Frage von jellybelly99, 69

Erster Freund wie Papa sagen?

Hi ihr alle! Folgende Geschichte: Ich bin mit meinem Freund bereits seit Sommer letzten Jahres zsm, als bald schon 1 Jahr und habe es immer noch nicht geschafft meinem Papa zu erzählen. Meine Mutter weiß bereits Bescheid, doch ich bekomme es nicht über die Lippen meinem Dad zu sagen. Mein Papa hat eine Art die manchmal etwas "altmodisch" ist, da er teilweise sehr stur und auf alte Sachen gerne Bezug nimmt. Ich habe mehr als nur Angst ihm zu sagen was Sache ist. Klar möchte ich das er Bescheid weiß.. Meinen Freund belastet die ganze Sache ja auch extrem, wenn er nur meine Mutter, Bruder, Oma etc. Kennt außer meinen Vater. Immer wenn ich das Gefühl habe: heute sage ich es IHM, bekomm ich so eine Panik, ich habe einen Kloß km Hals und kann meinenicht Mund nicht öffnen. Einfach aus angst das er das nicht versteht und total sauer und wütend ist und die Beziehung vll auch garnicht will oder sonst was... Ich stelle mir da ganz schlimme Sachen vor... Vll könnt ihr mir ja Tipps geben, wie ihr vorgehn würdet, wie man es am besten Sagen kann Ich hoffe auf gute und hilfreiche Antworten.. Da ich echt Hilfe brauche, denn alleine Schaffe ich das nicht Liebe Grüße!!

Antwort
von ThaliaLoren, 35

Hallo jellybelly99 :)

Ich nehm einfach mal an, dass du 16/17 bist (wegen der 99 im Namen).

In diesem Alter ist das doch eigentlich ganz normal und da ihr schon 1 Jahr zusammen seid, ist das ja auch keine "Kindergartenbeziehung". 

Mein Vorschlag: Warte bis du mit deinem Vater mal allein Zuhause bist und er ganz entspannt ist, vielleicht vor dem Fernseher sitzt etc. (du kannst ihm was zu Essen machen wenn du kochen kannst) (-> psychologischer Trick: wenn wir was warmes Essen oder Trinken fühlen wir uns unbewusst wohler).

Du setzt dich also mit ihm hin und sagst es ihm (ja ich weiß das ist eine große Überwindung, überleg dir was du sagen möchstest, WICHTIG: nimm dir fest vor zB "ich mach das am 20.04 und keiner bringt mich davon ab!")  erklär ihm, dass es seit einem Jahr super läuft.

Vielleicht weißt du ja wann er oder deine Mutter ihren ersten Freund/Freundin hatten und kannst das als Argument verwenden.

Ich wünsch dir ganz viel Glück & Mut, ich weiß wie schwer das sein kann. :)

Ich glaub an dich

Thalia 

Kommentar von jellybelly99 ,

Vielen Dank für deine lieben Worte und deine Aufmunterung! Ich werde mein bestes geben! Dankeschön

Kommentar von ThaliaLoren ,

Gerne doch :) das schaffst du schon :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten