Erörterung: sollte das Aufsatzschreiben als Prüfungsform abgeschafft werden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fuer Pro haette ich noch, dass man beim Aufsatzschreiben meist unter einem kompletten Zeitdruck steht, der einem durchaus auch schaden kann. Und wenn man dann Aufgaben vor sich hat, die man null beantworten kann, weil man vielleicht einfach nicht das Händchen dafuer hat, kann einen das auch sehr belasten. Man sieht ja nicht selten, dass Schüler vor wichtigen Prüfungen gleich mal in Tränen ausbrechen, wenn sie die Aufgaben bekommen. Außerdem bewerten die Lehrer gerne mal etwas unfair. Man kann einen super Aufsatz geschrieben haben, aber der Lehrer ist halt doch anderer Meinung und schon steht man da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da andere eben besser Aufsätze schreiben koennen, als die komplexen Aufgaben in Mathe zu rechnen. Es sollte also so sein, dass viele Fähigkeiten abgedeckt werden und da gehört eben auch das Aufsatzschreiben dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marzxoxo
27.10.2016, 17:31

DANKE <3

0

1. nein so lernt man für die Zukunft, dass sachliche schreiben z.b für bewerbungen ect...

2. wenn du den schriftichen aufsatz meinst:  Ja, denn man schreibt heute alles nur noch mit dem Laptop schreibt

mhr fällt mir leider auch nicht ein.              

v.a ist es echt schwer Pros zu finden, finde ich...

aber immerhin


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marzxoxo
27.10.2016, 17:30

nein ich meine das von punkt 1 VIELEN DANK <3

0

Was möchtest Du wissen?