Frage von SwaggerBoi, 12

Erörten, mit oder ohne Material?

Hi,

wir schreiben bald eine Schulaufgabe und müssen eine Erörterung schreiben - ein für mich blödes Thema, weil man sich da kaum drauf vorbereiten kann. Wir können einmal frei erörtern, also selbst Argumente finden und dann ausformulieren oder wir bekommen ein Material, welches wir als Hilfestellung nehmen sollen und dann mit den darin enthaltenen Argumenten erörtern. Was ist denn besser? Ich finde ohne Material sind die Begründungen der einzelnen Argumente sehr schwer, weil man sich selbst was einfallen lassen muss, da kommt die Hilfestellung gerade recht. Aber andererseits habe ich Angst, dass ich irgendwie zu wenig Material benutze oder das Thema verfehle... wie würdet ihr das schreiben?

Antwort
von Gruenlilie, 12

Das kommt ein wenig auf das Material an. Wenn du unsicher bist, bleib bei der mit dem Material. Ansonsten gibt es viele Themen, die immer wieder in gewissen Variationen im Unterricht dran kommen.

Wie wäre es  mit: Mediennutzung. Computer Handy und Co. Welche Argumente dafür und dagegen gibt es? Oder: Was ist mit den sozialen Netzwerken --> "Freunden"?

Dann gäbe es z.B: auch noch das Thema Auslandsjahr - sinnvoll und wann machen? Oder Sprachurlaub ja oder nein? Oder Schüleraustausch --> was bringt das? 

Ist das Internet wirklich kostenlos - bzw. was macht die Werbung mit uns, was wird mit unseren Daten gemacht?

Der Klassiker: Taschengeld. Ab wann, wie viel, Dann müßte allerdings eine These stehen wie: 300 Euro im Monat mit 15 Jahren zu viel? Nimm Stellung ...

Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten