Frage von Kiwikartoffel, 35

Erste Zeit mit Hund aus Tierheim?

Hallo, haben seit 4 Tagen eine 2 1/2 jährige Pointer-Mischlingshündin aus dem Tierheim (ursprünglich aus Spanien). Zurzeit besteht der Tag aus Schlafen, Kuscheln und Spazierengehen, was natürlich keine geistige und körperliche Aufgabe für sie darstellt. Nun frage ich mich, ob das für die erste Zeit, also zum Eingewöhnen, reicht, oder ob wir sie direkt fördern und beschäftigen sollten? Wenn ja gibt es Alternativen zum Spielen bzw. wie bringe ich ihr das Spielen bei, denn aus ihrem vorherigen Leben hat sie keinerlei Erfahrung damit und weiß dementsprechend überhaupt nichts mit Spielzeug anzufangen (auch nichts mit Futterdummy). Ständig nur Futterspielchen will ich allerdings auch nicht machen. Außerdem ist sie gegenüber unbekannten Geräuschen, Menschen, Gegenständen und Situationen ziemlich ängstlich und hört derzeit weder auf Kommandos noch ihren Namen (sie ist schnell abgelenkt, hört aber gelegentlich auf Pfiffe). Aufgrund der genannten "Probleme" weiß ich nicht wie ich an die Situation herangehen und wie ich beginnen soll, um sie bestmöglich zu unterstützen und trainieren, denn sie macht einen lernfähigen Eindruck. Ich würde mich über hilfreiche Tipps und Tricks freuen, wie ich sie zu einem selbstbewussten, glücklichen und gehorsamen Hund erziehen kann, denn momentan bedrückt mich meine eigene Ratlosigkeit. Mir ist bewusst, dass es Zeit und viel Geduld benötigt dieses Ziel zu erreichen, aber wenn ich weiß, dass das was ich tue in die richtig Richtung geht (klar gibt es kein wirkliches Richtig oder Falsch), würde es mich sehr erleichtern. LG:)

Antwort
von SweetBlood2, 21

Such dir eine gute Hundeschule. Aber nicht eine, wo die Hunde nur spielen. Unsere zB. macht auch Fährtensuche, Agility, Spaziergänge in Gruppen, Spielerunden, Stadttraining...

Antwort
von Miesepriem, 19

Vier Tage ist seeeeeehr kurz. Du solltest ihr erstmal Zeit lassen sich einzugewöhnen und Vertrauen aufbauen. Sie muss erstmal ihr neues Zuhause erkunden und sich zurecht finden.

Wenn sie begriffen hat, das sie es gut bei euch hat und euch vertraut kannst du beginnen mit ihr zu trainieren.

Antwort
von nmmkl, 24

Direkt fördern und beschäftigen...wenn der Hund nicht von Anfang an lernt, das sein Besitzer ihn fordert und beschäftigt, ist es ihm später vollkommen Egal.....aber fördern und beschäftigen bitte nach allen Regeln der Kunst, (belohnung etc.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten