Frage von DasWolke, 77

"Ernährungsplan" einer Katze?

Hallo,

ich werde in einer Woche ein junges Kätzchen bekommen, weiß nur nicht mit was und wann ich sie füttern soll/muss, weil sie auch noch so jung ist! ca. 8 Wochen alt. Trockenfutter, Feuchtfutter, Abends, Mittags, Milch, Wasser ...? Was ist der "Ernährungsplan" eurer Katze? Bin jedem Kommentar dankbar! :D

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MiraAnui, 21

Hochwertiges nassfutter ohne Getreide, zucker und mit mindestens 60% fleisch. Und das so viel wie er will bis er 1 jahr alt ist.

Trockenfutter sollte gar nicht gefüttert werden. Auch milch braucht keine Katze.

Als mein kater kam war er ca. 6 Wochen alt, auch dieser bekam keine Milch sondern so viel nassfutter wie er wollte

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 28

Was für ein herzloser Mensch gibt denn ein einzelnes Kätzchen ab, und das auch noch vier Wochen zu früh?! :-(

Lasst die Katze noch vier Wochen da, wo sie ist und nehmt sie dann zusammen mit einem Geschwisterchen, Einzelhaltung von so jungen Katzen und von Wohnungskatzen ist Tierquälerei.

Füttert ein hochwertiges Nassfutter, also eins mit hohem Fleischanteil und ohne Zucker, Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse. Katzen in dem Alter bekommen mindestens fünf Mal am Tag Futter, dabei dürfen sie jedes Mal so viel fressen, wie sie möchten.

Milch hat in der Ernährung von Katzen nicht zu suchen, man kann allenfalls gelegentlich ein paar Tropfen laktosefreie Milch als Leckerlie anbieten.

Antwort
von FancyDiamond, 46

Die beste Ernährung für einen so jungen Katzenwelpen wäre in erster Linie die Muttermilch! Ich kann nicht verstehen, dass selbst bei der Tierhaltung das Motto " Je jünger desto besser" lautet.

Ein Tier bedeutet Verantwortung, über viele gemeinsame Jahre hinweg. Du hingegen, zeigst von Beginn an, dass du selbige nicht tragen kannst.

Dass Katzen eine Laktoseintoleranz haben, ist dir ja noch nicht mal bewusst. Ansonsten würdest ja nicht explizit fragen, ob und wann du Milch anbieten kannst.

Kommentar von MiraAnui ,

Mit 8 Wochen braucht eine katze keine muttermilch

Kommentar von FancyDiamond ,

Natürlich trinkt es noch bei der Mutter, trotz Zufütterung von fester Katzennahrung.

Das trägt zum Einen zur Sozialisation bei. Zum anderen erhält es über die Muttermilch wichtige Anti Körper die der Immunabwehr dienen.

Wer zukünftig eine anfällige Kartze  haben will, der verzichtet jedoch darauf.

Antwort
von elfriedeboe, 20

Eher Feuchtfutter kein Trockenfutter und würde das füttern was sie gewohnt sind, also fragen wenn es möglich ist!

Und eher kleinere Mengen und öfters !

Antwort
von Maxipiwi, 41

Warte, bis sie etwas älter ist und sozialisiert ist. Sonst hast du später Probleme. 

Nämlich eine Katze, die kratzt und beisst, weil sie nicht gelernt hat, wann Schluß ist. 

Antwort
von eggenberg1, 5

ein so  junges kätzchen  sollte noch wenigstens  2 -4  wochen bei seiner rmutter bleiben können und den geschwistern -- wenn das nicht möglich ist,weil die mutte r evtl verstorben ist ,dann  nehmt UNBEDINGT ZWEI kätzchen  ,denn so ein lüttes  tier  darf niemals allein a ufwachsen -- katzen sind  sowieso KEINE einzeltiere , sondern  nur einzeljäger.

 so ein kleines kätzchen  bekommt hochwertiges NASSFUTTEr   ,wo KEIN GETREIDE drin ist und auch KEIN ZUCKER  -( steht bei   der inhaltangabe )so ein futter bekommst du aber NICHT im supermarkt um die ecke .. ein katzenbaby  benötigt auch KEIN kittenfutter,man kann es  von anbeginn mit normalem katzennassfutter  ernähren..

katzenkinder dürfen bis zum1/2 jahr -3/4 Jahr   soviel fressen ,wie sie mögen-- das kann  auch schon mal 8 x am tag sein -- weil sie immer nur eßlöffelweise  fressen . also sollte immer jemand zu hause sein ,der sich um die kätzchen kümmern kann , denn wenn das futter zu lange steht ,dann mögen es viele tiere nicht mehr .------

Wasser  muß ebenfalls immer  erreichbar sein ,aber  es darf  NICHT NEBEN  dem  futter stehen ,sondern an einer  weiter entfernten stelle,die auch  gut erreichbar ist- am besten stellt man an unterschiedlichen stellen  2-3  schüsslchen wasser  auf  , damit   das tier  auch wirklich genügend  trinkt.

auch katzenbabys mögen schon  gern  frisches  rohesfleisch- und brauchen es  für die zähne zum knabbern .-- du kannst den beiden also gleich von anbeginn auch  rohes geflügelfleisch geben  -- puten -hähnchenbrust ( gibts  günstig  beim aldi )auch  gulaschstücken  oder wenn ihr habt kanninchenfleisch ,auch mal seelachs oder auch mal  hühnchenherzen auch mal hühnerhälse  --aber bitte immer alles  roh --keine angst  vor samonellen   ,katzen  werden damit fertig !

Antwort
von Spezialwidde, 46

Du weißt dass Kätzchen mindestens 11 besser 12 Wochen bei der Mutter bleiben sollen?!

Kommentar von moeiking ,

Eigentlich ja

Kommentar von Maxipiwi ,

Eben, sie sind dann auch noch niedlich. 

Antwort
von moeiking, 43

Unsere 2 Katzen bekommen jeweils Morgens,Mittags und Abends etwas zu essen (Feuchtfutter; nicht zu viel). Du kannst der kleinen Katze gerne eine kleine Schüssel mit Milch verdünnt mit Wasser geben, das mögen unsere sehr gerne.

Kommentar von FancyDiamond ,

Dass Katzen gerne Milch trinken, ist klar. Sie bekommt ihnen nur leider nicht. Auch nicht verdünnt!

Kommentar von Spezialwidde ,

So ist es, es sei denn extra aufbereitete Katzenmilch. Braucht eine gesundernährte Katze aber auch nicht, ihr reicht Wasser.

Kommentar von moeiking ,

Unsere bekommen auch nur sehr selten verdünnte Milch und dann sehr verdünnt. Zu 90 - 95 % bekommen sie Wasser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community