Frage von Cloara, 68

erste katze. Soll ich gleich zwei nehmen?

Hallo. Ich bin weiblich und 18 und habe vor mir in einem Monat( Vor den Sommerferien) eine kleine Babykatze aus dem Tierheim zu holen. Jetzt habe ich aber schon oft gehört und gelesen das man Katzen nicht alleine halten soll da sie einen Artgenossen brauchen, was ich auch verstehen kann. Da ich will das es meinem zukünftigen kleinen Engel gut geht, bin ich jetzt am überlegen ob ich gleich zwei nehmen soll damit sie nie alleine sind. Ich weiss das das erste 'Richtige' Haustier viel Verantwortung bedeutet aber sind zwei Katzen so viel mehr Verantwortung und Arbeit als eine? Meine Schwester hat seid einem Jahr einen Kater und bis jetzt hat sie den auch alleine gehalten. Da sie viel weg ist, holt sie sich jetzt eine zweite Katze damit er nicht mehr so einsam ist. Wäre es denn eine Alternative wenn ich mir EINE Katze hole aber sie regelmäßig zu meiner Schwester mit nehme und die drei Katzen zusammen Zeit verbringen können? (Meine Schwester wohnt fast neben mir) Abends würde ich sie dann wieder in meine Wohnung holen. Und falls es keine Alternative wäre, sind 38 qm und Balkon zu wenig für zwei Katzen?

Liebe Grüße Cloara

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von SeBrTi, 22

Ich finde es gut das du dich informieren gehst echt super! Und das du offen für 2 Katzen bist find ich auch toll. Viele kommen und wollen nur eine Katze und wenn man ihnen schreibt das es tierquälerei ist stößt man auf taube Ohren. Aber dann kommen solche Fragen wie "meine Katze uriniert und kackt überall in die Wohnung" oder "meine Katze total aggressiv, beißt und kratzt mich" 

Ja 2 Katzen ist definitiv ein muss. Aber nicht bei einer 38qm Wohnung ohne Freigang. Habe 2 Wohnungskatzen bei eine 90qm Wohnung. Viele kletter Möglichkeiten etc. 

Ich finde bei 2 Katzen hat man sogar bisschen weniger Verantwortung. Klingt komisch aber die 2 bespassen sich gegenseitig 24/7. Wenn du eine Katze hast musst DU 24/7 für deine Katze da sein. Dir eine dickere Haut zulegen - Katzen fahren gerne beim Spielen ihre Krallen raus. Du kannst problemlos in den Urlaub gehen solange du jemand hast der 2mal am Tag kommt und die zwei füttert, kaklos sauber macht und bissi mit denn spielt. Bei einer Katze ist es dann Problemmatischer. Da muss jemand bei dir leben. 

Leg dir aber erst Katzen zu wenn du eine größere Wohnung hast bzw deine Katzen Freigang bieten kannst. Deine Katze zu deiner sis bringen hat wenig Sinn, es ist für die Katzen deiner Schwester so als wäre ein Eindringling in Ihren Revier, außerdem stresst es deine Katze an einen fremden Ort gebracht zu werden usw. 

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 18

Klingt seltsam aber ist wahr: zwei Katzen sind leichter zu halten als eine. Du sprichst zB die Arbeit an. Man füllt 2 Näpfe statt einem und hat ein doppelt so volles Katzenklo.. Das hält sich in Grenzen. Aber ne einzelne Katze hat nur dich als Ansprechpartner. Die braucht mehr Aufmerksamkeit und Beschäftigung als zwei Katzen. Und fordern sie gern mal zu seltsamen Zeiten ein. ZB morgens um halb 5

Katzen mögen revierwechsel nicht. Und sie mögen keine Eindringlinge im Revier. Katzen woanders hinzubringen kann deswegen sehr schief gehen..

Zwei Katzen brauchen nicht mehr Platz als eine

Antwort
von melinaschneid, 38

38 qm und Balkon sind auch zu wenig für 1 junge katze. Die brauchen Platz zum toben. Bei dieser Wohnungsgröße würde ich mich eher nach 2 Tieren an 8 Jahre umschauen. Die sind ruhiger und kommen mit so wenig Platz besser zurecht. Voraussetzung ist dafür aber das der Balkon gesichert ist und so gut wie immer zugänglich .

