Frage von MathildaChillda, 7

Erneute Immatrikulation in Zweitstudium möglich?

Ich habe mein Studium im Bereich Lehramt im SS 15 erfolgreich beendet und mich exmatrikuliert, um auf Reisen zu gehen. 5 Monate später sollte das Referendariat beginnen, was (um es kurz zu halten) nicht passierte. Ich habe mich deshalb im Sommersemester 2016 in einen zulassungsfreien Studiengang problemlos eingeschrieben, da ich nun in der Luft hing und somit die Vorteile des Studentenstatus weiter nutzen konnte. Bald beginnt nun das Wintersemester 16/17 und ich weis nicht, ob ich weiterhin eingeschrieben bleiben sollte. Das Problem: während des Referendariates, das im Februar 2017 beginnen wird, kommt mir die Nutzung des Zugtickets zugute und auch von Seiten der Uni wurde uns gerate, während dieser Zeit eingeschrieben zu bleiben, um diesen Vorteil zu nutzen. Da man als Student aber maximal 20h/ Woche arbeiten kann und ich irgendwie über die Runden kommen muss und mich als Student im Notfall auch nicht arbeitslos melden kann, würde ich mich jetzt exmatrikulieren und arbeiten und dann im April 2017 wieder in eben diesen Zweitsudiengang immatrikulieren. Meine Frage: geht das so einfach? Wie oft kann ich mich in einen Zweitstudiengang ein- und wieder ausschreiben? Es geht in meinem Fall um die Uni Leipzig und den für solche Fälle beliebten Zweitstudiengang Theologie. Mit ist bewusst, dass ab dem 5. Semester zusätzliche Gebühren im ZwStGang anfallen. Dennoch würde sich die Sache lohnen, da das mdv Vollticket über 100€/Monat kostet. Es sei noch angemerkt, dass ich dann insgesamt 5 Semester in einem ZwStGang eingeschrieben wäre und in diesem keine Leistungen erbracht hätte. Führt das irgendwann zum rauswurf?

Antwort
von DocShamac, 7

Dein Fall ist zu verstrickt. Das besprichst du am besten einfach mit einem Berater aus dem Studierendensekretariat. Die sind genau für solche Fragen zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community