Frage von xChrixxix, 28

Ersteinnahme der Pille, zu spät?

Hallo. Ich habe letzten Sonntag mit der Einnahme der Pille begonnen, nachdem sie 4 Tage zu spät war. Ich habe am Sonntag angefangen da ich festgestellt habe, dass ich starke rote Blutungen habe. Nun habe ich Samstag Abend (17:30 ca) bemerkt, daß in meinem normalen Ausfluss vllt 2 mm Blut war. Bin danach auf die Toilette und da War den ganzen Abend und die ganze Nacht nichts zu sehen. Normaler Ausfluss. Ich muss sagen das ich zuvor geschützten Sex mit meinem Freund hatte. In der Packungsbeilage steht, das man von Anfang an geschützt ist, wenn man sie gleich am ersten Tag nimmt. (Und dann erst nach sieben Tagen) Meine Frage nun: War der Samstag also der erste Tag? Oder doch der Sonntag weil es dort erst richtig kam? Lg Christin

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jeally, Community-Experte für Pille, 20

Ab einsetzen der Blutung hat man 24 Stunden Zeit um die Pille zu nehmen. Wie du beschreibst hat die Blutung am Samstag angefangen, sprich ab da hattest du 24 Stunden Zeit

Kommentar von xChrixxix ,

Dankeschön👍

Antwort
von LonelyBrain, 11

Ab Einsetzen der Periode hast du 24 Stunden Zeit die Pille einzunehmen. Halte dich dann aber auch an deine Einnahmezeit und informiere dich in der Packungsbeilage ausgiebig über deine Pille (sollte man ja eigentlich schon VOR der Einnahme machen - ganz ehrlich: macht keiner.)


Ich habe auch einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich habe ich mich einmal näher mit den Nebenwirkungen der Pille beschäftigt und war schockiert. Ich bekam Panik. Für mich stand fest: nie wieder! Das will ich meinem Körper nie wieder antun.

Ich bereue es die Pille überhaupt jemals eingenommen zu haben. Ich habe die Pille nun schon ca 3 Monate abgesetzt und mein Körper kämpft immernoch mit den Spätfolgen.

Daher (und aufgrund der vielen möglichen Beeinflussungsfaktoren der Pille wie Antibiotika, Durchfall, Erbrechen, Medikamente, Vergessen uvm) habe ich mich über hormonfreie Verhütungsmethoden ausführlich im Netz informiert. Dann bin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥  Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ KeinRisiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal auf der Herstellerwebsite dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Eventuell guckst du dir auch mal folgendes, informatives Video an:


"Die Pille hat mich krank gemacht. // Nebenwirkungen & Meine Erfahrungen" von fraeuleinchaos

P.S.:
ich will dich nur informieren und dir die Augen öffnen -eventuell bewege ich damit ja etwas. Ich wünschte dies hätte jemand damals für mich getan.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten