passend sind.laß es nicht lange in Einsamkeit sitzen, bitte. das ist eine quälerische Haltung - und nur, wiel es in der Zoohandlung alleine war, heißt das nicht, das das richtig war.

Bitte stell e auch einem Tierarzt vor, in zoohandlungen werden oft Krankheiten verbreitet, die Tiere dort sehen nie einen Arzt, sind sie krank, werden sie entsorgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community