Erste Nachtfahrt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein guter Fahrlehrer wird dich sowohl in der Stadt, als auch über Land fahren lassen, damit du den Wechsel von hell und dunkel mitbekommst.

Ganz wichtig: Das Abblendlicht (normalerweise die zweite Stufe am Lichtschalter: erst Standleuchte, dann Abblendlicht). Das machst du am besten sofort an und es wird hell vor dir.

Das Fernlicht (einmal ziehen/drücken am Blinkerhebel) brauchst du vor Allem außerhalb der Stadt, wenn alles dunkel ist. Wichtig ist, dass es nur einschaltest, wenn du niemanden blendest, der dir entgegenkommt oder vor dir herfährt (So ein Fernlicht im Rückspiegel kann ganz schön nervig sein).

Aber diese Fragen kannst du auch alle deinem Fahrlehrer stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Nachtfahrt oder Beleuchtungsfahrt, fährst du in der Stadt und auch auf der Landstraßen, vielleicht auch auf der Autobahn, wenn du diese Stunden schon hinter dir hast.

Du musst die ganze Zeit das Abblendlicht eingeschaltet lassen und ggf. auch das Fernlicht einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?