Frage von uniformhumor, 58

Ernährungsumstellung und Ausdauersport?

Ich habe mich in den letzten Jahren eigentlich ganz normal ernährt, hatte dann aber immer am Abend vor dem Fernseher so eine richtige Fressattacke. Dadurch hab ich dann auch relativ schnell zugelegt. Laut BMI Normalgewicht, aber ich merke selber, dass es einfach zu viel ist. Da meiner Größe (1,80m, für mein Alter nicht gerade wenig) merkt man es nicht so richtig, aber beim Ausdauersport komme ich richtig schnell an meine Grenzen. Auch will ich mich für den Wehrdienst (AT) bestmöglichst vorbereiten. Ich weiß, dass Abnehmen - besser gesagt "sportlicher werden", mit dem Gewicht hab ich ja nicht mal so ein Problem - nicht von heute auf morgen geht, und dass eine gesunde Ernährung besonders wichtig sein soll. Also: Esse kein Frühstück, ersetze es normalerweise durch nen Becher Kaffee, trinke aber auch genug Wasser. Mittagessen dann nach der Schule am Nachmittag meist etwas kohlenhydrathaltiges, z.B. Kartoffeln (Vegetarier - seit ich 5 bin ^^) Dann zum Abendessen irgendein Gebäck. Tja, und dann krieg ich Heißhunger auf Chips, oder was auch immer Süßes im Kühlschrank ist. 1) Wie halte ich der täglichen Fressattacke am Abend stand und habt ihr sonst noch Tipps zu gesünderer Ernährung? 2) Und kennt ihr irgendwelche Indoor-Übungen oder Ausdauer steigende Sportarten? Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, Community-Experte für Ernährungsumstellung, Größe, Kondition, ..., 29

Hallo! Fressanfälle am Abend kommen meistens weil man z. B. morgens verzichtet hat. Und Chips solltest Du einfach nicht da haben . 

Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen. Du solltest Dir also ein Gerät kaufen. Allerdings ist Sport im Freien wie Joggen schon für den Kopf besser. 

Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter guter Fettverbrennung bleibt. 

Ich wünsche Dir noch ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.

Antwort
von Mikkey, 36

Iss ein "richtiges" Abendessen, vor allem kein süßes. Das Gebäck kannst Du morgens zu der Tasse Kaffee essen. Beispiel: Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Aubergine.

Ansonsten setze nicht beim Essen an, sondern beim sportlicher Werden". Mache Ausdauersport, ab Besten laufen (lang und langsam). Damit kannst Du Deinen Energieverbrauch besser steuern, als Du es bei der Aufnahme schaffst.

Antwort
von lluisaT, 20

Fressanfälle kommen dadurch das du deinem Körper über den Tag nicht genug Kalorien zugeführt hast, esse mehr komplexe Kohlenhydrate und versuch täglich Frühstück zuessen. Das kann aber auch davon kommen da Sud abends falsch ist, wenn du Gebäck isst dasviele einfache Kohlenhydrate hat ( aus Weizenmehl (nicht aus Vollkorn) ist und viel Zucker in sich hat) dann steigt der Blutzucker rasch und wenn er fällt will der Körper mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community