Frage von erschoepft2016, 97

Erschöpfte niedergeschlagen müde Was kann ich nur tun?

Hallo , und zwar es geht darum das ich Niedergeschlagen müde erschöpft bin zwar nicht täglich aber es ist halt da dazu kommen Schweißausbrüche Kopfschmerzen Schlafstörungen Bluthochdruck habe ich auch weiß ja nicht ob es damit zu tun hat.. Innere Unruhe habe ich auch da zappel ich immerzu mit die Füße und Beine. :( ... Ich glaube auch das mein Wohlbefinden sehr viel mit mein Schlafstörungen zu tun hat denn bei mir ist es so wenn ich um 10 ins Bett gehe liege ich um 3 früh noch wach geh ich um 1 ins Bett genau das selbe Spiel :( .... Ich weiß nicht was ich tun soll :( Nehme ich Schlaftabletten aus der Apotheke bringt auch nicht viel ich nehm die Tabletten und schlaf erst 3 Std später ein mein schlaf ist auch sehr unruhig ich komm nicht richtig in den schlaf :( ... Ich habe schon Hogger night probiert nichts gebracht habe schlafsterne ausprobiert haben was gebracht da habe ich aber das Problem das ich nächsten Tag total im Eimer bin vom Arzt habe ich auch schon welche verschrieben bekommen lendomin die bringen auch nichts :( Also ich weiß nicht mehr weiter nun ja wenn ich um 3-4 mal einschlafe ist ja klar wenn ich aufstehe so um 10-10:30 ... Bin aber total müde noch und gerädert. Wenn ich echt mal um 10 einschlafe und nächsten Tag Aufwache fühl ich mich wie neu geboren ;) ... Mir fehlt einfach der Schlaf denk ich :( ... Antriebslos war ich auch mal eine Zeitlang Aber der Arzt also laut Arzt ist meine Schilddrüse jetzt in Ordnung muss jeden Tag l thyrox 100mg nehmen mein TSH ist bei 3.50 er sagt ist ok. Ach ja Hashimoto habe ich auch :(

Was sagt ihr so dazu :( Ich weiß keinen Rat mehr

Antwort
von ponyfliege, 63

dass du das hashimoto erwähnst, ist überaus wichtig. wann wurde es festgestellt? 

WELCHES medikament bekommst du genau? es kann durchaus sein, dass allein durch umstieg auf das L-thyroxin einer anderen firma deine beschwerden nachlassen.

zusätzlich solltest du mal ein belastungs-ekg und vielleicht einen herz-ultraschall machen lassen.

ausserdem diabetes-test.

und mal ins schlaflabor.

und wenn dein arzt keine andere lösung weiss, als dir schlafmittel zu verschreiben und dich nicht genau zu untersuchen, würde ich dir empfehlen, dringend den arzt zu wechseln.

das nächste, was er dir dann anbietet, sind psychopharmaka.

es kann in eine odyssee ausarten. aber du darfst NIE AUFGEBEN. hinter deinen beschwerden steckt was körperliches (aller wahrscheinlichkeit nach). gib dich nicht mit abwimmelei zufrieden.

wenn ich auf meinen damaligen hausarzt gehört hätte, würde ich heute nicht mehr leben. von den ersten massiven schlafstörungen bis zu endlich effizienten untersuchung und diagnose hat es bei mir fast 5 jahre gedauert. ich bin einfach zu lange beim ersten arzt geblieben.

durch einen unfall im urlaub hab ich dann durch zufall den arzt gefunden, der bei mir alles auf den weg gebracht hat. ich habe zwar auch nach weiteren fünf jahren immer noch hin und wieder einschlafprobleme, gehe oft sehr spät schlafen.

aber mein schlaf ist gut und erholsam.

bitte gib nicht auf - ich weiss sehr gut, wie du dich fühlst. ich wünsche dir ein ordentliches durchhaltevermögen und gute besserung.

Kommentar von erschoepft2016 ,

ja Anti depressiver habe ich auch schon bekommen :/ aber wieder abgesetzt es wurde nur schlimmer. danke für deine Worte

Kommentar von erschoepft2016 ,

l thyrox Aristo 100mg. hätte davor von Hexal da war alles noch schlimmer

Kommentar von erschoepft2016 ,

wurde schon vor 2-3 Jahren festgestellt vom Hausarzt nicht vom endo :( ..den der Arzt meint ich brauch kein endo da es im Normalbereich ist TSH 3.51

Kommentar von ponyfliege ,

was sagen T3 und T4?

übrigens - (kein hashimoto) - wenn MEIN wert im normbereich ist, geht es mir genau wie dir.

hol dir ne überweisung zum endokrinologen. ich vermute, du bist kassenpatient. da dauert es mit dem termin sowieso 2-3 monate. aber wichtig ist es. wenn du keine überweisung zum endokrinologen bekommst, dann geh zum internisten.

hol dir eine überweisung zum kardiologen. 

mein damaliger hausarzt hat aufs deckblatt "psychosomatisch" geschrieben.

als dann der neue arzt den 24 stunden blutdruck gemacht hatte, hatte ich innerhalb von 2 tagen einen termin beim kardiologen.

der herzfehler ist bei mir vermutlich angeboren, die symptome traten aber erst zusammen mit der schilddrüsenveränderung auf. ich bin hochrisikopatient für plötzlichen herztod. herzinsuffizienz und chronische herzleistungsschwäche.

ich bekomme für die herzfunktion einen spezifischen, niedrig dosierten betablocker. seitdem kann ich wieder schlafen und der psyche gehts gut. ich nehm das zeug abends, weil es eh etwas müde macht und ausserdem mindestens 4 sunden abstand zur einnahme vom schilddrüsenmedi haben soll.

dein kommi klang so, als wolltest du dich mit deinem schicksal abfinden... wenn du deinem hausarzt weiter glaubst, wirst du bald medikamentensüchtig sein, irgendwann (wegen der ständig durch die schlaflosigkeit überreizte psyche) mit einer "schizoiden persönlichkeitsstörung" oder ähnlichem, was du gar nicht hast, in der psychatrie landen oder dich eines tages umbringen. mit jeder woche, die du so schlecht schläfst, verändert sich deine psyche.

du darfst NICHT AUFGEBEN!!! NIE!!!

Kommentar von erschoepft2016 ,

vielen lieben Dank ;) ist ja schrecklich was du hast :( das tut mir leid :( ... ja der Arzt gibt mir keine Überweisung habe es schon 3 mal versucht ich habe aber in 2 Wochen einen Termin beim Frauenarzt hoffe es klappt dort irgendwie :( ... ich geb nicht auf ich tue alles vielen lieben Dank :)

Kommentar von ponyfliege ,

zum internisten kannst du auch einfach so gehen.

und bitte - wechsle den hausarzt. der taugt nicht. 

alles, alles gute!!!

und meine geschichte habe ich hier bloss erzählt, weil ich niemandem wünsche, dass er so eine odyssee erleben muss. das wird irgendwann so unerträglich, dass man es nicht mehr aushält. ich möchte nicht, dass es dir auch so geht.

Kommentar von erschoepft2016 ,

zum endo ohne Überweisung.. ich hoffe dir geht es auch wieder gut ( besser )

Kommentar von ponyfliege ,

zum endo bekommst du ohne überweisung meist keinen termin. aber beim internisten bekommst du einen. und von dem dann halt die überweisung zum endokrinologen.

Kommentar von erschoepft2016 ,

ok dankeschön

Antwort
von silberwind58, 56

Willkommen im Club. Hashimoto hast Du auch,da kann es sein,das Du gar nicht optimal eingestellt bist mit Euthyrox oder was nimmst Du !? Ich hab nämlich das gleiche zu bemängeln und hab mich selber höher dosiert,bin jetzt auf 112 mikrogr. Dauert ja leider eine zeit lang,bis die dDsierung auch folgen hat,nämlich positive!Du brauchst Geduld und einen guten Arzt und vielleicht eine etwas höhere Dosis.

Kommentar von ponyfliege ,

henning ist besser verträglich.

falls jemand beta nimmt - darauf sollen angeblich mittlerweile todesfälle und schizoide schübe zurückzuführen sein. ist es überhaupt noch auf dem markt?

