Frage von flxizifly, 12

Erst Halsschmerzen, dann leichte Atemnot?

Vor drei Tagen etwa begannen bei mir die Halsschmerzen. Habe dann ganz normal angefangen es mit Tee, Salbei-Bonbons und Ipalat zu behandeln. Gegen die Schmerzen habe ich Ibuprofen akut (400 mg) genommen. Ein Tag später jedoch bemerkte ich wie ich schlechter Luft bekam. Seitdem kann ich nicht mehr wirklich schlafen, weil ich jede Minute durch mein eigenes extrem lautes Schnarchen aufgewacht werde. ( Ich schnarche sonst nie zumindest nicht dass ich es wüsste bzw. es mich am schlaf hindern würde).

Ich Frage mich jetzt ob das etwas ernstes sein kann bzw. es einfach mit der Zeit vergeht oder ob es vielleicht noch schlimmer werden kann.

Danke im voraus

Antwort
von mariontheresa, 3

Du hast eine Erkältung, ausgelöst durch Viren. Zuerst war nur der Hals entzündet, jetzt sind es auch die Bronchien. Nennt sich Bronchitis. Als nächstes wirst du husten. Dann hol dir in der Apotheke einen Schleimlöser und evtl. was für die Nacht das den Husten unterdrückt und du schlafen kannst. Soltest du hohes Fieber bekommen und der abgehustete Schleim gelb-grün aussehen besteht der Verdacht einer Lungenentzündung. 

Kommentar von flxizifly ,

ah ok danke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten