Frage von Napoleon33, 51

Ersatzteilversorgung für Subaru?

Hi, ich bin im Moment auf der Suche nach einem neuen Gebrauchten. Dabei ist mir ein Subaru Outback aufgefallen der mir wirklich gut gefällt. Wäre allerdings mein erster Japaner und da ich viel und gerne selber bastel frag ich mich wie es mit Ersatzteilen ausschaut ? Ich hab bis jetzt nur Audi 80 und Skoda gefahren und für die vag Karren bekommt man bei den gängigen Läden eigentlich alles sofort. Hat jemand Erfahrung damit ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IXXIac, 39

Hallo

bis runter zum ersten Legacy, SVX und Impreza der 90ern bekommt man alles problemlos, zumindest bei Subaru Händler die sich drum kümmern. Bei L(ank) Serie, XT und Libero ist die Situation bei Technikteilen gut aber bei Blech und Interiour ist es "mau". ET Versorgung ist besser als bei gleich alten Audis. Grösstes Problem sind Luftfederbälge. Aufpassen muss man bei Importmodellen aus Japan und USA die sind teilweise "JDM" oder "US Only" bestückt.

Teilepreise finde ich ok und günstiger als Toyota oder Honda. Teilweise günstiger als VW oder Opel. Lustigerweise ist bei Subaru einiges billiger einkaufbar als das OEM Material vom Zubehör (zb bei Zahnriemen oder Radlager). Subaru Abgasanlagenteile sind zwar teuer aber halten dafür so lange wie Neuteile vom Band (und nicht wie bei Opel oder Daimler nur halb so lang). Es gibt viele Reperatursätze zb für Achslenker aber die meisten Subaruhändler kennen und/oder verkaufen die nicht.

Gebrauchtteilemarkt ist im Süden (Schwarzwald, Bayern, Ösital, Schweiz, Tirol) gut wenn auch oft das selbe kaputt geht und Mangelware ist. Rost das grösste Problem ist.

Die Autos sind Schrauberfreundlich aufgebaut zumindest wenn man mal versteht wie Subaru/Fuji Heavy "tickt". Das meiste ist auch korrekter Maschinenbau und es gibt pfiffige Detaillösungen (wie zb bei Alfa) aber keine "Schrulligkeiten" (wie zb bei Citroen). Subaru hat relativ kurze Wartungsintervalle und tauscht gerne Betriebsstoffe (also keine Loglifesossen oder Lebensdauerfüllungen wie bei modernen Autos) und wird dafür auch oft kritsiert. Im ggenszug halten gepflegte und gut gewartet Subarus so lange wie Porsche oder Audis und länger als BMW, Benze, Opel, Ford, VW,,, Mal sehen/abwarten ob sich das seit dem JV mit Toyota geändert hat.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 36

Mein Onkel hatte mal einen Legacy. Die Teile kosteten mehr als bei dem Opel Omega, den er davor fuhr -----------> verfügbar waren sie aber beim Subaruhändler immer.

Du musst wissen --------------> Generell sind Teile für japanische Wagen immer etwas teurer.. für meinen Bruder (Mitsubishifahrer) ist das auch der einzig ausschlaggebende Grund, sich als nächstes Auto wieder einen Audi anzuschaffen!

Antwort
von CaptnCaptn, 50

Man bekommt eigentlich alles. Vielleicht ist nicht immer alles vorrätig aber dann lässt man es eben bestellen oder kauft es selbst im Internet.

Antwort
von jetztgehtslos, 42

Du bekommst alle Ersatzteile innerhalb von 24 Stunden beim Subaru-Händler.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 34

Das Gute ist, dass man für so einen Subaru deutlich seltener überhaupt mal Teile braucht ;-) Allenfalls bei einem Blechschaden wird's kniffelig, weil Reparaturbleche und so Zeug, da ist das Angebot echt eng.

Antwort
von Joachim61389, 51

Subaru hatte ich jetzt noch nicht aber einen Nissan Micra ( k11 noch das schöne alte Modell, bis auf den ganz neuen waren die nachfolgender Pott hässlich) Ersatzteile waren nie das Problem, man musste nur aufpassen das man keine angebliche Erstausrüster Qualität angedreht bekommt.

Gibt da leider Schwarze Schafe wo die Qualität dann doch nicht mit Original zu vergleichen ist

Kommentar von ronnyarmin ,

Was hat Nissan mit Subaru zu tun?

Kommentar von Joachim61389 ,

Ist auch ein Japaner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten