Frage von Swordwarrior, 34

Ernährungsplan für einen minderjährigen zum Trainieren. Tipps bzw Vorschläge?

Bin 14, männlich und trainiere seit eineinhalb Monaten.
Problem: Bauch (fett) geht ganz unten nicht weg. Oben drüber ist schon 6 pack Ansatz und an der Brust geht das auch nicht so gut weg (Muskeln trzdm schon gut gewachsen an der Brust. (Leichte Männertitten wenn ich Brust nicht anspanne :/ )

Was sollte ich beachten beim Essen (bin ja noch im Wachstum)
Esse/trinke nichts zuckerlastiges wie Schokolade, Nutella sowie cola, Sprite usw mehr, fast Food esse ich auch nicht mehr.

Ich esse halt ganz normal ^^
Morgens ein Brötchen mit irgendwas herzhaftem oder ein Butterbrötchen.
Dazu eine Tasse milch oder Cappuccino

Mittags mache ich mir was warm was es am Vor Tag abends gab oder Schmier mir nen Brot bzw Brötchen

Abends kocht meine Mutter was oder wir essen Brot (mit Käse, Wurst und so).
Wenn sie kocht, eigentlich recht gesund also es ist manchmsl Fleisch und dazu Salat manchmal ne Suppe und heute gabs Chinesisch halt ^^ Aber eigentlich nicht wirklich ungesundes

Also Ideen was ich beachten soll oder ändern soll?

Antwort
von GRULEMUCK, 28

Hi,

in deinem Alter ist eine ausgewogene Ernährung das A und O. Ich würde dir also raten zumindest die nächsten 1-2 Jahre noch auf irgendwelche Diätformen, Makrotimings, etc. zu verzichten und einfach nur darauf zu achten deinen täglichen Kalorienbedarf zu decken (Obst und Gemüse nicht vergessen!). Ein 3x in der Woche ausgeführtes Ganzkörpertraining mit den klassischen Bodyweightübungen wie Kniebeugen, Liegestütze, Klimmzüge und Dips reicht für den ersten Kraftaufbau vollkommen aus. Mit 16 kannst du dann den nächsten Schritt ins Fitnessstudio wagen.

MfG
GRULEMUCK

Kommentar von Swordwarrior ,

Mache bis jetzt hanteltraining-> curls, Plank halten, Liegestütze und so mein genauer plan in meiner letzten frage.
An den Armen sind schon Deutliche Veränderung sichtbar am Bauch auch zum Teil und wenn ich Oberkörper anspanne ist meine Brust ziemlich breit (das ist neu)

Nur das Fett geht nicht so richtig weg

Antwort
von janfred1401, 17

Du achtest sehr gut auf deine Ernährung. Da solltest du nichts dran ändern. In deinem Alter würde ich noch auf Nährstoffpräperate verzichten. Dann eher viel Magerquark.

Für die unteren Bauchmuskeln musst du deine Übungen varieren. Crunches/situps sind eher für die oberen Bauchmuskeln. Für die unteren Bauchmuskeln: Beinheben im liegen (bis zum verrecken :-) oder, wenn möglich Beinheben am Barren/Dipbarren.

Sehr gut für den Anfänger sind immer Klimmzüge. Da kannst du zwischendurch auch dein Beinheben an der Klimmzugstange machen.

Kommentar von Swordwarrior ,

Achso.. Ja oben sind ja auch schon gut Muskeln nur unten nicht 🙈

Mh das Problem ich hab abgesplitterten Knorpel unterm Steißbein der sich durch die vielen Sit ups entzündet hat, war Natürlich beim Arzt und der Sagte das ich das wenn es mich stört raus operieren lassen kann aber solange es wieder verheilt ist das nicht notwendig.
Ist nach einer Woche (ohne Sit ups und ohne es zu belasten) wieder verheilt und seit dem mache ich keine Sit ups mehr sondern Plank halten (das ist ja auch für ganz Körper Spannung) deshalb mach ich ungern Übungen wo ich mich nach hinten lehne weil ich dann das abgesplitterte belaste.
Mhh Klimmzüge kann ich leider nicht machen haben sowas bei uns in der Nähe nicht (so nen Gerüst oder so) oder kann man sich Klimmzugstangen im Haus oder irgendwie einbauen ohne das es wirklich stört?

Kommentar von janfred1401 ,

Es gibt Klimmzugstangen, die werden zwischen den Türrahmen geschraubt. Ab einer bestimmten Körpergröße (ab 1,85m) funktioniert das aber nicht so gut.

Planke ist natürlich auch top für den Bauch. Aber auch darauf achten, dass der untere Rücken auch trainiert wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community