Frage von tiktakt, 152

Erste Teil der Bewerbung bei der DVAG bestanden muss jetzt zum zweiten Teil?

Was wird da jetzt passieren?

Antwort
von Apolon, 122

Die besteht jeder.

2.Teil: dann musst du die Adressen aller deiner Freunde, Bekannten, Vereinskameraden und Arbeitskollegen abliefern.

Kommentar von tiktakt ,

Nicht ernst gemeint oder ?:D

Kommentar von Apolon ,

Einfach mal im Internet stöbern, nach den Begriffen, DVAG, "Deutsche Vermögensberatung" oder Strukkis

Kommentar von tiktakt ,

Außerdem zieh ich extra dafür in eine Stadt die wissen doch dann ganz genau das ich da keinen habe den ich was andrehen kann
Ich muss da erst mal Leute kennenlerne

Kommentar von XxPB4everxX ,

haha genial :'D vorallem "du musst" alle adressen abliefern, ansonsten passiert was ganz schlimmes !

Antwort
von Ekztelaj, 99

Also. 1. Haben die anderen recht sowas war schon überall der Fall un 2. Gibt es solche Methoden immer noch. Aber das Prinzip hat sich natürlich auch geändert. Was gebau in dieser Direktion oder Geschäftsstelle als 2. Teil deiner Bewerbung vorkommt kann dir keiner zu 100% sagen, da es jeder anders macht. Prinzipiell solltest du nach deiner Einstellungen Fachwissen sowie Datenerfassung erlernen. Mit deinen Betreuer/Coach/Ausbilder wirst du mit zu Kunden fahren und vor Ort das Beraterhandwerk erlernen. Weil die Kundengewinnung auf Empfehlung basiert wird er mit dir beim Kunden welche erhalten. Wodurch er dir die Möglichkeit geben wird einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. Sicher kann man mit eigenen Namenslisten was anfangen. Nur sollte man im klaren sein wer seiner wirklichen bekannten dafür offen ist. Wahrscheinlich nur 2-3. Meist die besten Kumpels. So oder so....wirst du auf Ablehnung stoßen. Aber empfehlenswert ist der weg durch den Kundenstamm des Betreuers einen eigenen aufzubauen. Der rest ergibt sich. Du solltest abgesehen von einer sauberen schufa auch ein sauberes Führungszeugnis haben. Und einen Spiegel. Erstelle nur Beratungskonzepte die du selbst auch abschließen würdest. Achte immer auf das Wohlbefinden des Kunden und nicht auf das was du verdienen könntest. Der verdienst kommt durch gute Beratung automatisch. Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community