Frage von Hilfeersuchend0, 107

Erst zusammen ziehen dann heiraten?

Ich und mein Freund wollen nächstes Jahr heiraten wohnen aber noch nicht zusammen haben das aber in nächster Zeit vor. Wir sind 21&22 Jahre alt. Wir haben schon ein Hochzeitstermin aber manche Leute sagen das wir erst zusammen ziehen sollen aber es kann sein das wir 1 bis 2 Monate nach der Hochzeit erst zsm ziehen.

Soll ich denn Hochzeitstermin nun verschieben (was ich eigentlich echt nicht will)

Was soll ich denn Leuten erklären das sie mich inruhe lassen..... Hilfe

Antwort
von SeBrTi, 28

Also mach es so wie es dir passt. 

Ich persönlich finde es aber auch ganz gut wenn man zuerst zusammen lebt und dann heiratet. Viele Arbeitskolleginnen haben ihren Mann aus dem Elternhaus geheiratet und die meisten es bitter bereut. Sie sind großteils an Mama-Hotel gewöhnt und packen null im Haushalt an. Muss natürlich nicht auf dich und deinem Freund zutreffen!!! Aber die meisten meiner Kolleginnen sind mit 25-28 geschieden. 

Außerdem kennt man einander erst richtig gut wenn man zusammen lebt - finde ich. Zeit zum heiraten habt ihr ja trotzdem ihr seits noch jung. Wäre ich an eure Stelle würde ich in 2 Jahren nach dem zusammen leben heiraten. 

Aber macht wie ihr es am besten findet! Die Meinung andere müsst ihr euch ja nicht anhören.

Früher hat man nicht zusammen gelebt. Es war verpöhnt in "wilder Ehe" zu leben. Aber das kann man nicht auf unsere Generation schließen. 

Antwort
von Surumee, 44

Der Grund weshalb euch die Leute raten erst zusammenzuzeihen ist einfach der, dass man manche Macken erst wirklich wahrnehmen kann, wenn man im selben Haushalt lebt. In Folge dessen passiert es auch, dass sich manche Paare relativ schnell nach dem zusammenziehen wieder trennen.

Ob und in wie weit euch das betrifft kann ich nicht und auch sonst niemand hier sagen. Wenn ihr erst heiraten und dann zusammenziehen wollt, dann ist das allein eure Entscheidung und die haben die anderen einfach zu akzeptieren. Genau so kannst es den anderen auch erklären.

Antwort
von DerOnkelJ, 32

Eigene Erfahrung: erstmal zusammenziehen, damit man sieht wie man überhaupt klarkommt.

In einer Beziehung in der man sich nur alle paar Tage und höchstens im Urlaub mal ein paar Tage am Stück sieht ist es recht einfach. Wenn man aber mal eine Zeitlang ständig aufeinanderkleben muss, sich arrangieren muss und nicht so einfach sagen kann "Du gehst mir auf den Senkel, ich fahre wieder in meine Wohnung", sprich wenn der Alltag einkehrt, dann ist es auf einmal nicht mehr so einfach. Dann gibt es schon eher Zoff und Streit. Hab ich zweimal mitgemacht, in einer Beziehung war der Streß echt heftig... obwohl vorher bei getrennten Wohnungen alles super war. Und ich kenne etliche Paare bei denen es nicht anders war...

Eine Trennung aus einer Beziehung heraus ist wesentlich einfacher als aus einer Ehe heraus.

Also Ich persönlich kann nur dazu raten, erstmal probieren wie der Alltag funktioniert, dann kann man immer noch heiraten!

Kommentar von DerOnkelJ ,

Übrigens: die meißten jungen Beziehungen gehen im Urlaub oder nach kurzer Zeit im gemeinsamen Haushalt kaputt.

Antwort
von ZeldaTier, 44

In erster Linie würde ich mir auch nichts vorschreiben lassen. Aber mein Verlobter und ich sind genauso alt wie ihr beide und - in der Tat - war es für uns besser, erstmal zusammengewohnt zu haben.

Für uns hat sich nichts geändert, außer, dass wir jetzt noch enger zusammen sind, aber wir haben wirklich, wirklich, wirklich viel Streit am Anfang. Und gerade wenn ihr mitten im Hochzeitsstress seid oder wart und dann noch diese kleinen, fiesen Streitpunkte auf euch zukommen, kann man sich ganz schön in die Haare bekommen.

Mein Verlobter und ich sind im Grunde so harmonisch und kitischig, dass alle Freunde Regenbogenbrechreiz bekommen und - trotzdem - hat es echt geknatscht. Keinen Moment haben wir an Trennung gedacht, trotzdem hat es dann noch ein Jahr gedauert, ehe wir wieder an so etwas wie Ehe denken konnten.

Ich bin heute sehr froh, dass wir erstmal diese Hürde gemeinsam genommen haben, denn so gehe ich mit keinem Gefühl der Unsicherheit in die Ehe. Denkt einfach darüber nach, ob und wie ihr euch dem Stellen wollt.

Um es noch mal zusammenzufassen: Wartet keinesfalls, nur weil euch andere Leute sagen, dass ihr das tun sollt. Denkt nur an eure Beziehung und - dann - Ehe und entscheidet gemeinsam darüber, was für euch zwei richtig ist.

Antwort
von VanLure, 21

Das mit dem Zusammenziehen vor der Hochzeit hat den Grund das man einen Menschen erst dann richtig kennen lernt - mit all seinen Fehlern & Schlampereien. Von daher würe es eigentlich garnicht so schlecht wenn ihr das vorher macht.

Auf der anderen Seite finde ich es keinen Grund jetzt die Hochzeit zu verschieben. Das käme auch irgendwie blöd. Sag den Leuten zur Beruhigund doch das ihr schon 2-3 Probewochen zusammengelebt habt.

Kommentar von Hilfeersuchend0 ,

Ja das haben wir ja wirklich schon. Immoment pennt EE bei mir sonst anders herum

Kommentar von VanLure ,

Meinst du er pennt mehrere Tage (oder Wochen) durchgehend bei dir, ohne mal einen Nachmittag/ Abend alleine in seiner eigenen Bude?

Na dann! Sag den Leuten einfach ihr wisst was ihr macht!

Viel Spaß bei der Hochzeit :)

Antwort
von Larimera, 34

Macht einfach euer Ding- so wie ihr denkt, dass es für Euch richtig und gut ist! Ihr seid niemandem Rechenschaft schuldig... Vorher zusammen wohnen ist keine Garantie für eine funktionierende Ehe-- ich kenn paare, die sind erst an der Hochzeit zusammengezogen und sind jetzt schon ewig verheiratet. Andere wiederum haben Jahre Lang zusammengelebt, dann geheiratet und ein paar Monate später wurde die Scheidung eingereicht... Es gibt keine Garantie für Glück. Aber ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass es klappt, wie ihr es euch wünscht.

P.S. Mein Mann und ich haben es damals ähnlich verwickelt geplant, hat manchen auch nicht gepasst.... Aber hey, unser Leben-unsere Entscheidung! Für uns war es richtig und gut so und wir haben nichts bereut.

Antwort
von Othetaler, 36

Erkläre ihnen, dass es sie nicht angeht.

Es ist eure Sache wann ihr zusammenzieht. Oder ob. Jedenfalls theoretisch.

Wann ihr nun zusammenzieht hängt einzig von euren persönlichen Gegebenheiten und Umständen ab.

Kommentar von ChaosNe0 ,

Nein hängt es nicht. Wenn sie die Unterstützung ihrer Familien beanspruchen werden, haben diese auch ein Recht Ratschläge zu erteilen.

Stelle dir vor da ist ein erwachsener Mensch, der nicht weiß, dass ein Herplatte heiß ist. Nun sagt ein anderer Erwachsener: "Es steht dir frei zu tun was du willst, aber es ist nicht ratsam jetzt auf diese Platte zu greifen."

Greift der Erwachsene doch auf die Platte und ist dann darauf angewiesen, dass der andere Erwachsene ihm hilft, wäre es blöd von ihm etwas gegen den warnenden Erwachsenen zu sagen.

Was damit zu sagen ist: Wenn schon im Vorneherein Angewiesenheit in Sicht ist, dann sollte man es sich nicht sofort mit diesen Personen nicht verscherzen, indem man die Finger in die Ohren steckt und laut "LALALA" ruft.

Antwort
von FelixFoxx, 24

Es ist sinnvoll, erst zusammen zu ziehen, denn es gibt möglicherweise Eigenarten des Partners, die man dann erst richtig wahrnimmt und vielleicht schlecht akzeptieren kann, z.B. einer ist Ordnungsfanatiker und der andere chaotisch.

Antwort
von LienusMan, 9

Also ich kenne Beziehungen, die über 5 Jahre eine funktionierende Fernbeziehung hatten, dann zusammengezogen sind und sich nach einem halb Jahr getrennt haben. Wenn man zusammenlebt, hängt man 24/7 auf einander, da entstehen Konflikte und diese muss man bewältigen damit eine Beziehung funktioniert.

Also ich würde an eurer Stelle erstmal 1 Jahr oder länger zusammenleben, bevor ihr heiratet, denn mit 21&22 ist es ja noch lange nicht zu spät zum Heiraten.

Antwort
von alinacupcake02, 25

Jeder sollte für sich selber entscheiden was das richtige ist. Ich würde den Termin an eurer stelle auch nicht verschieben nur weil andere Leute das sagen. Es ist eure Entscheidung.
Meiner Meinung nach würde ich es aber besser finden wenn man davor zusammen zieht um zu gucken ob das überhaupt harmoniert mit euch zwei, klar ihr seid schon lange zusammen und kennt euch gut aber wie das mit dem Haushalt und allem harmoniert kann keiner zu 100% wissen.

Antwort
von ChaosNe0, 21

Der Sinn des Zusammenziehens vor der Heirat ist, dass man die Gewohnheiten des Anderen kennenlernt. Wenn du dich mit jemanden verheiratest und dann merkst, dass der jeden Morgen um 4 Uhr aufsteht, um ein Horn zu blaßen und dann wieder ins Bett geht und dir das auf den Wecker geht, dann wirst du dir wünschen du hättest das vorher gewusst.

Antwort
von woops00, 42

Macht es einfach so, wie es für euch am besten passt. Nur weil manche der Meinung sind, ihr solltet vorher zusammenziehen, solltest du nicht extra den Termin verschieben. Sagt denen doch einfach, dass ihr es so machen wollt und ihr mit eurer Entscheidung sehr zufrieden seid. 

Kommentar von ChaosNe0 ,

So funktioniert das aber nicht. Die Anderen wollen ihnen ja nicht die Hochzeit verweigern bevor sie mal zusammen gelebt haben, sie raten lediglich dazu, dass man erstmal prüft, ob man mit dem anderen zusammen wohnen kann. Wenn der über unerträgliche Marotten verfügt steht die Beziehung unter keinem guten Stern, aber die teure Heirat ist dann schon vorbei. Was macht man dann? Dann vegetiert die Beziehung vor sich hin, bis sie schließlich doch kaputtgeht.

Kommentar von woops00 ,

Das ist mir schon klar, aber scheinbar wollen sie diesen Rat nicht. Und wenn sie es trotzdem anders machen wollen, sollen sie doch. Aus Fehlern lernt man. Wenn sie wirklich Probleme damit bekommen sollten, werden sie auch selbst damit fertig werden müssen. 

Antwort
von Tusserella, 27

Ich würde auf jeden Fall zuerst zusammen ziehen.. denn erst wenn man längere Zeit zusammen lebt, merkt man ob das alles so funktioniert ihr seid ja bis jetzt noch garnicht gewohnt nen gemeinsamen Haushalt zu führen..

Antwort
von howelljenkins, 25

ihr macht das einfach so, wie ihr das geplant habt und erklaert niemandem irgendwas. geht keinen was an, die sollen sich um ihren eigenen kram kuemmern.

Kommentar von Hilfeersuchend0 ,

Danke ja aber wenn es die schwieger mama ist ist das schwer

Kommentar von howelljenkins ,

glaube ich dir. nur eins muss dir klar sein, wenn ihr euch schon bei dieser frage reinreden lasst, hast du auch spaeter bei allem seine mutti im nacken, die mitentscheiden will.

vorschlaege machen, koennen sie ja, aber bitte ohne irgendwelche erwartungen.

Antwort
von Lalaleloli, 13

Lass dich nicht von anderen beeinflussen. Macht was IHR für richtig haltet!!

Antwort
von katzileinchen01, 8

Lass dir da nichts einreden, ihr werdet das schon richtig machen. Red doch einfach mal mit deinem Verlobten darüber, was er meint. Aber ich finde es albern, wenn man erst zusammen ziehen muss, bevor man heiratet

Antwort
von Melinda1996, 11

Wenn man zusammen wohnt kommen noch einige neue Herausforderung auf eben zu

Antwort
von BeliPerle, 8

Scheiß auf das dumme Gelabber von den anderen Leuten!

Nein du musst nicht den Termin verschieben. Es ist egal wann ihr zusammen zieht! Es zählt nur das ihr euch liebt! Tue nur das was du für richtig hälst und nicht was andere Leute denken!

Antwort
von Barolo88, 20

jeder hat das Recht seine eigenen Fehler zu machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community