Frage von EinJungeMitHerz, 240

Ernste Frage an Atheisten: wie erklärt ihr euch Exorzismus und Besessenheit?

Die Frage soll nicht provokant sein ich möchte nur verstehen wie man nicht an Gott glauben kann wenn es so was gibt. 

Weil eine Bekannte von mir hat nen Exorzismus miterlebt wo auf einmal die Frau die besessen war angefangen hat wie ein Mann zu reden. Also mit Männerstimme und der männliche Geist in ihr hat gesagt dass er sie nicht gehen lassen wird.

 Aber der Priester hat es geschafft ihn raus zu scheuchen. Wie kann man sich so was erklären ?

Antwort
von Phylangan, 40

Ich kann auf diese Frage tatsächlich aus mehreren Blickwinkeln beantworten, habe ich als Gläubiger selber an solchen Befreiungsdiensten teilgenommen. Heute als aktiver Antitheist habe ich natürlich ne komplett andere Meinung zu.

Bei den Malen wo ich gezielt im Namen Jesu gebetet habe das der Dämon verschwinden soll sind ein paar Merkwürdige Sachen passiert. Diese findet man aber nur so lange merkwürdig so lange man sie im Dunst des eingefärbten Horizonts betrachtet. Das ein kleines Mädchen unheimliche Kräfte entwickelt, plötzlich jemand anfängt zu schreien und zu Halluzinieren oder auch das kollektiv geheult wird...........alles menschlich und natürlich. Nicht übernatürlich. Interessanterweise habe ich es niemals erlebt, dass eine Frau mit einer tiefen Männerstimme spricht. Rein menschlich gibt es dafür gute Erklärungen, aber ich will mal bewusst auf das übernatürliche darin eingehen.

Ich frage mich zum Beispiel, wie man darauf kommt das Dämonen immer mit einer gruseligen Grabesstimme sprechen müssen? Wieso können sie ihre Botschaften nicht ganz normal übermitteln? Selbst in der Bibel wird bei keiner einzigen Begegnen mit einem "bösen Geist" irgendeine tiefe Grabesstimme erwähnt. Wenn es für uns heute schon so etwas "besonderes" ist wenn sich die Stimme auf einmal so dramatisch verändert, wieso haben die "Schreiber" von damals es dann nicht erwähnt?

Laut der "Bibel" sind Dämonen gefallene Engel. Die stimme von Engeln wird immer und überall als lieblich süß, wohlklingend usw. beschrieben. Wo hat sich beim Fall der Engel bitte ihre Stimme verändert? Oder auch ihr Aussehen? Während Engel immer glamourös und majestätisch daher kommen stellt man sich Dämonen immer als fiese Fratzen, Reptilienartig mit langen Zähnen und Krallen usw. vor. Warum? Was ist da bei ihrem "Fall" schief gelaufen? Sie haben politisch betrachtet ja nur ihre Seite gewechselt.

Der Ursprung liegt leider darin den Menschen Angst zu machen. Und zwar nicht von den Dämonen, sondern von den Anführern der Gläubigen. Sehr schnell haben diese Begriffen das sich mit Angst wunderbar Geld verdienen lässt und das ängstliche Menschen leichter zu handhaben sind. Also wurde auf unterschiedlichste Weise ein gruseliges angsteinflößendes Bild von Dämonen in die Köpfe der Gläubigen gepflanzt, das sich leider jeglicher Grundlage entbehrt. Und was in den letzten 2 Jahrzehnten an Filmen über Dämonen und dergleichen auf den Markt gekommen ist tut natürlich sein übriges.

Als Aussteiger, der tatsächlich ernsthaft mal an diese Dinge geglaubt und sie gelebt hat, sage ich heute aber, dass das alles Mumpitz ist der sich vollständig rational erklären lässt.

Und was solche Geschichten allgemein angeht: Du glaubst gar nicht was Menschen bereit sind zu tun oder zu erfinden um Aufmerksamkeit zu bekommen. Und in gewissen Kreisen bekommt man eben sehr sehr viel Aufmerksamkeit wenn man "besessen" ist.

Antwort
von Aliha, 66

Es ist traurig dass auch heute noch versucht wird, mit mittelalterlichen religiösen Riten seelisch Kranken zu helfen. Meist führt das dazu, dass diese Menschen auch körperlich zu Grunde gehen. Siehe Anneliese Michel aus Klingenberg. Unabhängig davon ob es Gott gibt oder nicht, Exorzismus ist ein Relikt aus dem Mittelalter und gehört bestraft.

Antwort
von Jewi14, 119

Diese Begriffe stammen aus dem Reich der Gläubigen und daher glauben Atheisten nicht daran.

Mal dein Glaube bei Seiten schieben und wissenschaftlich denken, fällt dir aktuell nicht ein, oder? Ich weiß nicht, ob der Fall "Anneliese Michel" was sagt. Die Eltern waren streng katholisch und übertrugen das auch auf ihre Tochter. Anstatt ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, glauben sie lieber an Besessenheit und Exorzismus. 

Schon früh diagnostizierte die Ärzte bei der jungen Frau Epilepsie, nach ihrem Tod durch Aufzeichnungen konnten Ärzte bei ihr schwere psychogene Psychose feststellen, was eben zu diesen Wahnvorstellungen führe.

Wahnvorstellungen, die du einfach als Exorzismus und Besessenheit ansiehst. Deine Bekannte hätte also bei deinen Fall nicht teilnehmen dürften, sondern einen Arzt herbeiholen!

Antwort
von elagtric, 74

Mal den ganzen Glaubenskram beiseite : in den Horrorfilmen wird es ja ganz gerne eingesetzt : eine Frau redet plötzlich mit abgrundtiefer Männerstimme. Der Teufel oder was auch immer übernimmt in diesen Filmen immer nur den "Geist" des Opfers. Quasi Bibelkompatibel. Was das heilige Buch nicht hergibt, ist der plötzliche "Stimmbruch", also etwas ganz menschlich organisches. Exorzismus ist genauso real wie Prana, die Energie aus dem Nichts. Solange nur die "Bekannte" dabei war, würde ich die Gänsehaut zurückfahren. Da gibt es nichts zu erklären.

Antwort
von Kapodaster, 162

So genannte "Besessenheit" kann man gut durch psychische Erkrankungen erklären. Wenn der Betroffene dann durch seine Umwelt noch weiter in den Besessenheits-Wahn getrieben wird, schaukelt sich die Erkrankung leicht hoch.

Im Übrigen muss man kein Atheist sein, um solche Symptome auf psychische Erkrankungen zurückzuführen. Es gibt viele aufgeklärte Gläubige, die ds ebenso tun.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

danke aber was ist mit der männlichen stimme in ihr ?

Kommentar von Kapodaster ,

Sie wäre nicht die erste Patientin, deren Stimme während eines Anfalls extrem verzerrt klingt.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

aber die männliche stimme hat so sachen gesagt wie "ich gehe nicht" und so :/

Kommentar von Kapodaster ,

Klar. Wenn man der bedauernswerten Frau lange genug einredet, sie wäre von einem Dämon bessessen, glaubt sie es am Ende selbst.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

Danke...

Kommentar von stoffband ,

Also Exorzismus gibt es wirklich ich bin auch davon betroffen und glaube mir die Stimmen kommen nicht vom Kopf oder sonst wo her! Bei mir sprechen die Stimmen aus dem Mund und glaube mir das ist echt.Aber zum Glück spricht nur Gott zu mir dafür danke ich ihm heute!

Antwort
von raimas, 77

Da es keine Dämonen oder Teufel gibt, kann man auch nicht von ihnen besessen sein. Punkt. Ein Exorzismus ist ein Ritual, bei dem mit viel Hokuspokus so getan wird, als gäbe es Dämonen. 

Es wird sich bei Besessenheit immer um psychische Erkrankungen handeln, aber welche genau kann man aus der Ferne natürlich nicht sagen. Es gibt eine ganze Reihe psychischer Störungen, die da in Frage kommen. Ich bin da aber kein Fachmann. Wenn die Patientin selbst streng religiös ist und fest an Dämonen und Exorzismen glaubt, wirkt das ganze Spektakel natürlich sehr glaubwürdig.

Wenn eine schüchterne, unsichere Frau, die ihr ganzes Leben lang mit leiser, piepsiger Kopfstimme gesprochen hat, plötzlich unter extremem psychischen Stress aggressiv wird und ihre laute Bruststimme entdeckt, kann das ziemlich beeindruckend wirken. Das ist, als wenn ein völlig anderer Mensch vor dir steht. Hab ich selbst schon erlebt, ist aber nichts übernatürliches!

Kommentar von jackjack1995 ,

Woher willst du wissen, dass es sie nicht gibt.

Jedenfalls gibt es keine Beweise dafür, dass es sie nicht gibt.

Nur weil man etwas nicht sehen kann, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt.

Und ich glaube an Gott und so was.

Gott ist real.

Es gibt ihn, er ist wahr und er ist existent.

Auch wenn man ihn nicht sehen kann.

Von mir aus kann jeder glauben, was er will.

Ist nur meine Meinung.

Aber deine Erklärung klingt auch gut.

Kommentar von HumanistHeart ,

Woher willst du wissen, dass es unsichtbar pinke Spacepixies nicht gibt.

Jedenfalls gibt es keine Beweise dafür, dass es sie nicht gibt.

Nur weil man etwas nicht sehen kann, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt.

Und ich glaube an unsichtbar pinke Spacepixies und so was.

unsichtbar pinke Spacepixies sind real.

Es gibt sie, sie ist wahr und sie existieren.

Auch wenn man sie nicht sehen kann.

Von mir aus kann jeder glauben, was er will.

Ist nur meine Meinung.

Aber deine Erklärung.... sorry, die ist unbrauchbar.

Kommentar von raimas ,

Solange du nicht beweisen kannst, dass Gott existiert, kannst du auch nicht behaupten, dass er real ist. Vielleicht bildest du es dir nur ein?

Kommentar von Phylangan ,

Also das ist schon sehr ignorant.

Einer Behauptung die fehlenden Beweise anzukreiden und im gleichen Atemzug die eigene unbeweisbare Behauptung als Faktum anzuführen.

Kommentar von raimas ,

Es ist ein Unterschied, ob eine Behauptung prinzipiell unbeweisbar ist, oder aufgrund fehlender Beweise unbewiesen ist!

Man kann eben grundsätzlich nie beweisen, dass etwas nicht existiert. Man kann höchstens beweisen, dass etwas existiert. Die Beweislast liegt daher immer bei demjenigen, der behauptet, dass etwas existiert, und nie bei dem, der behauptet, dass etwas nicht existiert. Das ist einfache Logik und nicht zu ändern!

Dass ich mir so sicher bin, dass Gott nicht existiert, obwohl ich das - prinzipiell! - nicht beweisen kann (und will), liegt daran, dass Menschen seit 10.000 Jahren oder länger an Götter glauben, und bis heute nicht ein einziger Beweis für die Existenz auch nur eines einzigen davon erbracht werden konnte. Die Wahrscheinlichkeit, dass Gott dennoch existiert, ist so astronomisch klein, dass ich mir die Freiheit nehme, sie zu ignorieren. Ebenso ignoriere ich die Wahrscheinlichkeit, dass morgen die Sonne nicht mehr aufgeht (nur weil es noch nie passiert ist, heisst das nicht, das es nicht morgen passieren könnte, nicht wahr?) Oder die Wahrscheinlichkeit, dass es das Ungeheuer von Loch Ness gibt (Nur weil es noch nie ... u.s.w.) Ich hätte Sorgen, sonst nicht mehr ernst genommen zu werden.

Antwort
von SpicyMuffin, 123

Das Zucken, dass häufig mit Bessesenheit einhergeht, wird von vielen Atheisten als Epilepsie gedeutet. Bei anderen Sachen meinen viele, es wäre nur gespielt, die Frau wird dafür bezahlt.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

aber wie kam es dazu dass sie eine Männerstimme hatte ?

Kommentar von SpicyMuffin ,

Ich glaube schon, dass es da Tricks gibt, mit denen das erreicht werden kann. Allerdings fällt es mir schwer, eine gescheite Erklärung zu finden, da ich an Exorzismus glaube und nur das wiedergeben kann, was atheistische Freunde von mir sagen.

Antwort
von Griesuh, 55

Das sind ganz einfach psychische Erkrankungen und haben nicht mit Satan und dem Teufel zu tun.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

aber wieso hatte die Frau dann eine Männerstimme und wieso hat der Mann in ihr dann gesagt dass er sie nicht gehehn lässt und so ? :/

Kommentar von Griesuh ,

Das kommt davon, weil das Gehirn nicht mehr richtig arbeitet. Es wirft alles durcheinander und verändert dadurch auch die Persönlichkeit.

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

danke...

Kommentar von stoffband ,

schwachsinn

Kommentar von Griesuh ,

Stoffband: bist du auch schon davon betroffen?

Antwort
von Wischkraft1, 101

Beinahe eine normale Begebenheit in der Psychiatrie.
Selbst wenn man mal etwas Unerklärliches erfährt,  muss man nicht gleich Gott dafür verantwortlich machen

Kommentar von EinJungeMitHerz ,

ok aber wie kann es dann sein dass die Frau eine Männerstimme hatte ?

Kommentar von Wischkraft1 ,

Die Stimmlage und Charakteristik kann sehr weit verändert werden. Bewusst machen das doch die Schauspieler und Sänger, Bauchredner.

Kommentar von stoffband ,

Du hast keine Ahnung!

Antwort
von NorwinSchneider, 20

Atheisten haben für alles eine erklärung die aber nie zu 100% bewiesen ist!

Exorzismus gibt es wirklich!

Antwort
von Meatwad, 18

Gegenfrage: Wieso gibt es keinen einzigen Fall von Besessenheit bei Atheisten?

Kommentar von stoffband ,

weil sie danach keine Atheisten mehr sind!

Antwort
von najadann, 63

Besessenheit ist eine psychische Erkrankung die durch einen starken Glauben noch dramatisiert wird.

Lies mal dieser Bericht und du verstehst besser:
http://derstandard.at/1363706237833/Exorzismus-vom-Teufel-besessen

Kommentar von stoffband ,

Bessenheit ist eine psychische Erkrankung, aber was löst sie aus? Wo kommen die Stimmen her? Sie kommen nicht aus dem Nichts sie sind Real!

Kommentar von najadann ,

Sie sind nicht real, du solltest  den Bericht auch lesen, um zu begreifen. 


http://derstandard.at/1363706237833/Exorzismus-vom-Teufel-besessen.
>

lies ihn 2x, wenn es mit 1x nicht reicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community