Kommentar von erschoepft2016 ,

ICH habe aristo.. davor hatte ich von Hexal die waren noch schlimmer seid ich Aristo nehm ist es besser geworden aber noch nicht weg

Kommentar von erschoepft2016 ,

TSH ist 3.51 Arzt meinte super Werte aber fühle mich nicht so :/

Kommentar von ponyfliege ,

wenn meine werte super sind, geht es mir grottenschlecht. ich habe jetzt seit 3 jahren dieselben miesen werte.

macht aber nix.  sie sind immer annähernd gleich. es sind halt meine werte, meint mein arzt. ich habe auch selbst raufdosiert. von 75 auf 87,5

und - ich nehme jetzt am tag der blutabnahme das medi NACH dem blutabnehmen ein. die morgendliche einnahme direkt nach dem aufstehen verfälscht die laborwerte.

Kommentar von silberwind58 ,

Da hast Du recht. Mein Arzt sagt immer,natürlich kann ich mein Euthyrox nehmen,vor der Blutabnahme,mach ich aber nicht!!!Da sind die Werte viel genauer!

Kommentar von ponyfliege ,

jepp - das freie T4 ist natürlich immer optimal - weil das medi ja in einer halben stunde in der blutbahn ist...

und kein labor rechnet das runter.

und an drei tagen vorher keinen meeresfisch essen, kein nori, keine meeresfrüchte. das jod da drin macht die werte so ungenau, dass man gar nicht mehr zu messen braucht.

Antwort
von Catlyn, 36

Hallo,

bitte wechsele schnellstens den Arzt! Ein TSH-Wert von 3,5 zeigt eine deutliche Unterfunktion an. Gerade bei Hashimoto sollte der TSH-Wert idealer Weise bei 1 liegen.

Kennst Du Deine fT4 und fT3-Werte? Es kann sein, dass Du ein Kombipräparat (enthält T4 und T3) benötigst. Dazu braucht man aber die fT-Werte.

Du solltest dringend einen Termin bei einem Endokrinologen vereinbaren. Solange Du so schlecht eingestellt bist, hilft Dir überhaupt kein Mittel gegen Deine Beschwerden. Alleine eine richtige Hormoneinstellung kann Dir helfen.

Geh doch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum/ und lies dort mit oder schreibe genau das nochmal, was Du hier geschrieben hast rein. Wenn Du noch einen Endokrinologen suchst, dann kannst Du auf www(.)top-docs(.)de schauen.

Noch ein Tipp zur Blutentnahme: Du solltest morgens vor der Blutentnahme kein Schilddrüsenhormon einnehmen, da dann die Werte verfälscht sind. Du kannst die Tablette ja mitnehmen und nach der Blutentnahme einnehmen.

Also auf zum Endokrinologen und vergiss diesen seltsamen Hausarzt, der Dir nur schadet.

LG

Catlyn

Kommentar von erschoepft2016 ,

vielen lieben Dank ;) ... ja zum endo würde ich gerne gehen Arzt meint die wertr sind im Normalbereich alles super .. meinen sie man kann es mal über den Frauenarzt versuchen?

Kommentar von Catlyn ,

Die Meinung Deines Arztes grenzt an Körperverletzung. Das Wohlbefinden gehört auch mit einbezogen.

Du kannst durchaus versuchen, über Deine Frauenärztin eine Überweisung zu bekommen. Du kannst aber auch einfach mal beim Endokrinologen anfragen, ob Du auch ohne Überweisungsschein kommen kannst. Das geht durchaus bei einigen Endokrinologen.

Ich bin selber Hashimoto-Patientin und mich hat man mehr als 10 Jahre hängen gelassen. Hätte man gleich die richtige Behandlung vorgenommen, hätte ich mir viel ersparen können. Man muss sich bei Hashimoto auch manchmal mehrere Meinungen einholen, bis man den richtigen Arzt gefunden hat.

Aber Kopf hoch: Man kann Dir helfen, da bin ich mir sicher.

LG

Catlyn

Kommentar von erschoepft2016 ,

vielen lieben Dank ;)

Kommentar von erschoepft2016 ,

meine Periode bleibt auch wieder seid 2 Monaten aus habe die , die letzen 8 Monate immer regelmäßig bekommen aber seid 2 Monaten bleibt die wieder aus und innere Unruhe habe ich auch wieder ob das alles zusammen Hängt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community