Frage von Tnc61, 59

Erschöpfung depression - was tun?

Ich bin gerade extrem kraftlos und erschöpft, komme daher emotionslos rüber weil alles extrem belastend ist und ein Termin beim Psychologen hab ich für den nächsten Monat. Jetzt meine Frage, was kann Ich jetzt tun um diese Kraftlosigkeit zumindest zeitweise zu lindern, da Ich auch versuche rauszugehen was aber sehr anstrengend ist. Gibt es da irgendwelche Dinge die diese Erschöpfung lindern?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von samira10031977, 35

Hallo,ich kenne diese Kraftlosigkeit in einer depressiven Phase.Wenn du beim Psychologen bist solltest du dir Antidepressiva verschreiben lassen.Doch warum ist die Erschöpfung?Bei mir ist es weil mein Körper immer angespannt und ich dazu an Schlafstörungen leide (Gedankenkreisen),unregelmäßiges essen usw. Das kostet alles Kraft!Vielleicht sind auch bei dir eins von diesen Punkten.Zu Empfehlen Entspannungsübungen oder CD,auf Ernährung achten und Ablenken von möglichen Gedanken.Das du versuchst gegen zu wirken statt sich dem hinzugeben.Durchhalten bis zum Termin

Kommentar von Tnc61 ,

Ja bei mir kreisen die Gedanken auch über eine belastende Situation mit der alles angefangen hat.. Habe innerlich permanent ein stressgefühl bzw. im Kopf und kann nie entspannen. dementsprechend auch schlafstörungen.

Kommentar von samira10031977 ,

Es ist schlimm wenn einen Gedanken nicht loslassen oder jemanden den Schlaf rauben,das geht an die Grenzen.Wenn es ein Thema ist was nicht so leicht in Griff zu kriegen ist solltest du Schlafmedis bekommen.Nicht umsonst nehmen manche Länder Schlafentzug als Foltermethode.

Antwort
von LaraAshdown, 36

Versuche weiterhin raus zu gehen, Licht ist hilfreich. Versuche Ordnung in dein Leben zu bekommen, d. h. versuche dir einen realistischen Tagesplan zu setzen. Ach sport hellt die Stimmung auf, auch wenn es sehr schwer ist sich in deinem Zustand dazu zu ermutigen. Versuche kleine Schritte zu gehen, aber versuche immer einen Fuß vor den anderen zu setzen.

Einen guten Schritt hast du schon damit gemacht das indem du einen Termin beim Psychater gemacht hast!

Lass evtl auch ein Blutbild machen um z.B. deine Schilddrüsenwerte prüfen zu lassen usw.

Es wird besser, immer ein bisschen besser :*

Antwort
von sophiako, 27

Du kannst mehr Energie aufbauen in dem du Sport machst. Ich weiß in dem zustand ist es sehr schwer. Versuche trotzdem einen Sport zu finden, der dir Spaß macht und nach ein paar Tagen bis Wochen hast du deutlich mehr Energie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community