Ersatzfreiheitsstrafe entgehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zahl die € 300 und erklär Deine Situation, vielleicht hast Du Glück und einen nachsichtigen Staatsanwalt.

Oder Du zahlst den ganzen Rest in einem Betrag, dann sollte die Sache auch erledigt sein.

Letztlich entscheidet aber der für Dich zuständige Staatsanwalt und wie dessen Entscheidung ausfällt, kann man hier nicht vorab beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieht schlecht aus, noch mal lassen die sich wahrscheinlich nicht auf Raten ein, die Strafe musst du in einer Summe zahlen, die Gebühren nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da wirst nur über die Zahlung der Gesamtsumme rauskommen

warum sollten Sie sich auf eine erneute Ratenzahlung einlassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Warum sollte er dies tun? Deine persönliche Situation war Dir auch bekannt, als Du Deine monatliche Rate ( die Dir entgegenkommenderweise gewährt wurde ) nicht bezahlt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man war die entgegen gekommen und hatte Ratenzahlung bewilligt. Diese Chance hast du nicht genutzt, dabei spielen die Gründe keine Rolle.

Die Folgen waren dir bekannt, und sind jetzt eingetreten. Auf einen neuen Deal wird sich weder Staatsanwalt noch Richter einlassen.

Du wirst die noch ausstehenden Tagessätze absitzen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du den Staatsanwalt fragen, nur er kann den Haftbefehl zurückziehen.
Zahle schon einmal 300€, das zeigt den guten Willen und rede mit dem guten Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen würde ich die summe jetzt gerne nachbezahlen das es ausgeglichen ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung