Frage von holywaters, 83

Erst abnehmen dann Muskeln aufbauen (Frau)?

Ich bin weiblich und es wird Zeit, meinen Körper so zu formen, wie ich es gern hätte.

Nur wie?

Soll ich zuerst abnehmen und dann Muskeln aufbauen? (Denn wenn ich abnehme, nehme ich doch automatisch zu wenn ich danach Muskeln aufbauen will?) oder sollte ich zuerst Muskeln aufbauen und dann abnehmen (aber bleibt dann da nicht zu viel KFA übrig?)

Diese Fragen in den Klammern halten mich davon ab, motiviert an die Sache heranzugehen und lassen mich regelrecht verzweifeln.

Habt ihr Erfahrungen? Was ist zu tun?

Antwort
von derHundefreund, 34

Ich habe mich entschlossen, noch einmal genauer auf deine Frage einzugehen, da hier niemand etwas präzises zum Muskelaufbau erwähnt. Also dazu folgendes:

Soll ich zuerst abnehmen und dann Muskeln aufbauen?

Ist möglich, aber wie du schon richtig erkannt hast, benötigst du, um Muskeln aufzubauen, ein Kalorienüberschuss (was eine Gewichtszunahme bedeutet).

sollte ich zuerst Muskeln aufbauen und dann abnehmen

Das ist, meiner Meinung und Erfahrung nach, der richtige Weg. Zuviel KFA beliebt nicht übrig, du senkst diesen bei deiner Ernährung (mit Kaloriendefizit) sogar. Es ist also möglich, den KFA zu senken und dabei die Muskeln zu erhalten. Das schafft man durch proteinreiche Ernährung.

Also gehe 2-3 mal im Fitnessstudio und trainiere alle Körperbereiche. Öfter würde ich nur Fortgeschrittenen oder Profis empfehlen. Auch solltest du (noch) kein Slit-Training, sondern ein Ganzkörpertraining am Anfang machen. Sorge dafür, dass dein Proteinbedarf immer gedeckt ist.

Was auch viele unterschätzen, ist die Erholungsphase, also die trainingsfreien Tage. Viele wissen nicht, dass nur in dieser Zeit, die Muskeln wachsen können. Sorge dafür, immer neue Muskelreize zu setzen, sie müssen immer neue Herausforderungen haben, um sich entwickeln zu können.

Viel Erfolg.

Kommentar von holywaters ,

Vielen Dank!

Antwort
von FlyingCarpet, 33

Das kommt drauf an, wie viel Gewicht Du verlieren musst/möchtest. Ist es um die 5 kg reicht eine ausgewogene Ernährung und jeden 2. oder 3. Tag Muskelaufbauprogramm (Gesamtkörpertraining). Die Kardioanteile holst Du Dir aus dem Aufwärmtraining vor dem Muskeltraining.

Ist es mehr Gewicht, jeden Tag Kardiotraining, 2 x in der Woche Krafttraining/Gesamtkörper (um straff zu bleiben). Zusätzlich ausgewogene Ernährung mit einem leichten (erträglichen) Kaloriendefizit von Deinem Gesamtverbrauch. Dabei nicht unter 1600 Kalorien kommen.

Ausgewogen deshalb, weil Du für den Muskelaufbau Kohlenhydrate, Fett und Eiweiss benötigst.

Antwort
von gschyd, 48

Grundsätzlich gilt

  • Zum Abnehmen brauchst Du ein Kaloriendefizit (also weniger Kalorien aufnehmen als der Körper verbraucht, kataboler Prozess)
  • Und zum Muskelaufbau brauchst Du ein Kalorienüberschuss (also mehr Kalorien aufnehmen als der Körper verbraucht, anaboler Prozess) - woraus sich ein Widerspruch ergibt.

Ja, mit Muskelaufbau wirst Du auch an Gewicht zulegen (allerdings im Verhältnis zu Fett weniger Masse, da Muskeln schwerer sind). Zudem erhöhen mehr Muskeln auch den Grundumsatz, da sie im Ruhezustand mehr verbrennen als Fett.

Sofern Du auch eine Ernährungsumstellung/-anpassung (im Sinne gesund, ausgewogen & abwechslungsreich) machst würde ich Dir empfehlen mit dieser & abnehmen & Sport (Krafttraining wie auch Ausdauersport) zu beginnen (nimm auch nicht zu viel & zu schnell ab)
Und - wenn Du Dich mit der Ernährung wohlfühlst - danach das Krafttraining zu intensivieren und Muskeln aufzubauen.

Wie Du am besten Muskeln aufbaust kann ich Dir nicht sagen - bin eher in Ernährung bewandert :) - hier einige Infos betr. gesund, ausgewogen & abwechslungsreich und Tipps zum abnehmen https://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-essen-166m-723kg--trainiere-seit-et...

Kommentar von derHundefreund ,

Absolut korrekt.

Antwort
von derHundefreund, 32

Erst Muskeln aufbauen und dann abnehmen, so wie es gschyd bereits geschrieben hat. Es macht wenig Sinn, erst abzunehmen, da du beim Training wieder zunimmst (durch den Kalorienüberschuss).

Außerdem ist es viel schwieriger Muskeln aufzubauen, als später das Fett wieder zu verlieren. Viel Erfolg.


Kommentar von holywaters ,

Habe ich mich verlesen? Denn gyschd hat geschrieben, dass man zuerst abnehmen (indem man Krafttaining, Ausdauertraining und gesunde Ernährung kombiniert) und anschließend Muskeln aufbauen sollte. 

Trotzdem Danke für Dein Kommentar.

Kommentar von derHundefreund ,

Anscheinend habe ich mich verlesen. Ich würde es zwar so machen, aber trotzdem hat er recht, mit dem was er/sie geschrieben hat.

Antwort
von thenightisyoung, 28

kommt drauf an ob du dick bist oder nicht. wenn du normal bist dann kannst direkt los legen ohne abnehmen. habe ich auch gemacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community