Frage von Vampirella, 58

Erste wohnungsbesichtigung - worauf muss ich achten?

Habe morgen einen termin zur wohnungsbesichtigung.es ist meine erste wohnungungsbesichtigung, deswegen habe ich leider keine ahnung was wichtig ist und worauf ich achten muss. jemanden der mitkommt habe ich leider nicht,deswegen wären ein paar tips sehr toll :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von bwhoch2, 15

Vor dem Haus: Laute Hauptstraße oder eher ruhige Nebenstraße.

Haustür: Steht sie dauernd offen und in welchem Zustand ist sie.

Dann Treppenhaus: Ist es sauber? (Boden, Wände etc., Riecht es vielleicht unangenehm?)

Welche Etage: Ab der 4. sollte auch ein Lift vorhanden sein. Ist ein Lift vorhanden, macht sich das durch erhöhte Nebenkosten bemerkbar. Falls Lift vorhanden und die Wohnung weiter oben: Wie groß ist der Lift, kann man damit Deine Einrichtung (ggf. zerlegt) transportieren. Gilt genauso für das Treppenhaus. Ist es breit und geräumig genug, um Möbel ohne Probleme rein zu bringen?

Holztreppe oder Betontreppe? Decken aus Beton oder Holz? (Wenn diese Teile, meist bei alten Häusern, aus Holz sind, ist ein Haus meist sehr hellhörig. Lärm und Geräusche aus Nachbarwohnungen können viele nicht auf Dauer aushalten.

Wohnungstür: Weist sie Einbruchsspuren auf oder ist sie ordentlich? Macht sie einen sicheren Eindruck.

Geräusche: Hört man im Treppenhaus Geräusche von Bewohnern, irgendwelchen Geräten oder Maschinen im Haus.

Das gleiche dann in der Wohnung. Ist das Haus hellhörig? Hört man Geräusche, die im Haus entstehen und wie ist es mit Lärm von außen?

Schau aus dem Fenster: Ist eine Hauptstraße vor oder hinter dem Haus, gibt es eine Eisenbahn- oder Straßenbahnlinie in der Nähe? Wie wirkt sich das aus, wenn Züge fahren? Bei offenem Fenster und wenn die Fenster geschlossen sind.

Wenn das soweit gecheckt ist, zur Wohnung selbst:

Fußböden (In Ordnung oder beschädigt oder verschmutzt. Wer behebt evtl. Mängel)

Wände (Renovierungsbedürftig? Wer wird renovieren?)

Elektrische Anlagen: Gibt es genügend Steckdosen? Herdanschluss in der Küche?

TV: Kabel oder SAT oder Antenne?

Telefon/Internet: Festnetzanschluss sollte möglich sein. Darüber auch Internet oder geht Internet über einen Kabelanschluss? Welche Geschwindigkeit für Internet?

Wasser: Warmwasser zentral aufbereitet oder durch Einzelgeräte in der Küche und im Bad. (Eigentlich egal, aber die Geräte, falls vorhanden brauchen auch Platz.)

Waschmaschinenanschluss in der Küche, im Bad oder Gemeinschaftsraum im Keller?

Wäschetrockung: In der Wohnung oder in eigenem Trockenraum?

Küche: Einbauküche vorhanden? Wenn ja, in welchem Zustand? Beschädigungsfrei, sauber, welche Ausstattung?

Zimmer: Wieviele?, wie groß? wie angeordnet? wie hoch?

Klingel/Türöffner/Türsprechanlage? (Vorhanden und funktionsfähig?)

Balkon oder Terrasse?

Eigener Kellerraum oder sonstige Lagermöglichkeiten für Sachen, die man nicht dauernd braucht? Evtl. Fahrradraum? Wie ist es mit den Mülltonnen? Hat jede Partei ihre eigenen oder gibt es große Gemeinschaftscontainer? Wie sieht es rundherum aus? Liegt Müll am Boden? Quellen die Tonnen über?

Garten: Gibt es einen Garten, den Du mitbenutzen kannst und wer kommt dann für die Gartenpflege auf?

Wer ist zuständig für Treppenhausreinigung?

Wie hoch sind die Betriebskosten pro Monat normalerweise?

Wie wird der Wasserverbrauch aufgeteilt? Gibt es eigene Wasserzähler oder geht es nach Personen oder Fläche? Wie ist es mit der Beheizung? Etagenheizung, also Gastherme in der Wohnung oder Zentralheizung oder Fernwärme?

Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein, aber es ist vieles angeführt, was man beachten sollte. Nicht das alles vorhanden und perfekt sein muss, denn alles, was die Wohnung an Zusatzausstattung hat und was an Services geboten wird, kann sich auch auf die Miete nieder schlagen.

Ist die Miete eher günstig, kann das auch an sehr hohen Nebenkosten liegen, während eine höhere Miete bei guten Häusern durch niedrige Nebenkosten ausgeglichen werden kann.

Am Ende musst Du das Haus verlassen und Dir die Frage stellen, willst Du da wirklich wohnen? Wenn das nicht ausgeschlossen ist, dann ist die Frage, hast Du noch weitere Wohnungen, die Du anschauen kannst oder bist Du auf die eine praktisch angewiesen.

Ach ja: Wenn Du dem Vermieter Fragen stellst, dann immer höflich und nett bleiben und ruhig begründen, warum Du diese oder jene Frage stellst. Zuviele kritische Fragen können den Eindruck hervor rufen, dass Du alles ganz genau und eng siehst und später nur Probleme machen wirst.

Antwort
von ShinyShadow, 14

Falls es noch nicht vorbei ist, paar Dinge, die mir einfallen:

-die direkten Nachbarn: Ist jetzt nicht das aller wichtigste, aber wenn dir die schreienden Kinder schon heute zu viel sein werden, würd ich 2 mal drüber nachdenken.

-Drüber nachdenken, ob alles, was du brauchst, auch "rein passt". Also jetzt nicht vom Platz an sich, sondern auch von den Wegen her. Bsp: Wenn du ne riesen breite Couch hast, die unbedingt mit muss... Und da gibts ne enge, verwinkelte Treppe oder ne Tür, die viel zu schmal ist... Da kann man schon mal dran verzweifeln dann

-Generell der Eindruck, ob der Vermieter sich um das Haus kümmert. Schauen, ob es Schäden gibt, ob diese neu sind und was er dazu sagt... Wenn es 5 Baustellen gibt und er bei allem sagt: "Ja... Da muss ich mich auch noch drum kümmern... Das mach ich dann irgendwann..." Dann kannst du davon ausgehen, dass er das tatsächlich irgendwann macht... Nur nicht in naher Zukunft...

-Ein Punkt, den wir bei unserer Wohnungssuche damals total außer Acht gelassen haben: Steckdosen! Ist auch nicht das wichtigste... Aber wenn man pro Zimmer maximal eine hat (in einem Zimmer sogar gar keine...) nervt das schon ziemlich.

-Der Zustand der Wohnung allgemein: Falls es die erste Wohnung ist, bist du vermutlich jung und hast nicht soo viel Geld. Man denkt immer, mit bisschen renovieren wäre es getan... Aber wenn man überall Böden, Tapeten,... braucht, nervt das schon ziemlich... Praktisch ists, wenn man das so übernehmen kann :)

-Ist eine Einbauküche drin? Ist eigentlich selbstverständlich... Aber viele gehen davon aus, wollen dann einziehen und schwupps... ist die Küche weg... Also lieber fragen :)

-Klar, die Zimmeraufteilung solltest du beachten

-Schauen, ob die Verkabelung zeitgemäß ist. Das sieht man meistens schon am Sicherungskasten.

-Fenster und Türen alle mal öffnen. Es kam schon oft vor, dass Leute nach dem Unterschreiben des Vertrags gemerkt haben, dass viele Fenster nicht aufgehen o.Ä....

-Falls es einen Garten / Balkon / Terarre gibt: in welche Richtung geht der? Wäre natürlich schön, wenn du tagsüber Sonne hättest :)

-Schauen, welche Heizung vorhanden ist und da evtl dann jemanden fragen, der sich auskennt, ob das ok ist.

-Ganz wichtig, wenn du ein Auto hast: Gibt es genug Parkplätze?! Nichts ist schlimmer, als wenn man jeden Abend eeeewig suchen muss und dann doch noch ewig laufen...

So, mehr fällt mir spontan nicht ein... Viel Erfolg! :)

Antwort
von jule2204, 26
  • auf Schimmel achten

  • die Lage sollte dir gefallen
  • Aufteilung der Zimmer
  • die Sanitärenanlagen sollten sauber sein
  • nach Möglichkeit keinen Boiler im Badezimmer
Kommentar von bwhoch2 ,

nach Möglichkeit keinen Boiler im Badezimmer

Das muss kein Negativmerkmal sein, wenn der Boiler neueren Datums ist.

Antwort
von troublemaker200, 8

Kein Schimmel?
keine Feuchtigkeit?
hell genug überall?
Passen evtl. vorhandene Möbel?
Genug Stellmöglichkeiten?
Kabel oder SAT-TV vorhanden?
Internetanschluß vorhanden oder möglich?
Nebenkosten OK?
Armaturen in Bad und Küche OK?
Nachbarschaft OK?
Vermieter macht einen ordentlichen Eindruck?
Genug Steckdosen vorhanden?
Lage der Wohung OK?
Parkplatz dabei?
Sichere Wohngegend?
Hellhörig?
Sichere Eingangstür(en)?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community