Frage von suessemaus33, 736

ernstgemeinte frage: ist für euch ein blowjob "selbstverständlich"?

die frage geht an frauen sowie männer...

folgende situation: ich hatte einen neuen partner. wunderbarer sex usw. nach einigen wochen fragte er mich ob ich das "mit dem mund" nicht so mag... ich sagte ihm: "doch! ich liebe es sogar! aber ich finde es nach wenigen wochen noch zu früh. mein Po und mein Mund sind fast noch jungfrau". er hat das verstanden und akzeptiert. daraufhin unterhielt ich mich mit einem anderen freund darüber. er sagte eine frau die keinen BJ gibt sei ihm noch nie passiert. also dass er denkt mein partner wird verunsichert sein..

wie denkt ihr darüber? is das heutzutage normal direkt "alles" mitzumachen?

Antwort
von testwiegehtdas, 470

ich weiß dass meine Schwester ihrem Freund nie einen BJ gibt und "trotzdem" hält die Beziehung. Sie hat es ein mal ausprobiert und mochte es überhaupt nicht, hat da sogar quasi direkt abgebrochen.

Für mich ist das kein Problem, ich muss aber auch Lust drauf haben. Einfach nur ihm zu liebe, wenn ich keine Lust habe, mache ich es nicht. Ich gebe ihm BJ und mache vieles anderes, dafür ist mein Po tabu...

Ich denke jeder Junge denkt da ein wenig anders drüber, das kann man nicht pauschal sagen. Du hast deinem Freund ja erklärt, dass es dir dafür noch zu früh ist und du es eben auch noch nicht oft hattest und daher noch warten willst. Daher sollte er eigentlich nicht verunsichert sein, du kannst ihn natürlich gerne fragen. Das heißt ja nicht, dass du es nie machen willst und selbst wenn, dann geht das nur euch beide was an und ihr solltet zu zweit offen darüber reden.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex & Sexualitaet, 249

Über die "richtige Reihenfolge" gibt es verschiedene Meinungen darüber, was "richtig" und "falsch" ist. Dabei spielen auch kulturelle Unterschiede eine Rolle. So ist z.B. in den USA ein Blowjob in einem recht frühen Stadium einer Beziehung üblich, während ihn bei uns Viele sogar nach dem ersten Verkehr einordnen... .

Ich persönlich empfehle einem Paar, welches sich auf sexueller Ebene kennenlernt, erst dann miteinander Verkehr zu haben, wenn man sich gegenseitig mit Händen und/oder Zunge zuverlässig zum Orgasmus bringen kann. 

Gerade Frauen bleiben bei Sexperimenten, bei denen es im Wesentlichen um das "gute alte Rein-Raus-Spiel" geht, oft auf der Strecke. Das Vorspiel ist nicht dazu da, um die Frau "feucht genug" zu machen, damit er endlich eindringen kann, sondern sollte der Frau möglichst schon den/die ersten Orgasmus/Orgasmen bescheren - dann ist sie optimal feucht und entspannt für den anschließenden Verkehr - und DAS funktioniert am zuverlässigsten durch Lecken.

Für die meisten Paare ist Oralsex auch wesentlich intimer als das Rein-Raus - hier kann man die Erregung des Partners optimal erspüren und steuern. Mit etwas Erfahrung kann man den Orgasmus des/der Geliebten geschickt aufschaukeln und in ungekannte Dimensionen treiben... .

Wenn Frau sich dann revanchiert und auch dem Mann orale Genüsse zukommen lässt, haben alle Beteiligten viel Spaß bei gutem Sex... .

Daher sehe ich Oralverkehr - und damit den Blowjob - durchaus als "normal" und zeitlich sogar vor dem Verkehr - das bedeutet aber noch lange nicht, dass man "direkt alles mitmachen" muss, denn z.B. für gelungenen Analverkehr ist eine Menge Vertrauen von Seiten der Frau Voraussetzung - und DAS muss sich ein Partner erst einmal "erarbeiten"... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von FuHuFu, 322

Beim Sex ist immer alles erlaubt und erwünscht, was beiden Partnern gefällt. Wenn es Dir keinen Spass macht, sein Ding im Mund zu haben und darauf rumzulutschen, dann musst Du das auch nicht machen, es sei denn Du weisst dass es ihm Spass macht und willst ihm eine Freude bereiten. Am Ende sollten immer beide Partner zufrieden und befriedigt sein, und keiner sollte das Gefühl haben, zu etwas genötigt worden zu sein, was er nicht will.
Er kann seine Wünsche äußern, dass er gerne von Dir auch mal oral befriedigt werden will. Du kannst aber auch jdezeit Nein sagen, und er muss es akzeptieren.

Antwort
von iloveEOS, 350

wie auch andere schon gesagt haben solltet ihr euch rantasten man muss nach dem 1. date nicht mal sex haben           aber wenn es dir gefällt und du dich von zeit zu zeit an ihn gewöhnt hast kannst du dich ja dem thema BJ annähren. mach das in deinem eigenen tempo und dien freund sollte das auch verstehen. so könnt ihr euch in eurem eigenen tempo an alles herantasten.                       UND LASS DIR BITTE NICHTS VON AUSENSTEHENDEN EINREDEN es ist dein körper und es ist dein recht mit ihm alles zu machen was DU WILLST

Antwort
von Jens25, 330

Es ist ungewöhnlich weil halt der sogenannte Blow Job gerade in der heutigen Pornoriesirten Welt irgendwie dazu gehört. Aber es ist auch so das ich dich verstehe, beim sex sieht man irgendwie viel mehr und gibt sich freier. Aber irgendwie von jedem Kerl das Ding im Mund zu haben mit dem du ja auch andere Leute küsst oder isst. Ja das ist schon irgendwie persönlich.

Antwort
von Ashleeeeeee99, 306

Nein, ist es nicht. Sex ist dazu da, Spaß zu machen und schön zu sein, und nicht, Anforderungen von irgendwem zu erfüllen. Partner sollen aufeinander eingehen und rausfinden, was der andere mag und nicht mag und das ist zu akzeptieren. Ich lehne z.B. die Sache mit dem Po, wie du sie nennst ;) komplett ab, da ich es noch nie schön, sondern unangenehm und oft sehr schmerzhaft fand. Also "normal" ist gar nichts.

Antwort
von XNightMoonX, 231

Ich finde es nicht "selbstverständlich". Ich bin da kein großer Fan von und würde es auch nicht direkt machen. Schlucken schon gar nicht. Das ekelt mich an.

Mach nur Dinge, die Du auch willst bzw. dann, wenn Du auch bereit dazu bist.
Nur weil die meisten "heutzutage" etwas machen, muss man das nicht genauso machen.

Antwort
von joheipo, 237

Keineswegs ist es zeitgemäß, alles mitzumachen.

Sex ist die intimste Verbindung zwischen zwei Menschen, und wenn da keine völlige Übereinstimmung, also der gemeinsame Wunsch oder Wille nach diesem oder jenem besteht, hat die Schüssel schon mal einen Sprung.

Man kann über alles reden und auch alles ausprobieren, aber wenn man sich überfahren fühlt oder meint, gute Miene zum unerwünschten Spiel machen zu müssen, ist der Spaß an der Sache doch weg.

Im übrigen wird, was "bizarre Techniken" betrifft, gewiß auch viel geflunkert.

Antwort
von Handlanger89, 289

Jeder hat sein Tempo und das ist auch gut so. Mache es wie du dich wohl fühlst!

Antwort
von DerFeelix, 161

Also bei mir und meiner Ex-Freundin war es so, dass sie es mir sogar zuerst mit dem Mund gemacht hat (bzw. wir uns gegenseitig) und erst später Sex hatten und dann haben wir es oft zum Vorspiel gemacht.

Viele Frauen empfinden es ja auch als intimer es dem Mann mit dem Mund zu machen als Sex

Aber schlussendlich musst du selbst wissen ob und wann du es machen willst

Antwort
von GiannaS, 144

Ich finde, dass das jeder für sich selbst entscheiden soll:
Du solltest Dich zu nix zwingen und Dir Zeit lassen bis Du dazu bereit bist. Bzw. lass es ganz, wenn Du es nicht willst!

Antwort
von 0815neugierig, 288

Das wichtigste ist,dass du ihr nur soweit geht wie ihr euch beide wohlfühlt und Spaß habt. Und selbst wenn der Rest der Welt das schon nach dem 1. Date machen sollte, musst du das nicht tun.

