Frage von min1989, 57

Erneut Schluss trotz toller Beziehung . Wie verhalten?

Kurz zu meiner Geschichte : ich bin w, 27 Jahre alt und hatte bis dato nur schlechte Beziehung. Ich wurde entweder geschlagen oder betrogen. Von all den Beleidigungen durch die ich langsam selbst schon dachte ich sei ein Nichtsnutz ganz zu schweigen. Kurz um : ich bin geprägt. mein partner m 36 Jahre alt hatte eine schlimme Kindheit hinter sich. Die Mutter hatte ihn geschlagen, abgeschoben .irgendwann landete er im Gefängnis wg drogenhandel. Als er raus kam fing er neu an. Arbeiten , sport und er baute sich alles alleine von null auf.

Wir 2 lernten uns kennen als eine Art Affäre. Es wurde schnell mehr daraus und kurz darauf waren wir unzertrennlich. Mein Fehler...ich log ihn in 2 Dingen an.Punkt eins : ich nannte ihm einen falschen arbeitGeber ( ich arbeite in einem call Center Complex indem auch die Cousine meines vorherigen ex arbeitet) und Punkt zwei: ich sagte ihm ich würde alleine wohnen ( ich wohne noch im Haus der Eltern bzw darüber ). Wegen beidem wurde ich von meinen ex Freunden verarscht , runter gemacht, beleidigt. ich hatte Angst es zu sagen , schämte mich.deshalb hatte ich gelogen. Mein ex wusste es schon länger durch meine Familie. Irgendwann stellte er mich und ich sagte ihm sie Wahrheit. Ich weinte und schämte mich. Er sagte er verzeiht mir. Alles war gut. bis im neuen jahr. Bei jedem kleinen Streit machte er Schluss , schrie , schmiss mich aus der Wohnung , sagte ich sei eh eine Lügnerin , er glaubt mir nichts mehr , ich soll abhauen , er packte meine Sachen.ich bin schuld dass er so ist Sagt er. Das kam in 2 Monaten an die 5 mal vor . Jedes mal kam ich 2 Tage später an weinte und flehte ihn an damit aufzuhören . Er nahm mich in den arm und alles wurde wieder gut . Doch diesmal scheint es endgültig aus zu sein .er schrieb , er lasse sich nicht mehr von mir fertig machen und belügen er muss seinen Kopf frei bekommen, ich soll ihn in ruhe lassen . Er kam nicht runter als ich vor der Tür stand . Holte bei meinen Eltern all seine Sachen ab.

Ich muss dazu sagen , dass wir uns in dem Jahr indem wir ein paar sind blind verstehen . Wir tun alles füreinander. Er unterstützt mich wo er nur kann. Er will Kinder und eine Familie mit mir und er kümmert sich jeden einzelnen Tag rührend um mich. Sucht nach whg für uns etc .

Ist das bedingt durch seine Kindheit? Ist es sinnlos mit ihm ? Kann ich ihm irgendwie helfen ? Ich bin verzweifelt und Fall in ein tiefes Loch seid gestern .

Min

Antwort
von pingu72, 28

Anscheinend hat er das Vertrauen zu dir verloren. Wenn du die Gelegenheit hast solltest du ihm vielleicht noch einmal erklären WARUM du ihn belogen hast. Er sieht grad wahrscheinlich nur die Lüge und dass er es durch Dritte erfahren hat, aber nicht deine Beweggründe. Vielleicht versteht und verzeiht er es wenn du es ihm noch einmal ganz genau erklärst...

Antwort
von MorsElthrai, 15

Dein Fall ist offengestanden sehr schwierig. Als jemand der selber eine recht "unangenehme" Vergangenheit hat, kann ich die Position Deines Ex in gewisser weise nachvollziehen. Ich sage Dir einfach mal, wie es sich aufgrund meiner eigenen Erfahrungen für mich da stellt. Er hat sehr viel Verrat und Lüge erlebt und als er Dich kennen lernte, war er dennoch bereit Dir einen Vertrauensvorschuss zu geben. Dann hat er sich über eure körperliche Nähe so wohl bei Dir gefühlt, das er bereit war Dir sein Herz zu öffnen, weil er dachte das er Dir wirklich vertrauen kann. Bis er dann heraus fand, das Du nicht ganz ehrlich zu ihmbist, obwohl er Dir gegenüber ehrlich war. Er beobachtete wie lange Du diese Lüge vor ihm aufrechterhältst und musste feststellen das es für seine Ansicht zu lang war. Erst als er Dich konfrontierte hast Du die Lüge eingestanden. Damit hat sich ihn ihm etwas blockiert, weil er jetzt davon ausgehen muss, das Du immer wieder bereit bist ihn an zu lügen und er Dir einfach nicht mehr vertrauen kann. Es heisst nicht umsonst, "wer einmal lügt dem glaubt man nicht, selbst wenn er dann die Wahrheit spricht". Dieses Sprichwort soltest Du Dir mal merken.Auch wenn ich Deine Vorsicht durch Deine Erfahrungen verstehen kann.

Ehrlichgesagt, solltest Du ihn meiner Meinung nach wirklich erstmal in Ruhe lassen. Gib ihm etwas Zeit. Schreibe ihm in 1-2 Monaten einen Biref indem Du ihm mal alles erklärst. Und verlange dabei nichts von Ihm, aber sage ihm, das Du bereit bist einen Neustart diesmal OHNE Lügen zu machen, wenn er bereit ist Dir zu vertrauen und Dir noch eine Chance zu geben.

Ich kenne das gut. Wenn man das Vertrauen einmal verloren hat, ist es extrem schwer bis teilweise unmöglich es wieder zu bekommen. Also denk mal über meinen Vorschlag nach. Denn je mehr Du ihn jetzt bedrängst, umso schlimmer machst Du es.

Ich wünsche Dir alles Gute

Kommentar von min1989 ,

ich Danke dir für dir antwort.ich weiß nur nicht wie lange ich das selbst noch aushalte da er mich mitletweile auch jedes mal beleidigt hat und schön Sätze wie " stirb meinetwegen " fallen .

Kommentar von MorsElthrai ,

Gerade dann solltest Du es erstmal 1-2Monate ruhen lassen. Nur so habt ihr beide die Möglichkeit euch zu beruhigen und danach nochmal in Ruhe darüber zu reden. Momentan scheint da viel zu viel aufgestautes zu sein, das sich im Streit dann entlädt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community