Frage von pferdefuchs, 72

erste mal antrag auf lohnsteuerermäßigung. Reicht der vereinfachte Antragsvordruck oder muss man als ledige Arbeitnehmer den 6 seitigen Vordruck ausfüllen?

erste mal antrag auf lohnsteuerermäßigung. Reicht der vereinfachte Antragsvordruck oder muss man als ledige Arbeitnehmer den 6 seitigen Vordruck ausfüllen ? hab jetzt beide Formulare ausgedruckt und was muss ich sonst noch beachten ? Möchte nur das Geld wieder für die Fahrten zur Arbeit , brauch ich da Belege ?

Antwort
von NickgF, 59

Du brauchst den 6-seitigen ausf. Antrag. Deine Arbeitswege kannst du auf Seite 3 im Abschnitt "D" geltend machen.

http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/fms.php?n=034008_16

Beachte aber, dass ohne andere Kosten ein Freibetrag bei den üblichen 230 AT (5-Tg-Woche) erst ab 25 KM Entfernung eingetragen werden kann.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtig: du bekommst natürlich nicht dein "Fahrgeld" zurück. Die Kosten werden lediglich von deinem Arbeitslohn abgezogen und führen so zu einer Steuerminderung.

BSp:  230 AT x 30 KM Entfernung x 0,3 € > 2.070 €

Da 1.000 € bereits als Arbeitnehmer-Pauschbetrag in die LSt-Tabellen eingearbeitet sind, verbleiben 1.070 € als Jahres-Freibetrag (und 1.070 / 12 = 90 € als Monats-Freibetrag). Folglich verringert sich deine Lohnsteuer dadurch je nach deinem Grenzsteuersatz (also je nach deiner Lohnhöhe) um rund 30% davon - in diesem Fall also etwa 27 € im Monat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community