Erneute Forderung wegen Urheberrechtsverletzung nach 5 Jahren-wie reagieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Wertes Inkasso. Die Forderung ist verjährt bzw. verwirkt. Wenn Sie mich nicht in Ruhe lassen, werde ich auf ihre Kosten einen Anwalt hinzu ziehen (negative Feststellungsklage) und seine Kostennote als Schadensersatz von Ihnen einfordern gemäß §97a (4) UrhG. Ich erwarte ihr Erledigt-Schreiben oder wir sehen uns vor Gericht wieder."

Zum Inkasso schicken und gut ist.

Verjährung 3 Jahre zum Jahresende. Ende 2013 ist es endgültig verjährt gewesen. Beginn der Verjährungsfrist war das Entstehen der Forderung und die war nach deiner Angabe 2010.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz den inkassoladen  über den Sachverhalt der Verjährung schriftlich in kenntnis und gut ist 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wiehoch ist die forderung?

bist du sicher das das verjährt ist?! da würde ich nicht drauf wetten.

eigentlich ist das thema ja nach abgabe der unterlassungserklärung erledigt. evnt wurde die forderung an das inkassounternehmen verkauft und die versuchen es halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ccobra
19.10.2016, 14:22

Ca 400 + Zinsen usw =ca 600 Euro- ja das denke ich auch 

0

Was möchtest Du wissen?