Frage von EuroTrans, 34

Ernährungsumstellung für Gewichtsreduktion?

Bitte einige Anregungen, dafür wäre ich dankbar!

Antwort
von TomHermanns, 16

Hallo,

grundsätzlich kommt es gar nicht so darauf an, WAS du isst, sondern wie viele Kalorien du am Tag zu dir nimmst. Um heraus zu finden, wie viel Kalorien am Tag für dich persönlich okay sind, kannst du einen Rechner wie den folgenden nutzen:

http://www.motivate-yourself.de/kalorien-rechner-harris-benedict/

Ausgehend von diesem Wert kannst du jetzt z.B. mit einer kostenlos Kalorienzähler-App wie z.B. myfitnesspal überwachen, wie viele Kalorien du am Tag so zu dir nimmst.

Um abzunehmen, musst du nichts anderes tun, als für ein Kalorien-Defizit zu sorgen, also weniger Kalorien zu dir nehmen (App), als du benötigst (Rechner oben). Als gesundert Wert zum Abnehmen hat sich hier ein Defizit von 300-500 Kalorien am Tag bewährt. Sprich täglich etwa 300-500 kcal weniger zu dir nehmen, als der Rechner oben für dich ausgerechnet hat.

Das erreichst du am Einfachsten, in dem du auf Lebensmittel verzichtest, die viele Kalorien haben, z.B. die typischen Sättigungsbeilagen wie Nudeln oder Reis.

Antwort
von herakles3000, 8

1 Esse nur deine Tageskalorien  + das Notwendieg wen du einen Körperliche anstrengende Tag hast .

2 Verzichte auf Weißbrot und esse Sattmacher nicht sachen wie salat als Hauptmahlzeit.

3 Pass auf Was du Trinkst da einiegs viele Kalorien hat.

4 Mache 2-3 Mal in der Woche Sport der dir Spaß amcht und aus dem Ausdauer bereich kommt.

5 Dein gewicht ist Größe minus 100 Gleich Idealgewicht Anders bei Frauen das ist es minus 10 kg

Antwort
von AquariumFan, 15

Wasser statt Saft. Weniger Süßigkeiten und fettige Sachen. Mehr Obst und Gemüse. Vollkornbrot statt Toast.

Antwort
von ico84, 12

ich verzichte komplett auf Zucker. nicht auf Fruchtzucker!!!! das macht unheimlich viel aus. Trinke auch nur Wasser und Tee ohne Zucker. 

Antwort
von somi1407, 11

Ich finde Punkte/kcal zählen hilfreich.

www.my-miracle.de ist ein kostenloses Programm, vielleicht hilft dir das

Antwort
von Sonnenstern811, 12

Schwierig, nicht wahr, wenn hier kein Mensch weiß, wie du dich bisher ernährt hast. Faustformel: WenigerKalorien einschieben, als du verbrauchst. Damit wäre schon mal recht viel erreicht.

Oder im Klartext: Weniger essen,mehr Bewegung, möglichst Sport.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten