Frage von Namenlos077, 47

Ersetzt Auszugsmeldung ein Übergabeprotokoll?

Hallo, ich habe heute Wohnungsübergabe gemacht. Vermieter, neuer Mieter und ich waren anwesend. Vermieter hat zeitgleich 2 verschiedene Protokolle ausgefüllt. Auf dem für mich waren keinerlei Mängel aufgeführt. Es waren auch nicht wirklich welche vorhanden. Nur ein paar Belanglosigkeiten die wir persönlich aus der Welt geschafft hatten. Daheim hab ich dann gesehen, daß es gar kein Übergabeprotokoll war, sondern eine Auszugsmeldung. Kaution hat er bis Mitte November versprochen. Nun hab ich ein ungutes Gefühl. Kann auf Grund fehlendem Übergabeprotokoll die Kaution wegen irgendeiner Kleinigkeit gekürzt werden oder gar hinausgezögert? Danke im Voraus. LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 47

Vermieter hat zeitgleich 2 verschiedene Protokolle ausgefüllt. Auf dem für mich waren keinerlei Mängel aufgeführt. Es waren auch nicht wirklich welche vorhanden. Nur ein paar Belanglosigkeiten die wir persönlich aus der Welt geschafft hatten. Daheim hab ich dann gesehen, daß es gar kein Übergabeprotokoll war, sondern eine Auszugsmeldung.

Man sollte immer erst durchlesen was man unterschreibt, gerade bei einem Übergabeprotokoll ist das sehr wichtig!

Nun hab ich ein ungutes Gefühl. Kann auf Grund fehlendem Übergabeprotokoll die Kaution wegen irgendeiner Kleinigkeit gekürzt werden oder gar hinausgezögert?

Der Vermieter hat ein volles Zurückbehaltungsrecht bis zu 6 Monaten für etwaige Ansprüche aus dem Mietverhältnis. Danach darf er nur noch das 3-5 fache einer Nebenkostenvorauszahlung für die zu erwartende Nebenkostenabrechnung einbehalten.

Bei Mängeln muss er aber erst mal unter Fristsetzung die Beseitigung fordern!

MfG

johnnymcmuff

Kommentar von Namenlos077 ,

Hi,

dazu

"Man sollte immer erst durchlesen was man unterschreibt, gerade bei einem Übergabeprotokoll ist das sehr wichtig!"

kann ich nur sagen, ich habe sehr genau gelesen, zweimal und auch noch jemand anderem gezeigt... aber das da oben drüber steht "Auszugsmeldung" haben wir beide nicht gesehen. 

Also grob gesagt, sollte er z.B.was reparieren müßte er mir erst die Gelegenheit geben, daß selbst in Ordnung zu bringen. Es geht eigentlich nur um eine Uralt-Neon-Lampe im Bad und um eine Waschbeckenabfluss den ich auf selber umgebaut hab, damit er dicht ist.

Ich hab ihn aber darauf hingewiesen, daß im Spülkasten längst die Dichtung erneuert gehört.. und das kann er mir bestimmt nicht anlasten....

Danke!

Kommentar von johnnymcmuff ,

ich habe sehr genau gelesen, zweimal und auch noch jemand anderem gezeigt... aber das da oben drüber steht "Auszugsmeldung" haben wir beide nicht gesehen. 

Also doch nicht genau gelesen.  :-)

Also grob gesagt, sollte er z.B.was reparieren müßte er mir erst die Gelegenheit geben, daß selbst in Ordnung zu bringen. 

Genau.

Antwort
von kenibora, 43

Kaution "kann" gekürzt werden, muss aber nicht. Die Kaution erhält man erst zurück wenn die Jahresabrechnung vorliegt, mit dieser wird sie normal verrechnet. Entweder muss man nachzahlen, wenn es den Betrag der Kaution übersteigen sollte (selten der Fall) oder man bekommt eine Rückerstattung + Kaution!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community