Antwort
von Schlauerfuchs, 141

Es normal nicht alles mitzumachen.

Denn es ist Dein Körper und Du entscheidest alleine ,was Du machst od eben nicht machst !

Antwort
von 7vitamine, 189

Frauen meinen nur es gehört dazu, so ist es aber nicht. Es gibt auch solche die nicht darauf stehen bzw es ihnen nicht gefällt oder sein muss.

Beeinflussung durch zu viel P.ornos?

Musst es nicht machen wenn du nicht willst, es steht nirgends geschrieben dass es sein muss und wenn er dich nicht versteht und du es widerwillig machst, dann hast du ein Problem weil du dich zu etwas gezwungen fühlst und es immer weniger gerne machst.

Antwort
von Phantom15, 99

Der Oralsex gehört für den Mann zur Fantasie und zum Wunsch es  gemacht zu bekommen dazu. Für mich pers. kann ich sagen das ich es nur mache wenn ich den Mann begehre, liebe.. Würde sich in mir alles sträuben und ich stehe zu sehr unter Druck würde ich das Verhältnis/Beziehung mit dem Mann aufgeben. Es ist eine Spielart des Sex und der Hingabe. Es sollte aber nicht zum Dauerzustand werden und statt Geschlechtsverkehr nur Oral eine Rolle spielen. Im Gegenzug sollte der Mann auch mich gut verwöhnen können. Das ist nämlich auch so eine Sache. Es ist ein geben und nehmen. Also bläst sie nur und er macht nichts bei ihr, dann ist das auf Dauer auch unbefriedigend. Oder er will sie lecken und sie will nicht. Auf jeden Fall immer kommunizieren. Ob vorher, nachher, oder mittendrin. Ok, mittendrin vielleicht nicht viel reden, aber mit Augen, Händen etc. .  

Kommentar von Phantom15 ,

Nachtrag: Was den Po bzw. den Anus betrifft so bin ich dafür nicht offen. Analverkehr lehne ich def. ab. Da braucht der Partner auch nicht zu diskutieren. Allerdings akzeptiere ich mit dem Finger eintauchen. Soll heißen, das ich alles ablehne was mir Schmerzen bereitet. Wie gesagt immer miteinander kommunizieren. Und was garnicht geht ist, wenn der andere einfach etwas macht ohne sich sanft vorzutasten. Also zum Beispiel einfach mit dem Penis in den Anus eindringen. Das wäre für mich ein Vertrauensbruch.

Antwort
von NormalesMaedche, 164

Für mich ist das nicht selbstverständlich.
Wenn mans nicht mag ist das so, was will man daran ändern

Antwort
von LeoniAlessa, 191

"alles" ist definitiv nicht normal! mach nur das was du willst.

wenn du dich bei etwas nicht wohl fühlst, dann lass es. du musst dabei auch spaß haben. es wäre blödsinn, an einem schwanz zu lutschen, nur weil dein freund das will!

frag deinen freund doch mal, ob er einem anderen mann auch einen blasen würde, und dann auch noch das sperma schlucken würde, den meisten jungs geht bei sowas ein licht auf!

Antwort
von lindgren, 218

Mach nur das, was du auch wirklich willst. Er hat es zu akzeptieren.

Antwort
von xXmaxipoXx, 118

Du musst nichts was du nicht möchtest Punkt !

Antwort
von Dilaralicious2, 104

Häää du hast mit ihm geschlafen aber blasen ist dann zu früh was ist das für eine logik. Wenn ist es dich anders rum also eig gehört es für mich schon dazu und auch gern mal die gegen leistung also lecken

Antwort
von Wolfgangschaef, 176

Also mir ist es egal solange ich lecken kann und wenn Frau meinen mit den Mund verwöhnen möchte freue ich mich um so mehr aber dann bis zum letzten Tropfen.

Antwort
von Paladinbohne, 276

Also ich finde, Sex kann länger warten als n BJ.. Der BJ wäre quasi der "Ersatz", wenn man (bzw.
Frau) seine Fufun noch nicht hergeben will.

Antwort
von Duesselbub, 196

Sex macht Spaß, wenns beiden Spaß macht. Wenn du also noch etwas warten willst und dein Partner ist damit einverstanden ist, waum nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community