Frage von xMadara, 83

Erstausstattung Abgelehnt?

Hallo Leute und zwar bin ich ein Auszubildender und habe beim Jobcenter um Erstausstattung Gebittet weil ich alleine Wohne seit kurzem (01.10.15) habe dann ein Formular bekommen hab es ausgefüllt mit allem was ich brauchte und gewartet bis zum 15.01.16 weil ich selbst dahin gegangen bin und mich beschwert habe die meinten ich muss neue antrag machen hab ich dann gemacht und er wurde mir abgelehnt jetzt hab ich ein Widerspruch eingelegt und es ist schon der 12.05.16? Warum lehnen sie mir den überhaupt ab ? Zu dem meinte die frau ich hätte selber schuld da ich nicht zum Termin aufgetaucht bin obwohl ich da war und die frau vorne meinte das sie versucht hätten mich anzurufen um mir mitzuteilen das sie nicht im Hause ist .. Hab ich recht darauf die erstausstattung zu kriegen oder eher nicht ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Ausbildung & Jobcenter, 36

Du hättest das ganze vor deiner Anmeldung auf deine Wohnung beantragen müssen und warten bis du die Erstausstattung bekommen hättest !

Da du das sicher nicht gemacht hast konntest du einen Antrag auf BAB - stellen,ab dem Zeitpunkt wo du in der Wohnung wohnst und gemeldet bist und ab da hast du dann keinen Anspruch mehr auf Erstausstattung.

Dann bist du nach § 7 Abs. 5 SGB - ll von Leistungen ausgeschlossen,also wird dein Widerspruch sicher keinen Erfolg haben.

Antwort
von EstherNele, 42

Anspruch hat, wer auch Anspruch hat auf Leistungen nach dem SGB II.

Und als Azubi hast du diesen Anspruch definitiv nicht.

Damit ist eine Ablehnung rechtlich vollkommen richtig.

Auch wer nur sehr wenig verdient, aber gerade zuviel, um noch aufstockende Leistungen (ergänzendes ALG II) zu bekommen, muss sehen, wie er klar kommt. Denn auch der würde nichts bekommen.

Erstaunlich ist allerdings schon, dass dir erst nach reichlich 7 Monaten einfällt, wie du etwas in deine Wohnung bekommen möchtest.
So etwas überlegt man sich echt vorher oder besorgt sich die entsprechenden Infos.

Die Mühe mit dem Widerspruch kannst du dir komplett sparen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 41

Nein, hast du nicht. Als Auszubildender bist du nämlich von Leistungen zum Lebensunterhalt (worunter auch die einmaligen Bedarfe fallen) ausgeschlossen.

Im Übrigen bekommt man nur eine Erstausstattung für ein einfaches Leben und das auch nur dann, wenn man vorher noch nie über das jeweilige Einrichtungsstück verfügt hat. Man fragt sich also, ob du zum 01.10. in eine leere Wohnung gezogen bist und ob diese noch immer leer ist? Wo hast du vorher gewohnt und was ist aus den Möbeln geworden? Aber wie gesagt, für dich ist dies irrelevant, weil du ohnehin ausgeschlossen bist.

Antwort
von cireball, 43

Ich habe damals Second-hand gekauft. ebay bietet günstige Varianten.

Bei fehlenden finanziellen Mitteln wird dir sicher geholfen, aber einfach so mal eben hin und Anspruch auf alles super neu ist vielleicht dann doch zu viel.

Besprich das in Ruhe mit deinem Berater und halte dich an Vorgaben.

Alles Gute für dich und dein Kind !

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Welches Kind?

Kommentar von sozialtusi ,

Der TE meint Ausstattung für die erste eigene Wohnung ;)

Antwort
von Carlystern, 9

Nein du hast als Azubi kein Anspruch auf Erstausstattung. Frage mich wie man auf sowas kommt.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 55

was ist mit deinem deutsch passiert????

ob du mit diesen wenigen infos einen anspruch hast, vermag hier keiner zu beurteilen....

Antwort
von xMadara, 28

Ok du Deutschlehrerin willst du nerven oder helfen ? .. Abgesehen davon hat meine Schwester ein Jahr zuvor auch Ausbildung angefangen und hat sogar die Erstausstattung bekommen deswegen bin ich ja so verwirrt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten