Erste Hilfe bei einem Sturz. Wie reagiert man richtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenns auf der Autobahn ist, dann ist Eigenschutz das wichtigste.
Bring dich nicht unnötig in Gefahr. Besser ein Verletzter als zwei. 

Wenns dagegen auf einer nicht oft befahrenen Landstraße ist, dann Unfallstelle absichern (natürlich auch bitte auf den Eigenschutz achten), Notruf absetzen, Patient versuchen anzusprechen. 
Falls die Unfallstelle unübersichtlich bzw. in einer Kurve liegt, sodass man von einem akuten Gefahrenbereich reden kann, dann mithilfe des Rettungsgriffs Patient zur Seite schaffen. Gibt ja Idioten die mit 120km/h in die Kurve fahren...zum Schluss gibts noch 5 Patienten. 

Patient ansprechbar -> Rede mit ihm, wach halten, Wärmeerhalt mit Rettungsdecke (in jedem erste Hilfe Koffer im Auto) und Patient sowenig bewegen wie möglich. 

Patient nicht ansprechbar -> stabile Seitenlage und Wärmeerhalt

Patient nicht ansprechbar und hat auch keinen Puls -> Reanimation anfangen. Auch wenns wahrscheinlich weniger sinnvoll ist und diese vom Rettungsdienstpersonal eingestellt wird. Aber lieber anfangen und dann für dein eigenes Gewissen sagen zu können "ich habs versucht". 

Und wenn du dir bei den Maßnahmen unsicher bist: die lieben Menschen die in der Leitstelle (Notrufzentrale) sitzen, sind ebenfalls sehr gut ausgebildet (RA oder Notfallssanitäter). Diese helfen dir gern per Telefon..so ists mal bei uns :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Leute wollen keine Hilfe mehr. Du kannst nur aufpassen, den Fahrstreifen zu wählen, der der Absturzroute am weitesten entfernt ist, sonst gehst du wahrscheinlich mit drauf. Auch wenn du versuchst abzusichern, dazu ist das Tempo auf der Autobahn normalerweise zu hoch. Eigenschutz hat da Vorrang.

Notruf absetzen, damit Straßenmeisterei Polizei und Rettung verständigt sind. Die sind geschult für sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes empfehle ich dir mal einen ErsteHilfe-Kurs :D
Da übst du das dann auch ein wenig praktisch.

Ansonsten solltest du den Verletzten erst einmal ansprechen. Wenn er reagiert und keine Schmerzen hat, wird er selbst entscheiden, was er tut. Wenn er Schmerzen oder Gefühlsausfälle hat, sollte er bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes nicht bewegt werden.

Nur wenn er bewusstlos ist, also nicht auf dein Ansprechen reagiert, ist die stabile Seitenlage angezeigt. Sie verhindern, dass er an der eigenen Zunge erstickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Bewusstlosen IMMER die stabile Seitenlage.

Sonst Maßnahmen nach Notwendigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?