Frage von SaadiQ19, 208

Erstattung von Bewerbungskosten! Wer kennt sich damit aus?

Ich hab mir ein Antrag von meinem Sachbearbeiter geben lassen, ganz netter Kerl. Aufjedenfall zu meiner Frage: Ich will dieses Jahr endlich an eine Ausbildung kommen und alle Bewerbungen schriftlich über den Postweg machen! Was wird von den ganzen Kosten übernommen? Und was wird mir erstattet?

Bräuchte 50x Bewerbungsmappen 1x25er Set gibts bei Ebay für 15Euro 50x Versandtaschen bei Ebay für 5Euro 50x 1.45er mit etwas Glück für 50Euro

Kommen wir mit den erforderlichen Beweisen die mein Bearbeiter verlangt auf etwa 80Euro an Kosten!

Wer zahlt diese? Oder muss ich das investieren für meine etwa 300Euro?!

Danke für viele Antworten

Antwort
von blackforestlady, 167

Die meisten Bewerbungen kann man per Online versenden, daher brauchst Du gar nicht so eine große Anschaffung zu machen. Bilder werden auch nicht mehr benötigt, daher sollte der Betrag sehr gering ausfallen.

Kommentar von SaadiQ19 ,

das hab ich doch schon seit 2 jahren versucht mit dem online verfahren. und wird hier in hannover überhaupt was von kosten übernommen per email?

Antwort
von Cooki3monster, 155

Geh zur Agentur für Arbeit da kannst dir son antrag geben lassen da kannst du dann pro jahr 150€ für Bewerbungen wieder hohlen mit Nachweis. Hab ich auch so gemacht

Antwort
von DODOsBACK, 153

Soweit ich weiß, zahlt das Jobcenter einen Pauschalbetrag pro abgeschickter Bewerbung. Du kannst also nicht 50 Stück auf einmal abrechnen, wenn du sie nicht gleichzeitig verschickst. Hol dir immer nur soviele, wie du auch wirklich brauchst.

Man wird dir auch nicht unendlich viele bezahlen. Sprich lieber noch einmal mit deinem Sachbearbeiter - du brauchst keinen Termin! Ruf ihn an - du landest zwar wahrscheinlich in der Zentrale, er sollte sich dann aber spätestens am nächsten Tag zurückmelden!

Und schau erst mal nach, was die Firmen eigentlich wollen - Bewerbung per Internet ist heute üblich! Und da kannst du dir Mappen, Umschläge und Briefmarken komplett sparen...

Außerdem: viel hilft nicht immer viel... Bewirb dich nur dort, wo du auch echte Chancen hast!

Wenn du momentan nichts anderes machst (bei 300€ kann man Arbeit wohl ausschließen): ändere das! Zuhause sitzen spricht gegen dich! Im Lebenslauf und spätestens im Vorstellungsgespräch wirst du erklären müssen, warum du nicht zumindest einen Minijob machst, ein Praktikum, FSJ. Oder dich wenigstens ehrenamtlich engagierst...

Trotzdem: den Hintern hochzukriegen und dich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern, ist die richtige Entscheidung! Viel Erfolg!

Kommentar von SaadiQ19 ,

das ist es ja alles was du mir sagst steht im lebenslauf aber das wird auf dauer langweilig

Antwort
von DavidsAccount, 125

Du bekommst pauschal 5€ pro bewerbung erstattet. Allerdings bekommst du nur eine gewisse anzahl bewerbungen erstattet, ich glaube 30stk pro quartal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community