Frage von MasMars, 88

Erster Gang beim Anfahren nicht richtig eingelegt - Schäden an der Kupplung?

Heute ist mir an einer Ampel ein kleines (?) Missgeschick passiert: Als ich anfahren wollte, ist leider der erste Gang nicht richtig "eingerastet", jedoch bin ich unter einem lauten Knarzen noch circa 25m an- und weitergefahren, ehe ich in den den zweiten Gang geschaltet habe (ich war echt überrascht und wusste erstmal nicht, was tun...). Nun habe ich das Gefühl, dass die Kupplung sich leicht anders beim Anfahren verhält; leicht wummert oder vibriert, schwer zu beschreiben. Das kann aber auch nur ein Hirngespinst sein... Jemand eine Ahnung, ob was passiert sein könnte? Vielen Dank für jede Hilfe :)

Antwort
von viamedia89, 35

Die Kupplung ist ja das anfahrelement. Bei dir sind wohl die synchronringe verschlissen. Aber wenn der Wagen fährt ist der kraftschluss im geteiebe vorhanden also dürfte keine ungewöhnlichen Geräusche machen.

Antwort
von MaxiBackfisch, 75

Servus,

ich habe kein tiefgründiges Wissen darüber, jedoch ist mir das letzte Woche auch passiert. Verändert hat sich bei meinem Auto jedoch nichts. Es ist relativ neu, ca. ein halbes Jahr alt, ich kann mir vorstellen, dass ältere Autos bei einem solchen Missgeschick schneller den Geist aufgeben könnten (Ich weiß nicht wie alt deines ist, also muss du das jetzt halt abwägen).

Grundsätzlich glaube ich aber, dass es ein erheblich geringeres Risiko darstellt sich beim Anfahren zu verhaspeln, als wenn man bei einem sich schnell fortbewegenden Fahrzeug den Gang falsch reinhaut o.ä.

LG,

Maxi

Kommentar von MasMars ,

Das Auto ist so gut wie neu... Bei meinem alten Wagen ist mir das auch einmal passiert, da hat es sich aber weitaus gesünder angehört als jetzt beim Neuwagen. Deshalb meine Sorgen :) Aber vielen Dank!

Kommentar von MaxiBackfisch ,

Bei mir kommt noch dazu, dass ich auf dem Weg in den Urlaub war und hinter mir einen vollbepackten Wohnwagen gezogen habe. Das Auto hat sich so angehört wie ein alter Kutter, dessen Motor gerade eine Tortur des Teufels durchgemacht hat. Die Frau am Schalter zum bezahlen der italienischen Autobahnmaut hat auch den schrecken ihres Lebens bekommen. Alles halb so wild :)

Kommentar von MasMars ,

Oh, das hört sich noch um einiges schlimmer an :D Dann hoffe ich, dass es auch bei meinem gut ausgeht :)

Antwort
von tobiiiiiiiiiiii, 69

Wenn der Gang nicht richtig drinnen ist, kannst du nich 25m an und weiterfahren! Fahr am besten in die werkstatt, ferndiagnose ist schwierig....

Kommentar von MasMars ,

Der Gang war zwar eingelegt, aber ich denke, er hat nicht komplett gegriffen. Zumindest fühlte sich der Schalthebel nicht am richtigen Ort an ;) Anfahren ging auf jeden Fall noch, auch wenn nur unter lautem Knarzen und starker Vibration. Als ich dann in den zweiten geschaltet habe, war "alles wieder gut".

Kommentar von ronnyarmin ,

Der Gang war zwar eingelegt, aber ich denke, er hat nicht komplett gegriffen

Das geht nicht. Zähnräder können nicht 'ein bischen' greifen. Entweder sind sie eingerastet, oder die rutschen aneinander vorbei.

Wenn der Gang nicht drin ist, kannst du nicht fahren.

Kommentar von MasMars ,

Die 25m waren etwas übertrieben, es waren vielleicht 10m, aber mir kam die Zeitspanne halt so ewig vor :)

Kommentar von tobiiiiiiiiiiii ,

was hast du denn für ein auto?

Kommentar von MasMars ,

Peugeot 2008, so gut wie neu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community