Frage von DerEchteMarvin, 35

Ersatz für die yahama yzf r125?

Hallo ich werde bald 16 und will einen A1 Führerschein machen. Ein Freund von mir hat die yahama yzf r125 und er hat für Führerschein und alles drum und dran etwa 7.000€ bezahlt. Kennt jemand eine billigere Alternatives Motorrad das die gleiche Leistung hat von Geschwindigkeit und so aber etwas billiger ist?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 2

Hallo Marvin,

wenn es unbedingt eine 125er sein muss, gibt es leider keine echte Alternative.

Selbst mit einer anderen und gebrauchten 125er benötigst du für kurze Zeit von 2 Jahren mit allem Drum und Dran locker ein Budget von 5.000 Euro.

Der A1 und die 125er sind nicht nur kein günstiges, sondern sogar ein sehr teures Vergnügen.

Das Schlimme an den gebrauchten 125ern ist, dass sie aktuell sehr gefragt sind und daher auch sehr hoch im Kurs stehen.

Für mich stehen die Gebrauchtpreise in keinem vernünftigen Verhältnis zum Neupreis - gerade bei denen mit der maximal möglichen Leistung von 11 kW / 15 PS.

Dazu kommt noch, dass die 125er bei Jugendlichen oft das einzige Fortbewegungsmittel ist und somit sehr oft auch eine sehr Laufleistung zu erwarten ist.

Gebrauchte in einem wirklich guten Zustand und mit geringer Laufleistung kosten dann soviel, dass es sich fast mehr lohnt eine neue zu kaufen.

Dagegen gibt es die China-Modelle schon zu einem bezahlbaren Preis. Hierzu gehören auch Kreidler und Sachs, obwohl es sich erst einmal nicht so anhört.

Ob man die aber wirklich haben will? Und wie lassen die sich dann wieder verkaufen?

Für einen gebrauchten "bewährten Japaner" musst du mindestens 2.000 Euro, besser noch 2.500 Euro ausgeben. Alles darunter ist entweder meist runtergekommen, ziemlich alt oder hat eine sehr hohe Laufleistung.

Daher tendiere ich sogar eher zu NEU.

Wenn du sie gut behandelst und pflegst und regelmäßig die Wartungen durchführen lässt, kannst du sie sicher wieder zu einem guten Kurs verkaufen.

Es ist wohl nicht zu erwarten, dass der 125er Hype in zwei Jahren beendet ist.

Viele Grüße

Michael


Antwort
von Aredhel, 26

Kauf dir eine gebrauchte Maschine, du fährst sie wahrscheinlich sowieso nur 2 Jahre lang, dann kannst du den A2-Schein machen ...

Antwort
von Remi67, 24

Bei 7000€hat er sich dann aber eine neue Maschine geholt

Du musst ja keine neue holen

Aufjedenfall wäre die HONDA CBR 125 eine Alternative
1000€ billiger und in kaum einem Punkt schlechter (Leistung und Topspeed gleiches lvl)

Kommentar von Naysh ,

Kann nur zustimmen, habe auch die CBR und bin rundum zufrieden! Trotz Neukauf preislich machbar gewesen und top Leistung, kann ich wärmstens empfehlen :)

Antwort
von 2Fragensteller0, 8

Kauf dir generell eine gebrauchte Maschine. Wenn du eine neue Maschine kaufst hast du einen höheren.Wertverlust als wenn du eine gebrauchte Maschine kaufst. Denn für diese 2 Jahre lohnt sich es nicht. Erst wenn du den A2 bzw. eher A machst lohnt sich es

Kommentar von blackhaya ,

Gebrauchte Maschine = billiger

Das kann man so pauschal nicht sagen. Der Preis richtet sich enifach nach Angebot und Nachfrage. Jeder schreit nach einer billigen Gebrauchten und das lässt die Preise ordentlich steigen.

Das Preisnivau ist da wirklcih so überkauft, ein 125 Kubik kann man ja fast schon als Wertanlage sehen. Da wird versucht für eine Maschine die damals 4400 DM gekostet hat heute noch 2.200 Euro rauszuholen.

Der Motorradmarkt der funktioniert einfach ganz anders, als wie auf dem Automarkt wo jedes Jahr jede Menge an Leasingrückläufern und ehemaligen Firmenautos auf den Markt reingedrückt werden.

Kommentar von 19Michael69 ,

Da hat blackhaya vollkommen Recht.

Deine Aussage mag bei "echten Motorrädern" noch annähernd stimmen - obwohl du bei denen dann ja plötzlich eine neue als lohnenswert empfiehlst ?!?!

Wo ich bei großen durchaus eine junge gebrauchte in gutem Zustand empfehlen würde, empfiehlt sich bei einer 125er mittlerweile eine neue - vor allem bei denen mit 11 kW / 15 PS.

Die sind momentan gebraucht derart teuer, dass es sich durchaus lohnen kann, eine neue zu kaufen, diese gut zu pflegen und zu warten, sich dadurch deutlich vom Markt der "verranzten" und "runtergerittenen" 125er abzuheben und dann nach zwei Jahren selbst wieder zu einem guten Kurs zu verkaufen.

Vor allem, weil man dann auch weiß, was man hat und nicht irgendein geschundenes Ding bekommt.

Umso schlimmer, dass die hauptsächlich nur für 2 Jahre angeschafft werden.

Gruß Michael

Antwort
von marvinkews, 16

Ne gebrauchte 2 takt aprillia rs geht ab und is relativbillig.

Kommentar von 19Michael69 ,

Dann sag doch mal, welche der aktuell auf mobile.de angebotenen im Verhältnis von Kaufpreis zu Alter und / oder Laufleistung aus deiner Sicht "relativ billig" ist.

http://suchen.mobile.de/motorrad/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=MB...

Ich finde da keine.

Im Gegenteil, da sind sogar welche dabei, die mehr kosten sollen als manche dort ebenfalls zu findende aktuelle RS4 125.

Gruß Michael

Antwort
von Schokokuuchen, 27

Ich find die Duke 125 ganz nett.. ist aber immer Geschmacksache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community