Frage von Giabe, 11

Erniedrigung des osmotischen Werts durch Stärke?

Hallo ihr Lieben,

Wir nehmen in Biologie gerade das Thema "Energetische Kopplung" und "Osmose" durch. Leider komme ich bei den beiden folgenden Sätzen überhaupt nicht weiter.

"Stärke dient den Pflanzen als Speicherstoff, der osmotische Wert wird gegenüber der reinen Glucosespeicherung erniedrigt. Die Zellen würden sonst zuviel Wasser aufnehmen."

Kann mir jemand erklären, warum genau der osmotische Wert durch die Stärke jetzt erniedrigt wird?

Und warum nehmen die Zellen bei Glucosespeicherung so viel wasser auf?

Hilfe dringend erwünscht, schonmal vielen vielen Dank!:)

LG Giabe

Antwort
von OlliBjoern, 11

Der osmotische Druck ist proportional zur Konzentration c des gelösten Stoffes. Nun löst sich Glucose wesentlich besser in Wasser als Stärke (kann man leicht selber austesten mit Traubenzucker und Mehl). Ergo baut eine Glucoselösung gegenüber reinem Wasser einen wesentlich höheren osmotischen Druck auf als Stärke in Wasser. Wasser strömt von außen in eine Zelle, die viel Glucose gelöst hat.

Man sieht das auch daran, dass eine reife Kirsche platzt, wenn sie mit Regenwasser in Kontakt kommt (Kirschen enthalten u.a. Fructose, was ebenso wie Glucose ein Einfachzucker ist, der gut wasserlöslich ist).

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community