Frage von Kunsthase, 8

Erstattung Kostenvoranschlag einer MacBook Reparatur?

Hallo, liebe Community!

Ich habe vor kurzer Zeit mein MacBook reparieren müssen und mir dazu von zwei unterschiedlichen Unternehmen einen Kostenvoranschlag machen lassen.

Natürlich hat nur eines es dann repariert. Habe ich die Möglichkeit, die Kosten für diesen Voranschlag in irgendeiner Weise zurückzuerhalten? Oder auch steuerlich abzusetzen? (Es wurde zusätzlich eine Fehleranalyse gemacht, aber der Fall ist bei der Versicherung nicht durchgegangen)

Wäre dankbar für Eure Antworten! :)

LG,

Kunsthase

Antwort
von wolfgang001, 4

In aller Regel sind Kostenvoranschläge nicht umsonst zu haben. Auch sie kosten schon Geld, meistens wird eine Pauschale verlangt. Dieser Betrag wird bei der anschließenden Reparatur verrechnet.

Wenn man bei verschiedenen Werkstätten Kostenvoranschläge machen lässt, muss man sie in aller Regel auch bezahlen. Nur dort, wo danach der Artikel auch repariert wird, fällt sie als Posten weg und wird mit der Reparatur verrechnet.

Antwort
von Mignon4, 8

Deine Frage ist etwas verworren.

Du bezahlst nur Rechnungen und keine Kostenvoranschläge. Derjenige, der die Reparatur durchgeführt hat, wird von dir bezahlt, NACHDEM er dir seine Rechnung geschickt hat. Wie kommst du auf die Idee, dass du das Geld zurückbekommst? Wer sollte es dir zurückbezahlen? DU hast den Auftrag erteilt und mußt ihn also auch bezahlen.

Wenn du das MacBook beruflich benutzt und damit deinen Lebensunterhalt verdienst (Gewerbe?), dann kannst du die Rechnung in deiner nächsten Steuererklärung geltend machen. Das ist die Steuererklärung für 2016, die du aber erst in 2017 beim Finanzamt einreichen kannst.

Wenn du das MacBook nicht beruflich, sondern nur privat benutzt, dann kannst du die Reparatur nicht steuerlich geltend machen.

Kommentar von Kunsthase ,

Ok alles klar, das ergibt Sinn und habe ich mir schon gedacht! 

Ich nutze das MacBook für mein Studium, also praktisch schon! 

Trotzdem vielen Dank! :) 

Kommentar von Mignon4 ,

Sehr gerne. :-)

Kommentar von Lupulus ,

Du bezahlst nur Rechnungen und keine Kostenvoranschläge.

Ja, z.B. die Rechnung für das Erstellen eines Kostenvoranschlags.

Werkstatt A hat einen KVA erstellt und dafür Summe X verlangt und bekommen. Werkstatt B hat einen KVA erstellt und das MacBook repariert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community