Antwort
von PikachuAnna, 20

Nein,nein und nein!Niemals dein Kätzchen zu deiner Schwester ab und zu bringen!Katzen sind Gewohnheitstiere und wenn eine Katze dazu kommt,dann muss sie dort auch für immer bleiben.Es wäre purer Stress für die Katzen.Außerdem müsste man ja das Kitten ständig transportieren und für eine Katze ist es alles andere als schön,wenn man täglich/regelmäßig in die Transportbox muss.Man sollte Transportboxen nur für den Transport der Tiere verwenden,wenn es zum Tierarzt muss oder es zu einem Bekannten bringen,falls man in den Urlaub fliegen will.

Deswegen sollte man sich auf jeden Fall ein 2. Kätzchen dazu holen.

Ich würde nicht sagen,dass sie mehr arbeit sind.Im Gegenteil.Wenn Katzen sich langweilen zerkratzen sie die Möbel (vorallem Babykatzen).Und wenn 2 Katzen da sind,langweilen sie sich nicht :-)

Also 38 qm sind schon etwas klein.Aber es kommt eher auf die Raumaufteilung an und wie viele Flächen zum gehen die Katzen zur vverfügung haben (z.B Sofa,Stuhl,Bett etc.)

Antwort
von kahless, 34

Unbedingt 2 Katzen!!! Ich habe übrigens 3 :-)

Die Größe der Wohnung ist sekundär, solange die Katzen genügend Rückzugsmöglichkeiten haben und wenig "verbotene Zonen". Besser als im Tierheim ist es allemal. Schon mal über erwachsene Tierheim-Katzen nachgedacht??


Antwort
von DrStrosmajer, 31

Die Dreier-Lösung, also Deine Schwester mit zwei und Du mit einer Katze wird nicht funktionieren. Deine Katze würde von den beiden, die bei Deiner Schwester leben, drangsaliert werden. Miezen können ausgesprochen eklig zueinander sein.

Ob Du Dir jetzt eine oder zwei anschaffst, ist hinsichtlich der Arbeit unerheblich. Mußt halt zwei Futternäpfe füllen. In jedem Fall ist es m.E. besser, wenn Du gleich zwei nimmst. Du kannst sicherlich im Tierheim sogar Zwillinge bekommen, d.h. zwei Kätzchen aus dem gleichen Wurf.

Wllst du sie später frei laufen lassen oder wohnst an einer sehr verkehrsreichen Straße und willst sie nicht dem Straßenverkehr aussetzen?

38 qm ist ja nicht sehr viel.

Kommentar von Cloara ,

und wenn die katzen die wir jetzt holen, Geschwister sind aber sie die eine und ich die andere habe? Obwohl das trennen von Geschwisterkätzchen bestimmt nicht das beste ist. Ich wohne in Berlin und an einer sehr befahrenen Straße. Ich hatte vor einen Katzenbaum auf den Balkon zu stellen und den mit diesem Netzt zu sichern damit nichts passieren kann.

Kommentar von DrStrosmajer ,

Die Trennung der Geschwister ist ohne große Bedeutung. Es ist bei den kleinen Häschen nicht so wie bei Menschen. Sie beharken sich ja bereits gegenseitig, sobald sie nicht mehr an Mutters Zitzen hängen. Auch zusammenlebende ausgewachsene Geschwister prügeln sich regelmäßig.

Wenn man sie voneinander trennt und sie nach einiger Zeit wieder zusammentreffen sollten, sind sie sich gegenseitig fremd und fechten ihre Revierkämpfe wie mit jeder anderen fremden Katze  aus.

Laß Dir beim Aufstellen des Kratzbaums und besonders bei der Anbringung des Sicherheitsnetzes von Freunden/Bekannten/Familie helfen, damit alles sicher und standfest aufgebaut wird.

Antwort
von NEENPA, 31

Viel mehr arbeit ist es nicht, ich würde es dir definitiv empfehlen! 

LG :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten