Frage von berke221, 63

Erstehilfekurs (sehtest) hat mich verarscht?

Hab heute mein erstehilfekurs absolviert und auch dort meinen Sehtest gemacht und bin durchgefallen die junge dame meint meine brille wäre unscharf obwohl ich die vor kurzem gekauft habe (3 monate) wie gesagt ich hab reingeguckt und die erste reihe ohne fehler richtig gemacht die 2. und 3. reihe war verschommen also ich konnte die lücken wirklich nicht sehen da hab ich halt gesagt was ich so sehe und sie meint ich hätte alles falsch gemacht und müsse zum augen artzt und meine Brille kontrollieren lassen. Also aufjedenfall sehe ich sehr scharf , was ich vermute ist das die maschine nicht richtig eingestellt wurde bei mir...naja ist eh vorbei wollte es mal so hier schreiben

Antwort
von hameder, 19

Was hätte denn Deiner Meinung nach die Sehtesterin im Erste-Hilfe-Kurs davon Dich "zu verarschen"?

Dass Du dann allen erzählst wie schlecht der Sehtest dort war und deshalb möglichst viele Kunden wegbleiben, sie weniger verdient und somit weniger Steuern zahlen muss?!

Beim Sehtest für den Führerschein wird die Sehschärfe beider Augen festgestellt (einzeln und gesamt).

Wenn Du von den 10 Landoltringen (den offenen Kreisen) in Reihe 2 und 3 nicht mind. 3 gerade und 3 schräge Ringe zweifelsfrei indentifizieren konntest, ist dein Visus auf dem rechten Auge unter 0,7 und somit zu wenig zum Autofahren.

Du brauchst also zumindest für´s rechte Auge eine neue Brille. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass diese erst 3 Monate alt ist...

Nachdem die Sehtesterin weder Provisionen für´s "durchfallenlassen" noch für deine neue Brille bekommt, und die (ein paar tausend EUR teuren) Geräte geeicht und nicht "zu verstellen" sind), gibt es also nicht den geringsten Grund an dem Ergebnis zu zweifeln...

Wenn Deine Brille wirklich erst 3 Monate alt ist, solltest Du ein ernstes Wörtchen mit dem Optiker reden.

Wenn dieser nicht gerade zu einer der bekannten Billigmarken ist (die nach "vielen Männern" oder "römischen Göttern" benannt sind), solltest Du dort eine Kulanz-Lösung angeboten bekommen.

Aber bitte:
Kein Gejammer "aber ich sehe doch gut..." - das tust Du eben nicht!
Und genau das soll der amtlich vorgeschriebene Test herausfinden.

"Plan B":
In seltenen Fällen ist die Sehkraft tagesabhängig (vorher zu viel gelesen oder am Monitor gesessen, zu lange in der Sonne gewesen etc.) etwas schlechter als normal (in noch selteren Fällen dann auf nur einem Auge).

In diesem Fall einfach in den nächsten Tagen (mit "entspannten" Augen) den Sehtest (amtl. Gebühr bundesweit 6,43 EUR) wiederholen. Wenn´s dann klappt wäre ja alles in Ordnung. Dass dieser Fall jedoch mit Brille  und dann auch noch auf nur einem Auge auftritt, ist jedoch ziemlich unwahrscheinlich.

Antwort
von Teifi, 24

Dann geh doch zu deinem Optiker und wiederhole den Sehtest dort. Je nach Ergebnis weißt du, woran es gelegen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten