Frage von mario1997, 73

Erst Führerscheinentzug, jetzt nur Fahrverbot, was gilt?

Hallo habe am 25.4 den Bescheid bekommen, dass mein Führerschein entzogen wird und ich somit mpu machen muss. Mein Anwalt hat Einspruch eingelegt und heute bekam ich Post dass sie nur ein Fahrverbot von 1 Monat beabsichtigen. Das erste kam vom Bürger- und Ordnungsamt Fahrerlaubnisbehörde und das jetzt vom Landrat - Fachdienst Allgemeine Ordnungsverwaltung und Verkehr Bußgeldbehörde. Kann ich mich darauf verlassen dass es nur zum Fahrverbot kommt?

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 26

Hallo mario,

um was ging es denn bei dir? THC? Wenn ja, hattest du hohe Aktivwerte?

Es besteht immer die Möglichkeit das sich die Fahrerlaubnisbehörde vor der Bußgeldstelle meldet, das Fahrverbot läuft getrennt von den Maßnahmen der FEB.

Du bist mit dem Fahrverbot keinesfalls raus aus der Sache. Sehr oft wird erstmal ein FÄG angeordnet bevor es zum Entzug kommt (ist u.a. aber auch abhängig vom Bundesland). Da bei dir jedoch der Entzug schon angeordnet wurde, müssen der Behörde weitere Informationen vorliegen die dies rechtfertigen.

Dies könnte z.B. sein wenn du gegenüber der Polizei Angaben zu deinem (ggl. oder regelmäßigen) Konsum gemacht hast, oder die Angabe deines letzten Konsums zeitlich so liegt das sie nur zu deinen gemessenen Werten passt, indem man mehr als einmaligen Konsum daraus schließen kann.

Erklärend:

Du hast den Polizisten gesagt das du vor 2 Tagen gekifft hast, deine Werte "belegen" aber das du einige Stunden vor der Fahrt konsumiert haben musst, somit wäre bereits ggl. Konsum gegeben.

Ist erst mal spekulativ von mir, könnte sich aber so zugetragen haben...

Gruß Nancy


Antwort
von peterobm, 41

das solltest besser mit deinem Anwalt besprechen; der hat die Unterlagen vor Augen - und wird sogar dafür bezahlt ^^

Antwort
von Bley1914, 8

I)n Niedersachsen ist  1.Das Ordnungsamt ,Dies wird in diverse Stellen unterteilt.

vor dem Ordnungsamt kommt der Dezernent, davor der Landrat. Auf Briefbögen steht immer STDT XY Landkreis XY, der Landrat, dann  Bürgerbüro (amt) ist auch nicht.

Deshalb heist es auch Bußgeldgeldstelle, Führerscheinstelle, Zulassungsstelle. pp.

Das kann sich überschnitten haben aber möglichst hinfahren höflich fragen, ruhig bleiben. Nitchs sagen was gegen  dich verwendet werden kann.

Wenn du allerdings mit Drogen oder Alkohol zutun hattest. kannst du dir das ersparen.

Viel Glück.

Bley 1914

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten