Frage von CHUBB4, 67

Erste gemeinsame Wohnung, Ratgeber?

Hi Leute, ich und mein Freund wollen nun nach 2 Jahren Beziehung endlich zusammenziehen, da wir uns nicht oft sehen können weil wir etwas weiter auseinander wohnen. Worum es eigentlich geht, erste gemeinsame Wohnung, was muss man alles beachten? Kennt ihr Seiten mit einem guten Ratgeber mit allen wichtigen Dingen? Bin übrigens 18 und er 20. Wie sollte man das mit dem Mietvertrag regeln, also wer steht drinnen, falls es auseinander geht, welche Rechte hat man, also Fristen bis man wirklich raus sein muss usw.. Wie teilt man sich am Besten ein, wer was und wieviel bezahlt ohne, dass ein Streit dabei herauskommt.

Danke schonmal im Voraus!

Antwort
von wilees, 8

Schließt Du einen Mietvertrag auf beider Namen ab, kannst Du diesen auch nur gemeinschaftlich kündigen. Oder bist auf das Goodwill eines Vermieters angewiesen, dass er Dich oder Deinen Freund aus dem Mietvertrag entläßt, falls es nicht mehr funktioniert.

Kauft Euren Hausrat Möbel so, dass jeder seinen Anteil im Falle X wieder mitnehmen kann. Ihr könnt Eure Kosten monatlich wechselweise bezahlen. Oder einer veranlaßt die Zahlungen und der andere überweist den anteiligen Teilbetrag an den Zahlenden.

Kommentar von CHUBB4 ,

Ja wegen der monatlichen Kosten, ist halt schwer das gleich aufzuteilen, da er doch etwas mehr als ich verdient (bin noch in der Ausbildung) und wenn ich dann den gleichen Anteil wie er bezahle bleibt mir nichts mehr für mich selbst under hat noch genug. Wäre doch fair, wenn man es anfangs so aufteilt, dass er mehr bezahlt oder denke ich da falsch? Da er ja der mit dem viel besseren Einkommen ist und wahrscheinlich nach meiner Ausbildung auch bleiben wird :b

Kommentar von wilees ,

Gerade in einer so jungen Beziehung solltest Du darauf achten, eine Wohnung zu finden, bei der Du auch hälftig Deinen Anteil bezahlen kannst. Sonst fühlt sich möglicherweise der Partner sehr schnell eingeengt. Solange Du Dich noch in Deiner Ausbildung befindest sind wahrscheinlich Deine Eltern auch noch unterhaltspflichtig.

Wie hoch wäre denn Dein monatliches Ausbildungsentgelt netto?

Antwort
von sternchen01973, 10

Im Mietvertrag solltet ihr beide stehen. So kann keiner den anderen einfach rauswerfen falls es doch nicht funktioniert.

Die Kündigungsfrist hängt von der Dauer der Mietjahre ab. Je länger man zur Miete wohnt, desto länger hat man auch Zeit nach einer anderen Wohnung zu suchen, aber nur wenn beide Parteien ausziehen.

Solltet ihr euch also mal trennen, und ihr steht beide im Mietvertrag müßt ihr euch absprechen wer auszieht und wer nicht, oder ob ihr beide auszieht. Möchte einer von euch die Wohnung weiterhin behalten muß eure Trennung dem Vermieter mitgeteilt werden, damit der Mietvertrag auf denjenigen der wohnen bleibt umgeschrieben wird.

Da ihr zu Zweit seid solltet ihr zu Anfang sämtliche kosten zu 50% teilen, also jeder zahlt die hälfte zur Miete, Nebenkosten, Strom, Heizung, Internet, Fernsehen usw., also alles was ihr auch gemeinsam nutzt. So kann keiner behaupten der eine zahlt dies und der andere zahlt das.

Kommentar von CHUBB4 ,

Danke dir für deine Antwort! :) Das mit der Aufteilung ist so ne Sache, da er viel mehr als ich verdient (bin noch in der Ausbildung). Aber ich bin mir fast sicher, dass er verstehen wird das ich anfangs nicht das gleiche wie er bezahlen kann :b Da ja dann nicht nur die Wohnung wichtig ist, sondern auch das Auto - Versicherung, Benzin, falls es einen Schaden hat usw. Und ich sehr auf mein Autoangewiesen bin, da mein Weg zur Arbeit doch etwas weiter ist und die Busverbindung eher blöd ist. D.h. mir ist wichtig, dass mir auch noch etwas bleibt, dass ich zur Seite legen kann, falls eben mal was ist.

Kommentar von sternchen01973 ,

Dann ist es wichtig das ihr das vorher genau besprecht und nicht erst nachdem ihr zusammengezogen seid. Ihr müßt euch vorher einig darüber sein wer was zahlt, und vor allem muß ihm dann auch bewußt sein das er den größeren Beitrag dazu leisten muß, denn von irgendwas leben müsst ihr ja auch noch. Nur klärt das bitte vorher ab, also bevor ihr euch auf die Suche nach einer gemeinsamen Wohnung macht ;-)

Bei der Miete solltest du auf jedenfall die hälfte bei tun, und bei dem Rest müßt ihr euch einig werden.

Antwort
von Reanne, 13

Ihr seid beide noch sehr jung. Ich würde vorschlagen, Du machst erst ml Deine Ausbildung zu ende und dann schauen, ob Du einen festen Arbeitsvertrag bekommst. Eine Wohnung ist heute sehr teuer, der Vermieter verlangt 2-2 Mieten an Kaution. Weder Kredit noch Ratenkauf ist zu empfehlen, sehr Euch in Sozialkaufhäusern um, da gibt es oft wunderbare Möbel-Einrichtungen für sehr kleines Geld, die wie neu aussehen. In meinr Straße ist so ein Laden und ich staune immer, was für scöne Sachen da für sehr wenig Geld angeboten werden. Ist allemale besser, als gleich mit Schulden anzufangen.

Kommentar von CHUBB4 ,

Vielen Dank! Ja ich weiß, es ist nicht sehr ratsam schon noch während der Ausbildung auszuziehen, aber es ist eben so schwer wenn man sich so selten sieht, dadurch auch öfter ein Streit entsteht, weil man sich eben nicht wirklich einigen kann wer denn diesmal den weiten Weg auf sich nimmt oder weil man eben über Probleme nicht direkt/persönlich sprechen kann sondern immer übers Handy.

Hab eben auch überlegt bei Willhaben so einzelne Dinge zu kaufen wie z.B. Einrichtung für ein Esszimmer, aber lieber wäre mir schon eine neue Einrichtung wenn es sich eben vom Geld her ausgeht :b

Antwort
von Kati2205, 10

Hey du!

Ich kann dir gerne einmal berichten wie es bei und meinem Partner war. Also wir sind auch nach 2 Jahren Beziehung zusammen gezogen und es klappt wunderbar!
Die Miete z.B teilen wir uns. Bei Strom und Wasser, bezahlt einer das und einer das.
Wir stehen beide im Mietvertrag, so darf keiner von uns den jeweils anderen rausschmeißen!
Bei den Fristen bin ich mir nicht so sicher, das sollte allerdings im Mietvertrag drin stehen.
Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben :)

LG! :)

Kommentar von CHUBB4 ,

Vielen Dank, das ist auf jeden Fall sehr hilfreich! Hab aber noch ne Frage bezüglich Kosten, da wir eben noch sehr jung sind und ich auch grade noch in meiner Ausbildung bin stellt sich mir die Frage, wie wir das mit der Finanzierung angehen sollen. Also klar haben wir erspartes aber wenn man neu beginnt, braucht man doch einiges an Geld. Hattet ihr dieses Problem auch oder hättest du einen Lösungsvorschlag? Ist es besser sich einen Kredit zu holen (sofern die Bank zustimmt) oder ist ein Ratekauf besser? Klar ist es ratsam sich das zu berechnen wo's natürlich günstiger ist, aber so im Schnitt? Danke nochmal!

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Kredit? Ich denke, ihr wollt mieten???

Kommentar von Kati2205 ,

Also ich muss dazu sagen, das sein Papa unser Bürge ist ( wenn wir mal nicht zahlen können, dann muss er einspringen ). Beim Ratenkauf weiß ich ehrlich gesagt nicht so wirklich bescheid. Aber nach einer Zeit wird das schon klappen. Ich bzw. wir haben zum Anfang auch gedacht “Oh Gott diese ganzen Kosten“ .. Zumal ich, wo wir zusammen gezogen sind gerade das 3 Lehrjahr angefangen habe und er arbeitslos war.

Antwort
von Mirarmor, 11

Ihr solltet euch auch vorher darüber abstimmen, wer welche Haushaltspflichten übernimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community