Frage von MaikMH, 32

Ernährungsergänzung, Grünteeextrakt, Erfahrungen etc. - steht hier irgendwas im Konflikt?

Guten Tag liebe Community!

Wieder einmal wende ich mich mit einer Frage an euch, in letzter Zeit habe ich mich in Sachen Ernährung (leider) sehr gehen lassen.

Das einige der hier aufgeführten Mittel umstritten sind, ist mir bewusst, allerdings habe ich bereits mit L-Carnintin vor 3 Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht (von 85, auf 70 Kg)

zu mir: Ich bin 21 Jahre jung, gerade mal 1,75 groß dafür aber (wieder) 85 kg schwer. Lt. dem Doc habe ich hervorragende Blutwerte, leider bin ich ein sehr nervöser Mensch und lasse mich leicht ablenken.

Damals habe ich viel Ausdauersport gemacht und so in 2 Monaten 15kg verloren, mittlerweile sind diese wieder drauf und ich möchte grundlegend an meiner Ernährung was ändern da ich denke, dass es mir auch hilft.

Jetzt habe ich mir folgendes Gedacht und würde gerne wissen, ob hier irgendwas in Konflikt steht oder welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

Ich habe mich wieder für L-Carnintin entschieden und Grünteeextrakt. Ein Teetrinker bin ich nicht, ich trinke 2-3 Tassen Schwarzen Kaffee am Tag, das ist mir lieber :-)

Warum Grünteeextrakt? Weil es "angeblich" beim Abnehmen hilft und auch eine beruhigende Wirkung hat, das L-Carnitin soll auch helfen sich besser Konzentrieren zu können.

Außerdem bin ich Gemüse und Obstlegasteniker, daher dachte ich mir morgentlich jeden Tag einen Glas Saft frisch presse (Sellerie und was ich noch so alles finde)

Ich habe definitiv nicht vor meinen Körper mit Chemie vollzupumpen, meines Wissens ist L-Carnitin und Grünteeextrakt aber auf plfanzlicher basis.

Also vom Ablauf her dachte ich mir: Morgens mein Glas Saft und je eine Kapsel G-Extrakt und Carnitin, und ggf. je eine zweite vor dem Sport, denn 2-3x die Woche Joggen möchte ich auch wieder.

Jetzt meine Frage und ich weiß ich mache es euch nicht leicht, steht hier irgendwas im Konflikt? Frei nach dem Motto "What?! Grünen Tee und dann Kaffee? Geht net.!

Und im Allgemeinen ,was haltet ihr davon? Wie gehabt, es sind keine wundermittel das weiß ich bereits :-)

Vielen Dank für die Antworten!

gruß Maik!

Antwort
von Havenari, 8

Ich bin ja der Ansicht, dass es völlig Jacke wie Hose ist, ob du nun Grün-, Blau- oder Lilateeextrakt zu dir nimmst. Der entscheidende Faktor scheint mir eher die Tatsache zu sein, dass du mal fleißig Sport getrieben hast und das jetzt anscheinend nicht mehr tust.

Ich halte nichts von Wundermittelchen gleich welcher Art, seien sie nun "chemisch", pflanzlich, homöopathisch oder sonstwas.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten