Frage von TehShelltoe, 186

Erste Steuererklärung - Was bekomme ich an Geld wieder zurück?

Hallo,

ich habe 2014 Abitur gemacht, bin unverheiratet. Seit dem Abi habe ich nur ungelernte Nebenjobs von einer Zeitarbeitsagentur gemacht, auf Lohnsteuer. Zurzeit bin ich Praktikant.

Das Problem: Ich steige einfach nicht durch diese Steuererklärung durch!!! WELCHE NEHME ICH? WO KRIEGE ICH GELD ZURÜCK?!?!?!?!?! WAS MUSS BERÜCKSICHTIGT WERDEN ETC ETC ETC?!?!?!?!?!

Ich verstehe es einfach nicht. Über schnellen Rat und Infos würde ich mich sehr freuen.

Grüße

PS: Bei Elsteronline bin ich schon registriert. Habe natürlich noch keine Steuernummer und wollte da schonmal anfangen. Steige durch diesen Mist aber einfach nicht mehr durch.

Antwort
von NickgF, 107

Also ist für mich Lohnsteuer, Soli-Beitrag und Kirchensteuer
relevant? Sehe ich das richtig, dass ich nur hier was zurück bekomme?

Genau

Freibeträge? Gym-Monate? Was ist darunter zu verstehen??

Die Einkommensteuer ist stets eine Jahressteuer. Alles was in einem Kalenderjahr an Einnahmen/Ausgaben angefallen ist, spielt deshalb eine Rolle.

Jedem Bürger steht bspw. der Grundfreibetrag (2015 = 8.472 €, auch steuerfreies Existenzminimum genannt) zu und allen Arbeitnehmern wird für ihre beruflichen Aufwendungen pauschal ein Arbeitnehmer-Pauschbetrag in Höhe von 1.000 € gewährt, wenn sie keine höheren Aufwendungen geltend machen - egal wieviele Monate gearbeitet wurde.

Diese beiden Posten sind in der Monats-Lohnsteuertabelle bereits mit 1/12 eingearbeitet. Wenn du bspw. nur ab August gearbeitet hast, konnten bisher auch nur 5/12 berücksichtigt werden. Bei der Einkommensteuer-Veranlagung im Finanzamt werden dann nachträglich auch die dir nochzustehenden Freibeträge für Jan-Juli angesetzt. 

Download-Link: Brauche ich nur den Mantelbogen oder auch Anlage N???

Mantelb. reicht

Ich will nicht zum Finanzamt rennen (Termin in 2-3 Monaten >
Wartezeit > voll > Tortur)

Mit 2-3 Monaten hast du sicher etwas falsch verstanden - das ist so die übliche Bearbeitungszeit, bis der Steuerbescheid kommt und nicht die Dauer bis man (s)einen Bearbeiter bzw. spezielle Pool-Büros (Service- und Informationsstellen) pers. besuchen darf.

Deine Erklärung kannst du auch mit der Post übersenden oder Tag u. Nacht unfrankiert in den Hausbriefkasten deines Amts einwerfen

Kommentar von NickgF ,

Ergänzung: mir fällt gerade ein, dass wir in 2016 sind und du bereits 2014 dein Abi gemacht hast - alles Gesagte gilt für 2014 !

Ob und welche Erstattungsmöglichkeit für 2015 besteht ist deshalb ohne nähere Angaben schlecht einzuordnen (bspw. Höhe des Jahreslohns, gab es Monate ohne Verdienst, hat der Arbg mit der letzten Dez-Abrechnung einen Jahresausgleich vorgenommen (=Ablesen der Jahressteuer anhand des Jahreslohns aus der LSt-Jahrestabelle) uvm.

Antwort
von NickgF, 82

Wichtig vorab: Du kannst nur die an das Finanzamt abgeführten Steuerabzüge (Lohn-/Kirchensteuer sowie SolZ) ganz oder teilweise zurückbekommen, nicht aber die Sozialversicherungs-Abgaben !

Nach deiner Schilderung dürfte der 2-seitige Vordruck "Vereinfachte Einkommensteuererklärung – ESt 1V" für dich ausreichen (sicher weder Zinsen bezogen noch eine Riester-Rente abgeschlossen)

Formular ist hier downzuloaden    
https://www.lohnsteuer-kompakt.de/steuerwissen/formulare-fuer-die-steuererklaeru...

Über deine einmalige Steuer-Identifikationsnummer (lebenslang gültig, hast du/deine Eltern wie alle in D. gemeldeten Personen 2008 vom Bundeszentralamt für Steuern zugewiesen und mitgeteilt bekommen) ordnet das Finanzamt die von den Arbeitgebern bis Ende Februar 2016 elektronisch zu übermittelnden Daten hins. Lohn, Steuerabzügen und Sozialabgaben deiner "Steuerakte" zu. Deshalb nicht wundern, dass diese Daten von dir nicht mehr angegeben werden müssen.

Da du deine Freibeträge für die Gym-Monate noch gar nicht ausgenutzt hast, dürftest du auch ohne weitere Werbungskosten (bspw. Fahrten zu Einsatzstellen) auf Steuer = 0 € kommen. Reichst du deine genaue Jahreslohnhöhe noch nach, kann man auch präziser abschätzen.
------------------------------------------------------------------------------------------------
P.S. - zuständig ist immer das Finanzamt für deinen Wohnsitz, Datenbank hierfür >  http://gemfa.bzst.bund.de/gemfai.exe?rel=nofollow

Kommentar von TehShelltoe ,

Erstmal ganz herzlichen Dank für die ausführliche Antwort.

Also ist für mich Lohnsteuer, Soli-Beitrag und Kirchensteuer relevant? Sehe ich das richtig, dass ich nur hier was zurück bekomme?

Richtig, ich habe keine Zinsen oder Riester-Rente abgeschlossen.

Freibeträge? Gym-Monate? Was ist darunter zu verstehen??

Download-Link: Brauche ich nur den Mantelbogen oder auch Anlage N??? Ich will nicht zum Finanzamt rennen (Termin in 2-3 Monaten > Wartezeit > voll > Tortur)


Wie gehe ich nun schrittweise am besten vor?


Grüße


Kommentar von NickgF ,

Wie gehe ich nun schrittweise am besten vor?

Vereinfachte Erklärung für 2014

und

2015 downloaden, ausfüllen und (damit sie besser zunächst zusammenbleiben evtl. "zusammengetackert") deinem WS-Finanzamt zukommen lassen

Antwort
von Miramar1234, 78

Bei dem allerersten Male würde ich wie folgt vorgehen:Ausdrucken der Formulare.Eine Anlage N und ggf eine Anlage Kap,falls Du Zinsen hattest,Kapitalerträge,und diese von der Bank versteuert wurden.Solltest Du noch keinen Freistellungsauftrag gestellt haben,hole dies nach.Du gehst mit den soweit ausgefüllten Formularen in die Höhle des Löwen,zu einem Sachbearbeiter des Finanzamtes.Bei diversen Jobs gibt es diverse Wegstrecken,unterschiedliche Werbungskosten in unterschiedlichen Zeiträumen.Das geben die elektronischen Formulare ,wie auch die Bögen nicht her.Dokumentiere alles auf einem separaten Zettel.Denke an Deine Haftpflichtversicherung,ggf.Arbeitsmittel,die Du Dir beschafft hast und die überwiegend der Arbeitsaufnahme und der beruflichen Orientierung / Weiterbildung ! dienen.Du spielst nicht und Du nutzt gelegentlich den Computer um Dich zu informieren .)Alle Fragen,die Du hast stellst Du an den Sachbearbeiter.Du gibst Dich offen und neugierig.So wirst Du möglicherweise alle gezahlten Steuern zurückbekommen ( Existenzminimum) oder durch die Pauschale bzw,die nachgewiesenen Werbungskosten,PC Rechnung,werden Dein zu versteuerndes Einkommen so reduzieren,das Du einen Großteil der gezahlten Lohnsteuer zurück erhältst.Du bekommst sofort gesagt,wieviel dies sein wird.In den Folgejahren kannst Du dann mit Elster arbeiten.Die Grunddaten sind dem Finanzamt bekannt.Viele Wege führen nach Rom.Beste Grüße

Kommentar von TehShelltoe ,

Erstmal Danke für die sehr ausführliche Antwort.

Die gezahlten Steuern sind doch gesetzlich. Habe ich doch auf diese Steuern einen Anspruch???

Wie verhält es sich mit dieser Werbekostenpauschale von 1000€???

Ich hatte bei meiner bisherigen Arbeit keinerlei Weiterbildungsmaßnahmen oder irgedwelche Materielbeschaffung, für dich ich zahlen musste. Mein Praktikum liegt 1km von mir entfernt.                  Bin nur für einen Aushilfsjob mal bisschen gefahren da der Arbeitsplatz nicht gerade um die Ecke war.

Ehrlich gesagt wollte ich das ganze auch ohne Termin beim Finanzamt machen (Termin in 2-3 Monaten > Wartezeit > voll > Tortur)

Welche Steuererklärungen sind für mich relevant?

Einkommensteuer

Einnahmenüberschussrechnung

Feststellung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Gewerbesteuer

Kapitalertragsteuer

Körperschaftsteuer

Lohnsteuer

Umsatzsteuer

Sonstige Formulare

Grüße

Kommentar von Miramar1234 ,

Dann mach nur den Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich .Dann hast Du automatisch mit der Pauschale die Anrechnung.Wenn Dein Einkommen per annum nicht zu hoch war,bekommst Du alle Steuern zurück.

Antwort
von Griesuh, 68

Was du zurückbekommst wird dir hier keiner Sagen können.

Das hängt von so vielen Faktoren ab, wo bei der wichtigste Faktor ist dass du überhaupt Steuern gezahlt hast.

Dann gibt es Freibertäge, welche Sonderausgaben hast du, was hast du an Sozialversicherungsbeiträgen gezahlt, hatest du Werbugskosten usw. usw.

Antwort
von brina0093, 52

Zu  der Frage zu deiner Steuernummer: Die musst du beim ersten Mal nicht angeben, denn du hast ja noch keiner und auch noch keine Steuererklärung gemacht.

Ich war mal in derselben Situation wie du und habe leider kein Geld zurück bekommen!

Antwort
von Farridio, 65

es gibt lohnsteuerhilfevereine,  auch in deiner nähe. die sind weitaus günstiger als steuerberater, beraten aber genauso gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community