Frage von Adsensio714, 70

Erster Eragon Film Bewertung?

Bin ich die einzige, die total enttäuscht ist vom 1. Eragon film?!? Irgendwie wird die Geschichte total anders erzâhlt... Von Saphiras Wachstum und Namensgebung bis hin zu den Begegnungen mit Arya, Broms Tod und Murthag........ Und so ziemlich alles andere auch.
Gibt es Anätze für eine Neuverfilmung?
Hab eher schlechte Kritiken im Internet gefunden und dass deshalb ein 2. Teil nicht gedreht werden soll.
Danke für Antworten und weiterführende Links :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HijadelaNoche, 19

Der Film ist einfach nur schlecht. Von Aryas aussehen, über saphiras wachstum, (die Ra'zac haben ja wohl pberhaupt nichts mit denen aus dem buch zu tun, Brom's Tod. Alles einfach schlecht.

Antwort
von nrekarualLK, 26

Oh gott das ist ja schon ewig her. Nein ein zweiter Film wird nicht gedreht. Und ja, eigentlich alle die die Bücher gelesen haben waren enttäuscht. Deshalb und wegen des schlechten Drehbuches wurde auch kein zweiter Teil gedreht. Das kommt davon, wenn man so dämlich ist den ersten Teil von einer Buchreihe zu verfilmen, wenn die restlichen Teile noch nicht veröffentlicht sind. Die haben sich mit ihrem Drehbuch alles verbaut, hätten mal ein bisschen mehr mit Christopher Paolini zusammen arbeiten sollen.

Antwort
von Daoga, 28

Wenn ein Remake, dann allenfalls als Fernsehserie, nicht mehr als Kinofilm (zu teuer und zu schlechte Kritiken). Allerdings sind die Chancen eher schlecht, da die Serie im wesentlichen ein Mischmasch aus "Herr der Ringe" und "Drachenreiter von Pern" war, letzteres trotz hoher Nachfrage bis heute nicht verfilmt, und Nachahmer generell ziemlich schlechte Karten haben. Eher kannst Du auf die Verfilmung der "Feuerreiter"-Serie von Naomi Novik hoffen, deren Lizenz hat sich ja Peter Jackson (HdR, Hobbit) unter den Nagel gerissen.

Kommentar von Adsensio714 ,

Kannst du mir sagen worum es da so geht? Hab die Reihe nicht gelesen, aber hört sich interessant an

Kommentar von Daoga ,

Die "Feuerreiter"-Serie spielt in den Napoleonischen Kriegen, aber mit intelligenten Drachen als zusätzliche fliegende "Schlachtschiffe", die Helden sind ein Captain Lawrence mit seinem schwarzen chinesischen Königsdrachen Temeraire. (Ich amüsiere mich jedesmal köstlich bei der Beschreibung, wie viel diese Drachen schleppen müssen - ein schweres Geschirr aus Ketten und Leder, dazu eine ganze "Mannschaft" mit Ausstattung - schwere Gewehre und Kanonen der Napoleon-Zeit mit Schießpulver und Planen und Proviant und jedem anderen Quatsch, also Tonnen von Zuladung, da frage ich mich jedesmal, wo die armen Viecher ihre Zusatzraketen für den Start versteckt haben, weil ein Drache mit so viel Zeug auf dem Buckel nie und nimmer fliegen könnte. Bin jetzt schon gespannt, wie Peter Jackson das glaubwürdig! hinkriegen will :) )

Die "Drachenreiter von Pern" spielen auf einem von Menschen besiedelten Planeten, wo die Drachenreiter die Siedlungen regelmäßig vor einer vom Himmel fallenden gefährlichen Plage ("Fäden" genannt) beschützen müssen. Zweitausend Jahre nach Landung auf dem Planeten ist die Bevölkerung auf ein mittelalterliches Niveau zurückgefallen, aber das ändert sich im Lauf der Serie, vor allem als der AIVAS entdeckt wird (mit dem übersetzten "Akki" kam ich nie zurecht), ein noch funktionierender Computer der ersten Siedler. Wunderschön und einfühlsam geschrieben, ein Muß der SF-Literatur!

Kommentar von Daoga ,

P.S. zu den "Feuerreitern" gibt es schon einen gefakten Trailer und andere Bonbons auf YouTube. Einfach mal googeln!

Kommentar von nrekarualLK ,

Könntest du mir vielleicht diese Frage beantworten:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-geht-die-buchreihe-die-feuerreiter-seiner-ma...

Das wäre echt nett.

Antwort
von Dussele2001, 39

Es wird meines Wissens nach kein zweiter gedreht da wie gesagt die Kritik ziemlich schlecht war, weil auch sehr viele szenen weggelassen wurden. 

Antwort
von Holifect, 21

Bin ich die einzige, die total enttäuscht ist vom 1. Eragon film?!?

Du und die Welt. Bei MC hat er ganze 39 Punkte von 100 kassiert:

http://www.metacritic.com/movie/eragon

Die Einnahmen waren lt. Wikipedia auch eher moderat. Kein Wunder also, dass nie eine Fortsetzung kam. "Der golden Kompass" schlägt ja (leider) in die selbe Kerbe.

Da wir aber in einfallslosen Zeiten leben, dürfen wir wohl alle auf ein Remake und das dazugehörige Cinematic Universe hoffen :-).

Antwort
von saharadachs, 26

kommt öfters vor, dass Leute filme nicht so gut finden, wenn sie vorher das buch gelesen haben. liegt auch daran, das man nen film anders aufbauen muss, um ihn interessant wirken zu lassen. da muss man schon mal paar Sachen weglassen oder abändern...

Kommentar von Adsensio714 ,

Aber die Änderung ist schon zu krass. Bei Eragon ist das ja ein ganz neuer Film der fast gar nichts mit dem Original zutun hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten