Frage von Tulpen100, 147

Erste Fahrstunde war so richtig doof- ich möchte nicht mehr fahren?

Hallo Leute ich hatte heute meine erste Fahrstunde und es ist schlecht gelaufen und irgendwie möchte ich keine weitere stunde mehr haben. Für mch war es einfach viel zu viel- Kupplung Gas Bremse Lenken und und und... und er hat auch zum Schluss gesagt, dass wir nicht alles geschafft haben, was er vor hatte und das hat mich traurig gemacht.. Ich konnte einfach beim Fahren die Gänge nicht schalten - das war zu viel. wir haben das Anfahren geübt und das hat auch lange gedauert und dann war die stunde auch schon um.. Ich bin grad megfa verzweifelt... wie war den eure erste Fahrstunde?

Antwort
von Centario, 90

Das wird mit der Zeit alles zur Gewohnheit, ansonsten hättest du es besonders schwer. Man merkt das du niemand hattest wo du schon vorher das Handling etwas üben konntest. Wird nicht einfach aber ich denke du hast Durchhaltevermögen.

Kommentar von Tulpen100 ,

Ja das stimmt. Ich hab wirklich niemanden mit dem ich das üben könnte. Meine Eltern haben keinen Führerschein und ich habe nicht besonders viele Freunde mit einem Führerschein

Kommentar von Centario ,

Das fehlt dir etwas, denn du brauchst in der Bedienung die Routine weil du später den Kopf für den Straßenverkehr brauchst (hat etwas gedauert mein rechner war abgestürzt) :-)

Kommentar von Tulpen100 ,

Das ist ja das Problem. Es war einfach viel zu viel für meinen Kopf. Lenken, Bremse, Kupplung und so... Ich hab mich auch selber in der Fahrstunde als dumm bezeichnet, weil ich es nicht konnte. Bin ich wirklich dumm oder warum kann ich es einfach nicht? bei vielen klappt es einfach und bei mir net

Kommentar von Centario ,

Dumm bist du nicht, wie kommst du denn auf sowas, wenn du den dreh erstmal raus hast klappt das schon. Es ist wie du es beschreibst, du brauchst deine ganze Konzentration dafür, nur im Straßenverkehr muß du in aller erster Linie auf die Verkehrsregeln achten. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit werden. Deshalb ist es gut erst im Handling sicher zu werden bevor es richtig losgeht.

Antwort
von AcademyAward, 78

Die erste Fahrstunde ist immer sehr anstrengend aber glaub mir es wird besser!

Von Fahrstunde zu Fahrstunde wird man immer sicherer und dann macht es auch mehr Spaß

Das Anfahren hat bei mir auch lange gedauert am Anfang und dass du mit den Gängen noch überfordert bist ist ganz normal. Bin erst so ab der vierten Fahrstunde langsam sicherer geworden mit dem Schalten.

Viel Glück weiterhin, du schaffst das :)

Antwort
von Harleyflo1702, 77

Übung macht den Meister, auch ein Michael Schumacher hat mal klein angefangen.

Es ist völlig normal das gerade die erste Fahrstunde total aufregend ist und man Angst hat zu versagen..... aber genau dafür gehst du in die Fahrstunde. Und dein Fahrlehrer wird dafür bezahlt das er dir das fahren bei bringt. 

Bleib beim nächstenmal einfach locker und atme vor dem starten mal tief durch. Wenn du irgendwann den Schein hast und kannst die Freiheit des Auto fahrens genießen, wirst du froh sein es geschafft zu haben. Gib nicht auf....

Antwort
von Michipo245, 69

Meine erste Stunde war genau so wie deine. Es ist alles neu und kompliziert. Man will es gleich gut können  und verzweifelt fast. 

Es wird aber besser glaube mir. Nur Mut 😉

Antwort
von sunnyhyde, 71

hast du niemanden, eltern oder freunde, die mit dir üben können..meine jungs konnten schon vor der fahrschule fahren...also schalten, blinken und eben das was dazu gehört

Antwort
von SiaFan77, 64

Nicht aufgeben! - So viele haben vielleicht auch so etwas erlebt, und haben nicht aufgegeben, und heute haben sie den Führerschein ;)

Außerdem - Es gibt so viele, die den Führerschein haben, wieso sollst du es dann nicht schaffen :)

Antwort
von Leisewolke, 59

so geht es (fast) allen, die sich mit einer neuen Materie beschäftigen. Nur Mut in der zweiten Fahrstunde geht es schon besser.  Wenn du jedoch weiterhin Probleme haben solltest, versuch doch auf Automatik zu lernen. Nur dann darfst du nach der bestandenen Fahrprüfung auch nur Automatik Fahrzeuge fahren. Bei Schaltgetriebe darfst du beide Fahrzeugtypen fahren.

Antwort
von lohne, 55

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Lesen und Schreiben könntest du doch auch nicht sofort nach der 1. Stunde. Mach weiter!!! es wird bestimmt klappen.

Antwort
von leosmilej, 74

Die erste Fahrstunde ist immer stressig, jetzt mach dir mal keinen Kopf. Du brauchst so lange wie du brauchst um es zu lernen. Mach dir keine Sorgen, du lernst das schon. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut ;)

Kommentar von vonFalkenstein ,

... oder so lange du die Fahrstunden bezahlen kannst :))

Antwort
von Reminder123, 62

Es war die erste Stunde jetzt nicht aufgeben fahren muss man halt üben. Mach weiter

Antwort
von Alpako995, 47

Kopfloch weiter machen, dein Papa soll mal mit dir auf den Übungsplatz 

Kommentar von Tulpen100 ,

Meine Eltern haben keinen Führerschein und meine Freunde auch nicht und ich fahre selten mit dem Auto vllt 1-3 Mal im Jahr 

Antwort
von sake5366, 35

Auch wenn dus doof findest würde ich den führerscjein machen. Selbst wenn du dann womöglicj fast nie fahren wirst, in notfällen könnte sowas aber schon nützlucj sein

Antwort
von kach110, 44

Ich hatte noch keine aber übe einfach auf nem übungsplatz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten