Erscheinung meines Propheten als Kind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal ist ein Propheten Menschen, die von Gott inspiriert werden, anderen eine Botschaft mitzuteilen. Ich weiß ja nicht, was das für eine Religion ist, der Du da angehörst oder angehört hast, aber wenn dort Propheten als Erscheinungen gelten, dann scheint diese Religion nicht viel mit der Bibel oder dem Koran zu tun zu haben - falls sich diese doch angeblich auf eins von beiden bezieht, dann sind die entsprechenden Interpretationen schon extrem.

Was diese Erscheinung gewesen sein kann, weiß ich nicht, aber geht es danach, was laut Bibel oder Koran ein Prophet, dann war diese Erscheinung mit Sicherheit kein Prophet. (Begründung siehe erster Absatz.)

1) Glaube bis zum Schluss an Gott du wirst ein hartes Leben haben!

Warum? Ist es ein hartes Leben, wenn man entsprechend den Werten, die einem wichtig erscheinen, lebt? Wohl eher nicht. Ich kenne einige, die dementsprechend leben, und es wirkt nicht so, als hätten sie ein hartes Leben. Sie haben hin und wieder Herausforderungen, auch in gesundheitlicher Hinsicht, aber wer hat die nicht?

2) Wenn du wieder an Gott glaubst du wirst du Erfolg haben!

Was soll es nun sein? Entweder bewirkt der Glaube Gutes oder nicht. Oder sollen die Punkte 1 und 2 Alternativen zueinander darstellen? Glaube allein bewirkt gar nichts. Das sagt bereits die Bibel, wenn auch nicht ganz so harmlos. Laut Jakobusbrief 2,14-28 ist der Glaube ohne entsprechende Werke tot und laut 1. Korintherbrief 13 sind selbst die besten Werke ohne die Liebe nutzlos - beides fasst Jesus laut Matthäusevangelium 25,31-46 in seiner Geschichte vom Weltgericht zusammen.

3) Du hast sehr große Aufgaben in dieser Welt, die normalen Menschen nicht gegeben werden. Also ein besonderes Leben!

Dahingehend kenne ich eine interessante Aussage. Laut Matthäusevangelium 22,14 sind viele berufen, aber nur wenige sind auserwählt. Dass viele berufen sind bedeutet, dass viele entsprechend begabt sind, aber dass nur wenige auserwählt sind bedeutet, dass nur wenige ihr entsprechendes Potential verwirklichen, weil sie zu sehr darauf vertrauen, was andere in einer einschränkenden Sichtweise für möglich halten.

Wenn du anfängst für deine Religion etwas zu tun wirst du sehr schnell zu Gott finden, schneller als andere.

Natürlich. Wie ich weiter oben bereits schrieb, bewirkt Glaube ohne Werke nichts oder ist laut der Bibel "tot". Durch gute Werke entspricht man in der Regel seinem Glauben (es gibt auch Ausnahmen) und wenn man seinem Glauben entspricht, findet man auch leichter dazu, seinen Glauben zu stärken.

Wenn du das aber nicht tust wirst du im Leben versagen, denn selbst die die Propheten nicht gesehen haben glauben mehr an ihn als du. 

Dahingehend fällt mir das Johannesevangelium 20,29 ein, als der auferstandene Jesus zum Jünger Thomas spricht: "Weil Du mich gesehen hast, glaubst Du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben."

Geht davon aus, dass die Erscheinung echt war.

Selbst wenn dem so ist, ist ein Prophet noch lange keine Erscheinung, sondern Propheten sind entsprechend von Gott inspirierte Menschen.

Wie würdet ihr das interpretieren?

Das siehst Du ja in dieser meiner Antwort. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnAbruzzi96
01.05.2016, 11:08

Ich gehöre weder dem Islam noch dem Christentum an.

Schöne Antwort. :)

1

Es wäre sehr hilfreich wenn du angibst, welcher Religion du anhängst! Und damit vielleicht auch, wer denn "dein" Prophet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnAbruzzi96
30.04.2016, 21:02

Ändert das was?

0

Geht davon aus, dass die Erscheinung echt war.

Wie soll man denn ernsthaft auf eine Frage antworten, wenn man gebeten wird, dabei die Realität nicht mit ins Spiel zu bringen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4) höre niemals auf "Experten" einer Religion, egal welcher. Je mehr sie von der Religion zu verstehen glauben, desto mehr entsagen sie sich Vernunft und Logik zugunsten eines Fantasiegebildes das Antworten erfindet anstatt sie zu finden.

Was du da gesehen hast, kann viele Ursachen haben, jedoch sind diese entweder körperlicher oder psychischer, aber keinesfalls übernatürlicher Natur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnAbruzzi96
01.05.2016, 01:10

Ich glaube, wenn du das erlebt hättest du würdest anfangen an sowas zu glauben. Es ist die einzige Erfahrung mit etwas solchem was ich im Leben gemacht habr. Erst Jahre später habe ich begriffen, dass das nicht natürlich war.

0

Was möchtest Du wissen?