Frage von Rel3x, 76

Erster Tag Ausbildung und schon Gedanken ans Abbrechen (normal?)?

Hallo zusammen, heute hat meine Ausbildung begonnen und ich ertappe mich schon dabei zu zweifeln. Kurz zu meiner Person, ich bin 21 Jahre s und männlich, was sehr ungewöhnlich erscheinen mag, im Hinblick auf mein Alter. Nein ich bin nicht einer dieser chiller, die erst nach ein paar Jahren anfangen sich Gedanken um ihre Zukunft zu machen, nein eigentlich ganz um Gegenteil. Ich war schon immer ehrgeizig, was dazu geführt hat, dass ich nach der Hauptschule, meinen Realschulabschluss und letztendlich mein Abitur(WG) nachgeholt hab. Nun mache ich eine Ausbildung zum Industriemeachaniker, weil ich langsam aber sicher mit meiner Freundin eine Familie gründen will und nicht noch eine Ewigkeit studieren möchte mit dem Risiko arbeitslos zu enden. Ich weiß, wer nicht wagt, der nicht gewinnt aber im anbetracht meines Alters sollte ich langsam einen Beruf erlernen, der vielleicht auch nicht meiner Berufung entspricht um Geld zu verdienen? Ich weiß es nicht, was würdet ihr tun ?

Antwort
von SiViHa72, 24

Mach. Mit ausbildung kannst Du später immer noch alles machen. Ohne, und wenn Du in Deinem Wissensgebiet noch so gut bist, nimmt Dich fast keiner. Und Du kriegst nur die Hilfsjobs. Von denen man schon alleine kaum klar kommt- wie dann also mit einer Familie?

Mit Glück kriegste dann noch nen Job in ner großen Firma.. mein Freund ist Indu.mech. bei Bosch und kriegt bei 20 Wochenstunden ohne nahtcshich5ten grad mal 50€ netto weniger als ich als Sekretärin mit 40 Stunden in ner Bauüberwachung. Und dabei zahlen die schon ganz gut.

Dazu hat er mehr Urlaub, macht andauernd betrieblöiche Vorschläge die umgesetzt werden,w as ihm pro Mnat auch locker 100€ an Tankgutscheinen bringt..

Mir gehts ähnlich, ich hab mein Studium nicht beendet,w eil ich vorher abgeworben wurde "Abschluss machste bei uns!".. kam nie dazu.

Massig Erfahrung, leitende aNGESTELLTE; VERHANDLUNGSSICHERES eNGLSICH:: Management-Kolleg als beste aus 2 Jahrgängen..UND WAS GABS; ALS DER jOB NACH 7 jAHREN FUTSCH WAR,  FÜR jOBS?

cALLCENTER; DAMALS NOCH   (ups, sorry)  damals noch nicht mal Mindestlohn: 1300€ für 42 Wochenstunden.

Bürokauffrau extern gemacht.. plötzlich wurde ich wieder für bessere Jobs interessant.

Und nebenbei, der Job, den ich hätte, hätte ich fertig studiert.. derw ar auch nicht easy und ist immer mau bezahlt.

Also, hau rein, es reicht auch, im JOb zufrieden zu sein- der muss einen nicht glücklich³ machen bis in alle Ewigkeit!

Kommentar von Rel3x ,

vielen dank für deine Antwort :)

Antwort
von Wonnepoppen, 27

"Deines Alters"?

du bist 21, keine 50!

Entspricht die Ausbildung deiner Berufung?

Nach einem Tag kannst du doch noch gar nicht wissen, wie es weiter geht, auf keinen Fall abbrechen!

Ohne Ausbildung sähe es eh schlecht aus?

Kommentar von Rel3x ,

Da geb ich dir Recht! Kann ich mit meinem Abitur nach meine Ausbildung noch etwas anfangen ?

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ich hoffe doch?

Das wird sich dann herausstellen!

du mußt dich über die Möglichkeiten erkundigen!

Antwort
von Lumpazi77, 25

Für was hast Du die schulischen Mühen auf Dich genommen, wenn Du nun nicht weitermachst ?

Mit 21 läuft Dir die Zeit nicht davon !

Antwort
von brido, 35

Warum hast Du Dich dafür entschieden? Mit 21 hast Du noch reichlich Zeit zum Familie gründen. Nach einem Tag kann man aber noch keine Meinung dazu haben. 

Kommentar von Rel3x ,

Ich weiß, ich werde aufjedenfall noch weiter machen bis sich meine Meinung festigt oder ändert. Meine Freundin und ich teilen die Aufassung, früh Kinder zu bekommen..

Antwort
von WosIsLos, 43

Wie kommt es zu dieser spontanen Erkenntnis?

Kommentar von Rel3x ,

Womöglich der Blick in die Zukunft nach dem heutigen Tag.. Will ich das wirklich bis ans Ende meiner Tage machen...

Kommentar von WosIsLos ,

Ich glaub, deine Erwartungshaltung vom Leben ist zu hoch. 

Und viele wären froh, wenn sie ihren erlernten. Beruf bis zum Ruhestand ausüben dürften.

Außerdem kannst du später immer noch Ingenieurwesen oder was anderes studieren.

Antwort
von Schewi, 21

Ein Tag reicht meiner Meinung nach nicht um das einzuschätzen. 

Kommentar von Rel3x ,

Wie bereits gesagt(vorherige Antwort) werde ich weiter machen, bis sich meine Meinung festigt oder ändert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community